Mehrere Einsätze in Telgte
Polizei im Dauereinsatz

Telgte -

Zwei Trunkenheitsfahrten und eine „Meinungsverschiedenheit“ zwischen Mutter und Tochter, die letztlich den Einsatz von Beamten notwendig machte, forderten die Polizei.

Donnerstag, 19.04.2018, 11:04 Uhr

Gleich drei Einsätze gab es für die Polizei in Telgte. Zwei Trunkenheitsfahrten und eine Auseinandersetzung zwischen Mutter und Tochter forderten die Beamten.
Gleich drei Einsätze gab es für die Polizei in Telgte. Zwei Trunkenheitsfahrten und eine Auseinandersetzung zwischen Mutter und Tochter forderten die Beamten. Foto: Große Hüttmann

Das Hilfeersuchen erreichte die Polizei-Leitstelle am späten Mittwochnachmittag. Am Telefon hatten die Beamten ein Mädchen aus Telgte, das von einer heftigeren Auseinandersetzung mit ihrer Mutter berichtete. Sie bat die Beamten, dringend zu kommen und die Sache zu klären.

Streit zwischen Mutter und Tochter

Sicherheitshalber wurde nicht nur ein Streifenwagen zur Wolbecker Straße geschickt, sondern auch ein Rettungswagen. Beim Eintreffen der Beamten war nach Angaben von Polizeisprecherin Susanne Dierkorte ein „längeres Gespräch“ mit den beiden Beteiligten notwendig. Zudem sei das Jugendamt eingeschaltet worden, das letztlich für die Nacht eine „Lösung zur Unterbringung der Tochter“ gefunden habe.

Mit 1,94 Promille erwischten die Beamten am frühen Donnerstag eine Autofahrerin auf der Von-Siemens-Straße. Einsatzkräfte hielten nach Angaben der Pressestelle die 23-Jährige im Rahmen einer routinemäßigen Kontrolle an und stellten Alkoholgeruch fest. Die Beamten ließen die Telgterin einen Atemalkoholtest durchführen, der mit 1,94 Promille „mehr als deutlich ausfiel“, heißt es in einer Stellungnahme. Daraufhin nahmen die Polizisten die junge Frau zur Blutprobenentnahme mit und leiteten gegen sie ein Strafverfahren ein. Zudem wurde der Führerschein einbehalten.

Trunkenheitsfahrten

Mehrere aufmerksame Verkehrsteilnehmer meldeten der Polizei am Mittwoch gegen 20.15 Uhr einen in Schlangenlinien fahrenden Lkw auf der B 64 zwischen Warendorf und Münster. Die Einsatzkräfte hielten den Fahrer des Gespanns im Raum Telgte an und ließen den 59-Jährigen einen Atemalkoholtest durchführen. Dieser ergab einen Wert von 2,16 Promille. Die Beamten nahmen den Mann aus Bad Emstal mit zur Wache, wo sie ihm eine Blutprobe entnehmen ließen und seinen Führerschein sicherstellten. Des weiteren leiteten sie gegen den Trucker ein Strafverfahren ein.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5672209?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F
Jeder Tag ein kleiner Abschied...
Ein ganz besonderer Arbeitsplatz für einen besonderen Menschenschlag: Thorsten Schmahl (links) und Carsten Rose tief unten im Ibbenbürener Bergwerk.
Nachrichten-Ticker