Do., 29.01.2015

Isselburg Plan B für den Glasfaserausbau in Isselburg

Isselburg - Noch in diesem Jahr sollen die Kabel für das schnelle Internet in Isselburg verlegt werden. Falls es aber doch nichts wird mit dem Unternehmen Deutsche Glasfaser, soll es einen Plan B geben. Das wurde im Planungs- und Vergabeausschuss beschlossen. mehr...

Do., 29.01.2015

Bocholt Innenstadt-Besucher geben Bocholt die Note 3 plus

Bocholt - Der typische Innenstadt-Besucher am Samstag fährt mit dem Auto in die Stadt, kommt mehrmals in der Woche, gibt der City die Schulnote 2,5 und kauft höchstens einmal im Jahr online ein. Das ist das Ergebnis einer bundesweiten Untersuchung, für die das Stadtmarketing rund 600 Passanten in der City befragte. mehr...


Do., 29.01.2015

Bocholt Harmeling nicht für Floristen-WM qualifiziert

Bocholt/Essen - Nico Harmeling (26) hat den ganz großen Sprung verpasst: Der gebürtige Bocholter, der in Düsseldorf wohnt und arbeitet, konnte sich beim deutschen Vorentscheid nicht für die Weltmeisterschaften der Floristen qualifizieren. mehr...


Do., 29.01.2015

Bocholt Baum soll nicht für Bus-Echtzeitinfos fallen

Bocholt - Die Bushaltestelle an der Liebfrauenkirche in Bocholt wird keine elektronische Anzeigetafel erhalten. Die Politiker im Umweltausschuss hatten es abgelehnt, für das „dynamische Fahrgastinformationssystem“ einen Baum fällen zu lassen. mehr...


Do., 29.01.2015

Raesfeld Gemeinde Raesfeld verzeichnet bei den Einwohnerzahlen ein Plus

Raesfeld ist leicht gewachsen: Aktuell leben 11.079 Menschen in der Gemeinde. Gestiegen ist auch die Zahl der Trauungen. 343 Paare haben sich 2014 das Ja-Wort gegeben. Gemeldet wurden auch 97 Geburten und 91 Sterbefälle. mehr...


Do., 29.01.2015

Auf 155 Kilogramm Kamelle dürfen sich Karnevalisten auf Geschers Umzug am kommenden Montag freuen Prinz wirft alles in die Waagschale

Auf 155 Kilogramm Kamelle dürfen sich Karnevalisten auf Geschers Umzug am kommenden Montag freuen : Prinz wirft alles in die Waagschale

Gescher. Er hat alles in die Waagschale geworfen: Die schwere Schützenkette aus Harwick ebenso wie den hochdekorierten Feuerwehrhelm – ein Geschenk der örtlichen Wehr – doch am Ende reicht es „nur“ zu 108 Kilogramm. „Die Pakete sind einfach zu schwer“, bedauerte der Stadtprinz und Briefträger. Sein Lebendgewicht betrage 96 Kilo bei 1,96 Meter Größe, verrät Uwe I. (Meyer) weiter. Von Helene Wentker mehr...


Do., 29.01.2015

Gescher Zwei Radfahrer stießen zusammen

Gescher. Am Donnerstag kam es gegen 7.45 Uhr auf dem Radweg der Franz-Josef-Straße zu einem Unfall zwischen einer 40-jährigen Radfahrerin aus Gescher und einem 54-jährigen Radfahrer aus Südlohn. Die 40-Jährige war nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen aufgrund des Schneefalls auf die Fahrspur des entgegen kommenden Südlohners geraten. Beide stießen mit den Köpfen zusammen und wurden leicht verletzt, heißt es. Von Allgemeine Zeitung mehr...


Do., 29.01.2015

Angebot der Pfarrei Gespräch auf dem Friedhof

Gronau - Der Pfarreirat der katholischen Pfarrgemeinde St. Antonius hat bei Umfragen erfahren, dass bei vielen Besuchern des Friedhofes, die die Grabstätten ihrer Angehörigen aufsuchen, der Wunsch besteht, sich über den oder die Verstorbenen aussprechen zu können. Dass es aber auch darum geht, sich über Sterben und Tod äußern zu können und zu dürfen. mehr...


Do., 29.01.2015

Reken Zahnarzthelferin Sandra Jonker im Kindergarten St. Heinrich

Erst sind die oberen Backenzähne an der Reihe, dann die unteren: So lautet die richtige Reihenfolge beim Zähneputzen. Wie man sie ihre Beißerchen richtig putzen, hat Zahnarzthelferin Sandra Jonker den Kindergartenkindern von st. Heinrich anschaulich gezeigt. mehr...


Do., 29.01.2015

Kindergartengebühren werden gesenkt Toilettengang für 350 000 Euro

Eltern mit Kita-Kinder – hier zwei Kinder aus Wessum – werden sich freuen: Die Gebühren sinken. Warum? Weil Winfried Pomberg (CDU) mal eben kurz vor der Tür war.

Ahaus/Alstätte - Die Kindergartengebühren in Ahaus sollen noch in diesem Jahr gesenkt werden. Der Antrag, den die SPD am Dienstagabend im Hauptausschuss stellte, wurde mit ganz knapper Mehrheit angenommen – weil in der entscheidenden Abstimmung ein Fraktionsmitglied der CDU nicht im Ratssaal war. Doch das hatte zunächst nicht einmal jemand bemerkt. Von Stephan Teine mehr...


Do., 29.01.2015

Borken Defekt im Umspannwerk verursachte Stromausfall

Für etwa fünf Minuten fiel am Mittwochabend in Borken, Marbeck und Raesfeld der Strom aus. Ursache dafür war ein Defekt im Umspannwerk in Stadtlohn und kein Brand, wie anfangs vermutet. mehr...


Do., 29.01.2015

Borken Kloster-Umbau in Gemen kostet Millionen

Für rund vier Millionen Euro soll das Kloster in Gemen umgebaut werden, um es dauerhaft zu erhalten. Diese Summe sei jedoch „eine ganz, ganz grobe Schätzung", heißt es seitens der Stadt. Obendrauf könnten noch zirka 700.000 Euro für den Kauf des Gebäudes kommen. Die historische Immobilie gehört derzeit nämlich noch der Christus-König-Kirchengemeinde. mehr...


Do., 29.01.2015

Gescher Aufzug kommt erst 2016

Gescher (js). Abgelehnt hat der Ausschuss für Generationen den Antrag einer Familie, den Einbau eines Aufzuges im Schulzentrum Borkener Damm auf 2015 vorzuziehen. Der Aufzug-Einbau ist Teil einer Baumaßnahme mit einem Gesamtvolumen von rund einer Million Euro. Im Zuge der Etatberatungen 2014 hatte der Rat diese Maßnahme wegen der hohen Kosten auf die Sommerferien 2016 verschoben. Dabei soll es nun bleiben. Von Jürgen Schroer mehr...


Do., 29.01.2015

Heiden Mit dem „Naturparkregion zum Wohlfühlen“ zum Leader-Wettbewerb

Dülmen, Haltern am See, Heiden, Olfen, Raesfeld und Reken bewerben sich gemeinsam als „Region Hohe Mark" um Fördergelder vom Umweltministerium NRW. Insgesamt gehe es um 3,1 Millionen Euro aus dem Leader-Topf. 50 Ideen haben Dorfgemeinschaften und Vereine für den Leader-Wettbewerb eingereicht. Im Sommer wird sich entscheiden, ob Fördergelder fließen oder nicht. mehr...


Do., 29.01.2015

Jahreshauptversammlung Erfolgreiches Jahr für den Teckelklub

Klaus von Otte (l.) und Heidi Wieking, im Bild mit dem Vorsitzenden Heinrich Klümper, wurden geehrt.

Gronau - Dagmar Winnemöller ist neue zweite Vorsitzende des Deutschen Teckelklubs, Gruppe Gronau/Epe. mehr...


Do., 29.01.2015

Velen Geldstrafe für 20-jährigen Velener wegen Körperverletzung

Weil er am 24. August des vergangenen Jahres einen anderen Mann mehrfach mit dem Kopf auf die Straße und an eine Hauswand geschlagen hat, hat das Borkener Amtsgericht einen 20-jährigen Velener wegen Körperverletzung zu einer Geldstrafe verurteilt. Gegen den Strafbefehl hatte der Mann zunächst Einspruch eingelegt. mehr...


Do., 29.01.2015

Rhede Lebenslänglich für Rheder Reiter nach Mord an Pferdewirtin

Berlin/Rhede (dpa) - Rund zweieinhalb Jahre nach dem aufsehenerregenden Mord an einer jungen Pferdewirtin hat das Berliner Landgericht vier Angeklagte zu lebenslanger Haft verurteilt – darunter auch den Hauptangeklagten, der für einen Rheder Reitverein geritten ist. mehr...


Do., 29.01.2015

Niemand flieht freiwillig Auch Kommunen in der Verantwortung

Christoph Strässer, Beauftragter der Bundesregierung für Menschenrechte und Humanitäre Hilfe (Mitte), war zu Gast im Wirtschaftszentrum.

Gronau - „Die weltweiten Krisen werden uns noch sehr lange Zeit beschäftigen“, sagte Christoph Strässer, Beauftragten der Bundesregierung für Menschenrechte und Humanitäre Hilfe, im Wirtschaftszentrum. „Die Menschen fliehen vor Krieg, Naturkatastrophen und Krankheiten – und nicht, weil sie aus ihrer Heimat weg wollen.“ mehr...


Do., 29.01.2015

Bocholt 2000 Teilnehmer bei Warnstreik der IG Metall

Bocholt - Rund 2000 Beschäftigte von mehreren Bocholter Betrieben haben sich am Donnerstagmorgen vor den Toren von Siemens zum Warnstreik versammelt. Sie waren dem Aufruf der IG Metall gefolgt, die unter anderem 5,5 Prozent mehr Lohn für die Beschäftigten fordert. mehr...


Do., 29.01.2015

Bocholt 2000 Teilnehmer bei Warnstreik der IG Metall in Bocholt

Bocholt - Rund 2000 Beschäftigte von mehreren Bocholter Betrieben haben sich am Donnerstagmorgen vor den Toren von Siemens zum Warnstreik versammelt. Sie waren dem Aufruf der IG Metall gefolgt, die unter anderem 5,5 Prozent mehr Lohn für die Beschäftigten fordert. mehr...


Do., 29.01.2015

Gescher FDP befürwortet Kerkhoff-Kandidatur

Gescher. Die FDP Gescher begrüßt die Aufstellung externer Bürgermeisterkandidaten, so wie im Fall Thomas Kerkhoff. Darauf weisen die Liberalen in einer Pressemitteilung hin. „Durch die Abschaffung der Doppelspitze ist es besonders wichtig, einen Verwaltungsfachmann an der Spitze der Stadtverwaltung in Gescher zu haben“, so FDP-Vorsitzender Heinrich Böing. Von Allgemeine Zeitung mehr...


Do., 29.01.2015

Borken Bei Facebook ändert sich was

Wer es noch nicht weiß: Mit einem Monat Verspätung führt Facebook am Freitag (30. Januar) neue Datenschutzregeln ein. Jeder Nutzer, der sich an diesem Tag in dem sozialen Netzwerk einloggt, stimmt den neuen Datenschutz-Richtlinien automatisch zu. Redakteur Markus Schönherr hat die wichtigsten Änderungen zusammengefasst. mehr...


Do., 29.01.2015

Borken Zentrale Einrichtungen in Gemen werden am Montag wieder eröffnet

Der Umbau der Gemener Schul-Sportstätten ist vollbracht: Am Montag werden die Zentralen Einrichtungen wieder – mit etwas Verspätung – eröffnet. Ursprünglich sollten die Arbeiten nur bis November vergangenen Jahres dauern. Der Grund für die Verzögerung: Einer der beauftragten Handwerksbetriebe hatte Insolvenz angemeldet. Redakteur Markus Schönherr durfte vorab einen Blick in die umgestalteten Räumlichkeiten werfen. mehr...


Do., 29.01.2015

Borken Turmkieker: Digitale Einwanderer

Der Turmkieker Peter Berger über digitale Einwanderer in seinem E-Mail-Fach... mehr...


Do., 29.01.2015

Arbeitsmarktbericht Arbeitslosenquote in Gronau bei 7,3 Prozent

Gronau - Der Arbeitsmarkt in Gronau läuft wiederum dem allgemeinen Trend im westlichen Münsterland entgegen – zumindest im Vergleich mit der Situation vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote im Bezirk der Arbeitsagentur Coesfeld (mit den Kreisen Borken und Coesfeld) sank binnen Jahresfrist um 0,1 Prozentpunkt auf 4,1 Prozent. mehr...


Do., 29.01.2015

Seele stärken Kein Netz: Zeit für ein anderes Leben

Kein Handyempfang - und ein ungeahnt direktes Leben beginnt: Den Schülern des Theaterworkshops gelingt es mit Bravour, dieses andere Lebensgefühl dem Publikum zu vermitteln.

Gronau - Die Stimmung ist entspannt in der großen Aula des Werner-von-Siemens-Gymnasiums, in der gerade alle Achtklässler zusammensitzen. Es ist bemerkenswert ruhig. Beweis dass die gerade zu Ende gegangenen Projekttage den Schülern gut gefallen haben? Von Bettina Laerbusch mehr...


Folgen Sie uns auf Twitter