Open-Air-Theater
Das Programm der Freilichtbühnen in der Region

Münsterland -

Die Saison der Open-Air-Theater trägt zum Genuss des Sommers bei. Die Schauspieler sind mit Engagement dabei, die Bühnenbilder sorgen für den Rahmen, prächtige Kostüme machen Eindruck. Die Freilichtbühnen im Münsterland haben wieder ein abwechslungsreiches Programm zu bieten.

Samstag, 19.05.2018, 17:05 Uhr

„Doktor Dolittle“ wird als Welt-Uraufführung von der Freilichtbühne Hamm-Heessen gezeigt.
„Doktor Dolittle“ wird als Welt-Uraufführung von der Freilichtbühne Hamm-Heessen gezeigt. Foto: Thorsten Hübner

Unsere Redakteurin Ellen Bultmann hat auch eine Übersicht über die Aufführungen für Erwachsene zusammengestellt. Hier das Programm für Kinder:

► Billerbeck: Das Familienstück „Emil und die Detektive“ nach dem Kinderbuch-Klassiker von Erich Kästner kommt ab dem 31. Mai auf die Bühne. Der Krimi, in dem kleine Detektive große Diebe jagen, wird auch die Erwachsenen begeistern. Auf seiner ersten Reise ohne Begleitung wird Emil im Zug sein ganzes Geld gestohlen.

► Coesfeld: Bekanntschaft mit einem liebenswerten blonden Lausbub machen Kinder und ihre Begleiter in dem Stück „Michel aus Lönneberga“. Mit seinen ungewöhnlichen Ideen sorgt Michel ab dem 9. Juni für jede Menge Chaos. Jeden Tag hat Michel verrückte Einfälle. Er meint es nicht böse, doch seine Familie und Freunde müssen oft zu Hilfe kommen, wenn er etwas angestellt hat.

► Greven-Reckenfeld: Die Geschichte von „Ronja Räubertochter“, ein Klassiker von Astrid Lindgren, zeigt ab Sonntag (20. Mai), wie aus Feinden Freunde werden. Ronja ist die Tochter des Räuberhauptmanns Mattis und seiner Frau Lovis. Durch Ronjas Freundschaft mit Birk eskaliert der Konflikt zwischen ihren Familien.

► Tecklenburg: Spannung, Spaß, eine märchenhafte Kulisse und viel Musik – all das können Familien ab Sonntag (20. Mai) in den Aufführungen von „Peter Pan“ genießen. Auf der Suche nach seinem Schatten erlebt er turbulente Abenteuer, wobei er mit seiner Freundin Tinkerbell auch in Gefahr gerät.

Die Freilichtbühnen der Region

1/18
  • Eine märchenhafte Kulisse, Spannung, Spaß und ganz viel Musik: Das bietet „Peter Pan“ in Tecklenburg. Premiere des Kinderstücks ist auf der Bühne am 20. Mai.

    Foto: Heischaeff
  • Als Welturaufführung wird „Dr. Dolittle“ in Hamm-Heessen gezeigt.

    Foto: Thorsten Hübner
  • „Jim Knopf und Lukas, der Lokomotivführer“ läuft nicht nur im Kino. Die Freilichtspiele in Bad Bentheim bringen das Kinderstück als Musical auf die Bühne.

    Foto: Freilichtspiele Bad Bentheim
  • Die Freilichtbühne in Coesfeld inszeniert als Abendstück in der Saison 2018 das Musical „9 to 5“. Premiere ist am 26. Mai.

    Foto: Freilichtbühne Coesfeld
  • Live gesungen und gespielt wird „Peter Pan“ von zehn Musical-Profis, inszeniert mit mehr als 50 Kindern und Jugendlichen. Und das in der märchenhaften Kulisse zwischen London und Nimmerland auf der Bühne von Tecklenburg.

    Foto: Holger Bulk Photography
  • „Ronja Räubertochter“ wird auf der Bühne in Greven-Reckenfeld gespielt. Der Klassiker nach einer Geschichte von Astrid Lindgren hat am 20. Mai Premiere.

    Foto: Freilichtbühne Greven-Reckenfeld
  • Die Geschichte von „Momo“ und den Zeit-Dieben gibt es auf der Bühne in Oelde-Stromberg in diesem Sommer zu sehen.

    Foto: Freilichttheater Oelde-Stromberg
  • Für beste Unterhaltung sorgt das Stück „Cabaret“ ab dem 9. Juni auf der Freilichtbühne von Hamm-Heessen.

    Foto: Thorsten Hübner
  • „Rabatz im Zauberwald“: Das Stück feiert am 27. Mai auf der Bühne in Hamm-Heessen Premiere.

    Foto: Thorsten Hübner
  • Im Land der tausend Vulkane begegnen Jim Knopf und Lukas, der Lokomotivführer dem traurigen Halbdrachen Nepomuk.

    Foto: Freilichtspiele Bad Bentheim
  • Und ab die Post: Peter Pan kann sogar fliegen ...

    Foto: heischaeff
  • Ronja Räubertochter: Durch die Freundschaft von Ronja mit Birk eskaliert der Streit zwischen den Familien. Wie der Trubel ausgeht, ist in Reckenfeld zu sehen.

    Foto: Freilichtbühne Greven-Reckenfeld
  • Momo lebt in der Ruine eines Amphitheaters. Welch‘ passende Kulisse für ein Stück auf der Freilichtbühne in Oelde-Stromberg.

    Foto: Freilichttheater Oelde-Stromberg
  • Das „Wirtshaus im Spessart“ erzählt von einer Räuberbande, die es mit Comtess Franziska von Sandau zu tun bekommt. Welche Rolle haben da die beiden Handwerksburschen Felix und Peter? Das Stück steht in Bad Bentheim auf dem Spielplan.

    Foto: Moritz Mohring
  • Captain Hook und seine Bande führen Böses im Schilde. Der Frieden auf Nimmerland ist bedroht.

    Foto: Holger Bulk Photography
  • Li Si ist die Tochter des Kaisers von China. Ob ihr Jim Knopf und Lukas, der Lokomotivführer helfen können?

    Foto: Freilichtspiele Bad Bentheim
  • Das Kinderstück in Hamm-Heessen bietet diese Saison ein spannendes Musical.

    Foto: Thorsten Hübner
  • Die Grauen Herren stehlen den Menschen die Zeit. Natürlich nicht während der Momo-Vorstellung...

    Foto: Freilichttheater Oelde-Stromberg

► Oelde-Stromberg: Die Geschichte „Momo“ von den Zeit-Dieben und dem Kind, das den Menschen die gestohlene Zeit zurückbrachte, stammt von Michael Ende. Die nächste Aufführung ist am Pfingstmontag (21. Mai). Das Mädchen Momo lebt in der Ruine eines Amphitheaters. Die Grauen Herren stehlen den Menschen die Lebenszeit.

► Bad Bentheim: Michael Ende kommt auch hier zur Geltung: Jim Knopf und Lukas, der Lokomotivführer“ wird ab Sonntag (20. Mai) gezeigt. Jim Knopf kam als Baby in einem Paket nach Lummerland. Auf der Insel freundet er sich mit Lukas und seiner Lokomotive Emma an.

► Werne: Eine rasante Gaunerjagd, die Kinder und Erwachsene in ihren Bann zieht, ist in dem Familienstück „Der Räuber Hotzenplotz“ zu sehen. Die Geschichte von Otfried Preußler kommt ab dem 3. Juni auf die Bühne. Kasper und Seppel wollen den Räuber Hotzenplotz fangen, nachdem er die Großmutter bestohlen hat.

„Shrek – das Musical“ wird ab dem 24. Juni aufgeführt. Märchen- und Fabelwesen begegnen dem sympathischen Titelhelden, einem großen, grünen Oger. Die Inszenierung beruht auf der Vorlage des Animationsfilms nach dem Buch von William Steig.

► Hamm-Heessen: Als Welt-Uraufführung zeigt die Waldbühne „Doktor Dolittle“ ab Pfingstmontag (21. Mai). Das Stück nach den Geschichten von Hugh Lofting ist für die ganze Familie geeignet. Dr. John Dolittle behandelt nur Tiere und lernt deren Sprachen. Er reist sogar nach Afrika, um dort den kranken Tieren zu helfen.

„Rabatz im Zauberwald“ gibt es ab dem 27. Mai. Das spannende Musical fesselt kleine und große Märchenfans. Hänsel und Gretel lernen Pinocchio, Rotkäppchen und Frau Holle kennen. Alles ist friedlich, bis die frechen Ratten kommen.

Mehr zum Thema

► Billerbeck: Kinderstück 6 bzw. 8 Euro: Erwachsenenstück ab 12 (VVK) bzw. 14 Euro (AK), ' 0 25 43/10 20. | www.freilichtbuehne-billerbeck.de

Coesfeld: Kindervorstellung ab 6 bzw. 8 Euro; Abendvorstellung 10-17,50 Euro, ' 0 25 41/33 55. | www.freilichtbuehne-coesfeld.de

Greven-Reckenfeld: Kinderstück 5 bzw. 8/6 Euro; Erwachsenenstück 12 bzw. 9 Euro, ' 0 25 75/ 15 66. | www.reckenfeld-freilichtbuehne.de

Tecklenburg: Familienstück 8 Euro, Erwachsenentheater 35 bis 45 bzw. 30 bis 43 Euro, ' 0 54 82/ 2 20. | www.freilichtspiele-tecklenburg.de

Bad Bentheim: Kinderstück ab 5,50 bzw. 8 Euro; Erwachsenenstück ab 9 (Kinder) bzw. 12 Euro, ' 0 59 22/99 46 56.  | www.freilichtspiele-badbentheim.de

Oelde-Stromberg: Kindervorstellung 5 bzw. 7 Euro, Erwachsenenstück 8 bzw. 10 Euro, ' 0 25 29/ 94 84 84.  | www.burgbuehne.de

Werne: Erwachsene 8 Euro, Kinder 6 Euro, „Schlager“ 10/6 Euro, ' 0 23 89/53 26 96.  | www.freilichtbuehne-werne.de

Hamm-Heessen: Erwachsenentheater 11 bis 15 Euro, Familien- und Kindertheater 10 bis 14 Euro, ' 0 23 81/30 90 90. | www.waldbuehne-heessen.de

...
Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5749228?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F
Hells Angels bilden Trauerzug mit Hunderten Motorrädern
Trauerkorso von Nordhorn nach Münster: Hells Angels bilden Trauerzug mit Hunderten Motorrädern
Nachrichten-Ticker