Stellungnahmen zum Konzept der Kirchengemeinde
Planungen für Ortskern schreiten voran

Alstätte -

Das Liegenschaftskonzept der Kirchengemeinde St. Mariä Himmelfahrt ist am 31. Januar Thema im Ausschuss für Stadtentwicklung, Planen und Verkehr. Dabei geht es um Stellungnahmen, die im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung eingegangen sind.

Freitag, 27.01.2017, 06:01 Uhr

Angrenzend an der Alten Vikarie will ein Pflegedienst eine Tagespflege in moderner Architektur errichten.
Angrenzend an der Alten Vikarie will ein Pflegedienst eine Tagespflege in moderner Architektur errichten. Foto: Rupert Joemann

Das Liegenschaftskonzept der Kirchengemeinde St. Mariä Himmelfahrt ist am Dienstag (31. Januar) Thema im Ausschuss für Stadtentwicklung, Planen und Verkehr. Dabei geht es um Stellungnahmen, die im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung eingegangen sind sowie um den zwischenzeitlich erarbeiteten Bebauungsplan. Die Sitzung beginnt um 19 Uhr im Ratssaal des Rathauses.

Schon im Mai vergangenen Jahres hatte der Stadtrat beschlossen, für den Ortskern einen Bebauungsplan aufzustellen und ein städtebauliches Konzept festzusetzen. Dabei geht es um vier Punkte: den Neubau einer Kindertageseinrichtung bzw. den Abbruch des vorhandenen Kindergartens, den Abbruch des Pfarrheims, die Erweiterung der ehemaligen Vikarie zu einer Pflegeeinrichtung und den Neubau einer Seniorenwohnanlage.

Nun gab es mehrere Stellungnahmen, die die Stadt während der Bürgeranhörung sowie der öffentlichen Auslage der Beteiligungsunterlagen erreichten. Es wurden etwa Bedenken geäußert, dass die Nachverdichtung die unmittelbar angrenzenden Grundstücke entwerte oder, dass der Parkdruck in der Högerstraße zunehme. Zu allen Stellungnahmen hat die Verwaltung Bewertungen abgegeben. Stimmt der Ausschuss dem Beschlussvorschlag der Verwaltung zu, sollen den verschiedenen Bedenken bei der Änderung des Bebauungsplans nicht gefolgt werden.

Zudem wurde in Zusammenarbeit mit einem Ingenieurbüro der Entwurf des Bebauungsplans erstellt. Dieser soll in der Sitzung vorgestellt und begründet werden. Er baut auf dem städtebaulichen Konzept auf, das der Rat schon im Mai 2016 gebilligt hatte.

Stimmt der Ausschuss dem Vorschlag der Verwaltung zu, fehlt nur noch das Okay des Stadtrats am 22. Februar, bevor der Entwurf des Bebauungsplans gebilligt und öffentlich ausgelegt wird.

► Die Sitzungsvorlage sowie die Bewertungen der Stellungnahmen können online im Bürgerinformationssystem sowie im Fachbereich Stadtplanung während der allgemeinen Öffnungszeiten des Rathauses eingesehen werden. 

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4586777?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F146%2F4848685%2F4848688%2F
Sport-Allrounderin Stefanie Lipsky aus Münster will TV-Starkoch schlagen
Auftritt in Pro-7-Show „Schlag den Henssler“: Sport-Allrounderin Stefanie Lipsky aus Münster will TV-Starkoch schlagen
Nachrichten-Ticker