Fr., 13.10.2017

Trio Gaspard spielt im Schloss Ahaus Klassische Musik aus vier Epochen

Für gute Laune wollen (v.l.) Jonian-Ilias Kadesha, Vashti Hunter und Nicolas Rimmer bei ihrem Auftritt im Fürstensaal sorgen.

Für gute Laune wollen (v.l.) Jonian-Ilias Kadesha, Vashti Hunter und Nicolas Rimmer bei ihrem Auftritt im Fürstensaal sorgen. Foto: Veranstalter

Ahaus - 

Zum 66. Mal startet der Kreis Borken mit der Stadt Ahaus die Saison der Ahauser Schlosskonzerte. Am Sonntag (15. Oktober) findet um 19.30 Uhr das Auftaktkonzert mit dem Trio Gaspard im Fürstensaal des Schlosses statt. Violinist Jonian-Ilias Kadesha, Nicolas Rimmer am Klavier und die Violoncellistin Vashti Hunter bilden das Trio Gaspard.

Die Musiker spielen Klaviertrio-Literatur aus den vier großen Epochen Klassik, Romantik, Impressionismus und Moderne. Auf dem Programm stehen „Zehn Variationen über ‚Ich bin der Schneider Kakadu‘“ von Ludwig van Beethoven, das „Klaviertrio Nr. 1“ von Dmitri Schostakowitsch, „Notturno in Es-Dur“ von Franz Schubert und „Trio en la mineur“ von Maurice Ravel.

Der Eintritt kostet in der ersten Kategorie  17,50 Euro und in der zweiten Kategorie 15 Euro. Ein Abo für die insgesamt sechsteilige Konzertreihe kostet in der ersten Kategorie 90 Euro und in der zweiten Kategorie 70 Euro. Schüler und Studenten zahlen jeweils die Hälfte. Abo-Bestellungen nimmt die Kulturabteilung des Kreises Borken im Kult Vreden telefonisch, ✆ 02564 9899111, oder per E-Mail (t.wigger@kreis-borken.de) entgegen.

Das komplette Programm der Reihe liegt unter anderem bei der Stadt Ahaus sowie den Filialen der Sparkasse Westmünsterland aus. Programmhefte werden auch zugeschickt.

 

Leserkommentare

Google-Anzeigen

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5218858?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F146%2F