Regierungspräsidentin Dorothee Feller lädt ein
Neujahrsempfang: Tradition in neuem Gewand

Münster -

Neue Haus­herrin, neues Gewand für den traditionellen Neujahrsempfang. Zu diesem begrüßte Dorothee Feller erstmals als Regierungspräsidentin mehr als 200 Gäste im Hauptgebäude der Behörde am Domplatz in Münster.

Donnerstag, 11.01.2018, 17:01 Uhr

Erstmals fand der Neujahrsempfang im lichten Foyer des Hauptgebäudes der Behörde statt.
Erstmals fand der Neujahrsempfang im lichten Foyer des Hauptgebäudes der Behörde statt. Foto: Wilfried Gerharz

Feller warb in ihrer Ansprache für einen intensiven Austausch mit den Niederlanden – „mit den Nachbarprovinzen Gelderland und Overijssel teilen wir mehr als nur 110 Kilometer gemeinsame Grenze“. Die Zu­­sammenarbeit solle immer mehr zu einer Selbst­verständlichkeit werden.

Regionale Kooperation

Mehr Kooperation wagen, das funktioniert natürlich auch regional. Aus Sicht der Regierungspräsidentin ist ei­ne engere Zusammenarbeit der westfälischen Teilregionen erforderlich; auch, um den Metropolregionen Ruhrgebiet und Rheinland etwas entgegensetzen zu können. Wichtig sei, „gemeinsam die Interessen des ländlichen Raumes zu vertreten“.

Neujahrsempfang der Regierungspräsidentin Dorothee Feller

1/19
  • Neujahrsempfang der Regierungspräsidentin Dorothee Feller Foto: Wilfried Gerharz
  • Neujahrsempfang der Regierungspräsidentin Dorothee Feller Foto: Wilfried Gerharz
  • Neujahrsempfang der Regierungspräsidentin Dorothee Feller Foto: Wilfried Gerharz
  • Neujahrsempfang der Regierungspräsidentin Dorothee Feller Foto: Wilfried Gerharz
  • Neujahrsempfang der Regierungspräsidentin Dorothee Feller Foto: Wilfried Gerharz
  • Neujahrsempfang der Regierungspräsidentin Dorothee Feller Foto: Wilfried Gerharz
  • Neujahrsempfang der Regierungspräsidentin Dorothee Feller Foto: Wilfried Gerharz
  • Neujahrsempfang der Regierungspräsidentin Dorothee Feller Foto: Wilfried Gerharz
  • Neujahrsempfang der Regierungspräsidentin Dorothee Feller Foto: Wilfried Gerharz
  • Neujahrsempfang der Regierungspräsidentin Dorothee Feller Foto: Wilfried Gerharz
  • Neujahrsempfang der Regierungspräsidentin Dorothee Feller Foto: Wilfried Gerharz
  • Neujahrsempfang der Regierungspräsidentin Dorothee Feller Foto: Wilfried Gerharz
  • Neujahrsempfang der Regierungspräsidentin Dorothee Feller Foto: Wilfried Gerharz
  • Neujahrsempfang der Regierungspräsidentin Dorothee Feller Foto: Wilfried Gerharz
  • Neujahrsempfang der Regierungspräsidentin Dorothee Feller Foto: Wilfried Gerharz
  • Neujahrsempfang der Regierungspräsidentin Dorothee Feller Foto: Wilfried Gerharz
  • Neujahrsempfang der Regierungspräsidentin Dorothee Feller Foto: Wilfried Gerharz
  • Neujahrsempfang der Regierungspräsidentin Dorothee Feller Foto: Wilfried Gerharz
  • Neujahrsempfang der Regierungspräsidentin Dorothee Feller Foto: Wilfried Gerharz

Der ist wirtschaftlich stark. Damit das so bleibt und seine Attraktivität nicht leidet, müsse der Digitalisierung ­genauso Aufmerksamkeit geschenkt werden, wie dem Thema Mobilität, so Feller.

Mahnende Worte zum Finale: Die geplante Ansiedlung einer zentralen Aus­länderbehörde in Münster dürfe selbstredend kritisiert werden, in diesem Kontext Farbbeutel gegen Verwaltungsgebäude zu werfen, gehe jedoch zu weit.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5417412?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F
SEK-Beamte überwältigen Randalierer
Auf der ehemaligen Hofstelle Herbert im Kiebitzpohl sah es am Sonntagabend verheerend aus. Etliche Gegenstände, darunter zahlreiche Möbel, hatte der 38-jährige Randalierer aus dem Fenster geworden. Er sorgte für einen Großeinsatz der Polizei.
Nachrichten-Ticker