Do., 23.10.2014

Veraltete Stellenbeschreibungen Luftleere statt Organisation?

Das Organigramm der Gronauer Verwaltung: Auf diesem Papier sieht alles top aus. Aber: Für viele Stellen im Rathaus gibt es keine oder nur völlig veraltete Stellenbeschreibungen.

Gronau - Der Merksatz der Kommunalen Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement (KGSt) bringt es auf den Punkt: „Qualitätsmanagement ist ein zentraler Erfolgsfaktor effektiven und wirtschaftlichen Verwaltungshandelns.“ Bezogen auf die Gronauer Stadtverwaltung spricht vieles dafür, dass die Mäuse im Rathaus besser organisiert sind als das Verwaltungspersonal. Von Klaus Wiedau mehr...

Do., 23.10.2014

Ohne Risiko sparen Den Stromtarif wechseln – aber sicher!

Elke Liening 

Gronau - Stromkunden können durch eine kluge Tarifwahl Geld sparen, ohne Probleme oder Nachteile fürchten zu müssen. Das betont die Verbraucherzentrale NRW. Im Rahmen ihrer Aktion „Finden Sie den günstigsten Stromtarif – aber sicher!“ hat sie für Gronau eine örtliche Übersicht mit Angeboten zusammengestellt, bei denen nach Vertragsabschluss kein Ärger zu erwarten ist. mehr...


Do., 23.10.2014

Stadtmeisterschaft und Oktoberfest Das Wochenende wird bayerisch

Über 100 Meter misst das Festzelt vor der Bürgerhalle. Am Freitag und Samstag werden hier Tausende Gronauer die erste Bayerische Stadtmeisterschaft und das Oktoberfest feiern.

Gronau - Zum Abschluss der Oktoberfestsaison wird am Samstag (25. Oktober) das 2. Gronauer Oktoberfest gefeiert. Mit über 3000 Besuchern ist es laut Veranstalter das größte Oktoberfest im Westmünsterland. Die Veranstalter teilen weiter mit, dass die Eintrittskarten restlos ausverkauft sind und es daher keine Abendkasse geben wird. mehr...


Do., 23.10.2014

Informationstag Schule und Beruf „Die Infos kommen zu euch“

Viele Einblicke in verschiedene Berufsfelder gab es am Mittwoch für die Schüler der Werner-von-Siemens-Gymnasiums beim zweiten „SchuB“-Tag.

Gronau - Der Schultag für die Schüler der EF-Stufe (Einführungsphase) des Werner von Siemens-Gymnasiums sah am Mittwoch etwas anders aus als normalerweise. Grund dafür war der „Zweite regionale Informationstag Schule und Beruf“ (SchuB), an dem sich die insgesamt 112 Schüler über (Ausbildungs-)Berufe und dafür nötige Qualifikationen informieren konnten. Von Lukas Wiedau mehr...


Do., 23.10.2014

NRW-Verfassungs-Kommission Landtagswahlrecht schon mit 16?

Die Landtagesabgeordneten der Piratenpartei Torsten Sommer (links) und Michele Marsching (rechts) sprachen am Dienstagabend in der Gaststätte „Determann“ über ihre Arbeit in der Verfassungskommission des Landes NRW.

Gronau - Die Verfassung für das Land Nordrhein-Westfalen ist über 60 Jahre alt. Auch wenn sie sich grundsätzlich gut bewährt hat, gibt es an einigen Stellen doch Verbesserungs- bzw. Erneuerungsbedarf. Von Lukas Wiedau mehr...


Do., 23.10.2014

Open Grid Europe Vermessungsarbeit für Erdgastrasse beginnt

Gronau-Epe - Auf dem geplanten Leitungsabschnitt zwischen Epe und Legden wird ab dieser Woche mit Vermessungsarbeiten für die neue Erdgasfernleitung von Epe nach Werne begonnen. Dabei werden bereits erhobene Daten mit der Örtlichkeit verglichen und gegebenenfalls korrigiert. mehr...


Do., 23.10.2014

„Parcours der Fähigkeiten“ 46 Chancen auf den Traumberuf

46 Stände boten beim Parcours der Fähigkeiten in der Bürgerhalle die Möglichkeit, verschiedene Berufsbilder kennenzulernen und im besten Fall sogar direkt auszuprobieren.

Gronau - 424 Achtklässler folgten gestern der Einladung der Jugendberufshilfe Gronau, die die Schüler der Fridtjof-Nansen-Realschule, der Carl-Sonnenschein-Realschule, der Sophie-Scholl-Schule, der Hermann-Gmeiner-Schule, der Anne-Frank-Schule sowie der Pestalozzi-Schule beim „8. Parcours der Fähigkeiten“ in der Bürgerhalle willkommen hieß. Von Angelika Hoof mehr...


Do., 23.10.2014

„Schräge Normalität“ Kunstwerk wird enthüllt

„Schräge Normalität“ heißt das Kunstwerk, das am Sonntag am Bethesda-Seniorenzentrum enthüllt wird.

Gronau - Im Bethesda-Seniorenzentrum wird am Sonntag (26. Oktober) um 14.30 Uhr das Kunstprojekt „Die schräge Normalität“ enthüllt und der Öffentlichkeit vorgestellt. Die faszinierende Skulptur entstand im Rahmen eines Projektes des Gronauer Künstlers Josef Lenz und einer kreativen Bewohnergruppe des Seniorenzentrums. Mit Kreativität und eigenen Ideen wurde ein beeindruckendes Objekt für den Garten erstellt. mehr...


Mi., 22.10.2014

Regierungspräsident Prof. Dr. Klenke in Gronau „Sehen, wo der Schuh drückt“

Stadtrundgang im strömenden Regen: Regierungspräsident Prof. Dr. Reinhard Klenke (5.v.l.) mit Bürgermeisterin Sonja Jürgens (rechts daneben) und Vertretern von Politik und Verwaltung auf dem Schumacher-Platz.

Gronau - Nimmt man das Wetter als Maßstab, dann muss Gronau am Dienstag auf Regierungspräsident Prof. Dr. Reinhard Klenke einen trüben Eindruck gemacht haben: Der Himmel grau und Regen wie aus der Gießkanne. Von Klaus Wiedau mehr...


Mi., 22.10.2014

Schwarzmeer-Kosaken in der Ev. Stadtkirche Gewaltig, mystisch und geheimnisvoll

Peter Orloff 

Gronau - Der Schwarzmeer-Kosaken-Chor ist am 17. Dezember (Mittwoch) in der Evangelischen Stadtkirche Gronau zu Gast. Um 20 Uhr beginnt das festliche Konzert unter der musikalischen Gesamtleitung und persönlichen Mitwirkung von Peter Orloff, der einst als jüngster Sänger aller Kosakenchöre der Welt – damals übrigens gemeinsam mit Ivan Rebroff – im Schwarzmeer-Kosaken-Chor seine legendäre Karriere begründete. mehr...


Mi., 22.10.2014

Overberg-Schule „Friedensmaler“ am Samstag in Epe

Kinder beim Friedensmaler-Seminar in Vreden.

Gronau-Epe - „Wenn du einen Menschen verstehen willst, musst du eine Zeit in seinen Schuhen gehen.“ Unter dem Motto dieses Sprichwortes gehen etwa 65 Kinder der Bernhard-Overberg-Schule in Epe am Samstag, (25. Oktober) auf eine musikalische Weltreise. Dazu laden die Westfälische Arbeitsgemeinschaft Musik, die Schule und das Jugendamt im Rahmen der Veranstaltung „Der Friedensmaler“ ein. mehr...


Mi., 22.10.2014

Ut miene Kiepe Marienflucht un Melissengeist

Früher Standort des Kloster Glane, heute Hofanlage: Hier soll Klosterfrau Melissengeist seinen Ursprung haben.

Maria-Clementina, wo büs du“, rööp de Oberin dör’t Klooster. „Hier bin ik!“ „Wat hädd, hier bin ik. Wo is hier?“ „Hier in’n Gaorden!“ „Krüüps du a wier tüshken diene Rabatten rüm? Häs du noch nich genoog van Krut un Rut? mehr...


Mi., 22.10.2014

Sonntagsangebot für ganze Familie FBS lädt ein: „Komm, wir spielen Märchen“

Gronau - Die Familienbildungsstätte hält für die graue Jahreszeit ein besonderes Sonntagsangebot für die ganze Familie bereit. „Es war einmal. . . Es geht doch nichts über ein schönes Märchen. . . Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute“. mehr...


Mi., 22.10.2014

Kinder-Theater-Saison Eisbär, Prinzessin und Zauberei

Das Theater Laku Paka wird neben vielen anderen Kinder-Theatern in Gronau Halt machen. In der Zeit zwischen Oktober und März werden in verschiedenen Jugendzentren unterschiedlichen Stücke angeboten.

Gronau - Es ist Herbst und das bedeutet, die Saison „Theater für Kinder“ kann beginnen. In der Zeit von Oktober 2014 bis März 2015 finden insgesamt fünf Aufführungen in allen drei Jugendzentren der Stadt Gronau statt. Start ist am Sonntag (26. Oktober) um 16 Uhr. mehr...


Di., 21.10.2014

Mit Drogen im Wert von 24 000 Euro erwischt Ihre Nervosität hat sie verraten

Drogen im Gesamtwert für 24 000 Euro stellte die Bundespolizei am Sonntagabend sicher.

Gronau - In eine Kontrolle der Bundespolizei gerieten am Sonntagabend ein 52-jähriger Deutscher aus Bad-Harzburg und ein 25-jähriger Niederländer aus Enschede. mehr...


Di., 21.10.2014

6. Gronauer Poetry Slam „Goldene Zunge“ für den Sieger

Beim sechsten Poetry Slam dabei: Anke Fuchs, die aus Bonn anreist.

Gronau - Doris Matten aus Enschede und Dennis Buß aus Epe sind die beiden lokalen Vertreter bei der sechsten Ausgabe des Gronauer Poetry Slams, der gemeinsam von der Kulturbüro Gronau GmbH und der Familienbildungsstätte am 14. November im Rock’n’Popmuseum veranstaltet wird. mehr...


Di., 21.10.2014

Vortrag bei IG Metall-Senioren-Versammlung Licht an, laut werden, Polizei rufen

Rund 60 Zuhörer waren zur Mitgliederversammlung der IG Metall-Senioren am Montag in den Dinkelhof gekommen. Es referierte Peter Großmann von der Polizei Borken.

Gronau - „Wo die rein wollen, da kommen die auch rein“, heißt es oft, wenn über das Thema Einbruchsicherheit diskutiert wird. Dass diese Floskel so aber nicht stimmt, erklärte Kriminalhauptkommissar Peter Großmann am Montag bei der Mitgliederversammlung der IG Metall-Senioren im Dinkelhof. Von Lukas Wiedau mehr...


Di., 21.10.2014

100 Brutpaare Der Eisvogel liebt die Twente und den Achterhoek

Der Eisvogel gilt als Symbol für die Natur

Gronau/TWente - Die Macher der Gronauer Landesgartenschau kürten das bunte Tier vor mehr als zehn Jahren zum Symbol der grenzenlosen Landesgartenschau Gronau-Losser 2003. Fast scheint es so, als wolle sich der Eisvogel dafür bei der Region revanchieren: In den benachbarten niederländischen Bereichen Twente und Achterhoek haben Vogelschützer in diesem Jahr wieder rund 100 Brutpaare gezählt. Von Klaus Wiedau mehr...


Di., 21.10.2014

Deutsche Bank-Gelder für Schulkinder Hilfe zum ersten Schuljahr

Gemeinsam für Schulkinder: Ludger Schröder (Deutsche Bank), Georg Gartmann (Gronauer Tafel), Carina Schwanekamp (Deutsche Bank), Reinhard van Loh (Diakonie) und Dieter Homann (Caritas).

Gronau - Im Einsatz für den guten Zweck: Im Rahmen der „Initiative Plus“ machen sich Mitarbeiter der Deutschen Bank in Gronau für Schulanfänger stark. Dabei wird das Projekt „Hilfe zum 1. Schuljahr“ (von Caritas, Diakonie und Tafel) mit einer Spende für Schulmaterial in Höhe von 500 Euro gefördert. mehr...


Di., 21.10.2014

Heimatverein im Rheinland Der „Alte“ ließ grüßen

Auf den Spuren deutscher Geschichte: Mitglieder des Heimatvereins Gronau vor dem Haus von Konrad-Adenauer in Rhöndorf am Rhein.

Gronau - Wieder einmal waren Mitglieder des Heimatvereins Gronau auf den Spuren der deutschen Geschichte unterwegs. Diesmal besichtigten sie das Wohnhaus des ehemaligen Bundeskanzlers Konrad Adenauer. Er starb am 19. April 1967 in seinem Rhöndorfer Domizil, einem Ortsteil von Bad Honnef. Das Privathaus wurde der Bundesrepublik Deutschland von der Familie Adenauer geschenkt. mehr...


Mo., 20.10.2014

Gronau Zwei Fußgänger verletzt

Gronau-Epe - Zwei Fußgänger sind am Sonntag auf der Gronauer Straße von einem Auto angefahren und verletzt worden. Ein 59-jähriger Autofahrer aus Gronau befuhr gegen 10.45 Uhr die Gronauer Straße von der Bernhardstraße kommend in Richtung Oststraße. In Höhe des Jahnwegs übersah er – offenbar auf Grund der tief stehenden Sonne – mehr...


Mo., 20.10.2014

1. Eper Oktoberfest Wild wie die Wies‘n

Wilde Sprünge, watteweiche Texte und wohlklingende Stimmen bieten die Sänger von VOXXCLub (oben). Bürgermeisterin Sonja Jürgens (r.) absolvierte ihren ersten Fassanstich in diesem Jahr mit Bravour und probierte sich anschließend als Kellnerin.

Gronau-Epe - „Das ist genau wie auf der Wies‘n“, sagt einer, der es wissen muss: Ernst Büttner ist nicht nur Bajuware – er hat lange in München gelebt und einige Oktoberfeste über die Theresienwiese ziehen sehen in seinem Leben. Beinahe ungläubig schüttelt er den Kopf angesichts dessen, was er da gerade erlebt. Von Christiane Nitsche mehr...


Mo., 20.10.2014

Ahaus oder Gronau Ein Zuhause für Tiere – aber wo?

Bisher werden Fundtiere aus Gronau im Tierheim Ahaus oder in der Katzenauffangstation Gronau untergebracht. Im Hauptausschuss geht es am Mittwoch darum, wo sie künftig bleiben: In einem neuen Tierheim in Ahaus oder in einem eigenen Tierheim in Gronau?

Gronau - Das Thema hat Rat und Verwaltung in der Vergangenheit bereits mehrfach beschäftigt, jetzt holt es die Kommune erneut ein: Es geht um die Unterbringung von Fundtieren. Die Stadt ist dafür nach dem Gesetz verantwortlich. In den letzten Jahren wurden Fundtiere aus Gronau ins Ahauser Tierheim gebracht. Diese Einrichtung wird aber Anfang 2015 von der Betreibern geschlossen. Von Klaus Wiedau mehr...


Mo., 20.10.2014

Erstes Frauenschützenfest im Buterland „Friedliche Revolution“ im Buterland

Hoch lebe die 1. Königin: Inga Busmann schoss am Samstag beim ersten Frauenschützenfest im Buterland den Vogel ab. Als König zugelost wurde ihr Yannick Wolff. Was als „Revolution im Buterland“ angekündigt worden war, entpuppte sich dabei als Frauennachmittag der andern Art. Und die Frauen hatten richtig Lust auf das Hennenschießen: Nah der letzten Schießpause gab es 39 ernsthafte Reflektantinnen auf den Majestäten-Titel. Davon können die Männer beim Schützenfest nur träumen.

Gronau - Davon können die Schützen der Schöpfung nur träumen: 39 ernsthafte Anwärterinnen auf die Krone gab es am Samstag nach der letzten Schießpause beim ersten Frauen-Schützenfest im Buterland. „Frauen an die Macht“, schallte als Schlachtruf der Revolution über die Wiese am Dinkelhof. Am Ende war es Inga Busmann, die um 17.59 Uhr mit dem 182. Schuss die spärlichen Reste des Vogels von der Stange fegte. Von Klaus Wiedau mehr...


Mo., 20.10.2014

15. Frauen-Power-Day Schnuppern und anregen lassen

Insgesamt acht Ausprobier-Angebote stehen auf dem Programm des Frauen-Power-Days, der am 25. Oktober wieder im Walter-Thiemann-Haus stattfindet.

Gronau - Zum 15. Gronauer Frauen-Power-Day sind Frauen am Samstag (25.Oktober) ab 13.30 Uhr im Walter-Thiemann-Haus herzlich willkommen. Die Veranstaltergemeinschaft aus Kneipp- Verein, Gleichstellungsstelle, Volksbank Gronau-Ahaus, Ikk classic, Westfälische Nachrichten und Landessportbund NRW hat für die Jubiläumsveranstaltung einen bunten Strauß an Angeboten zusammen gestellt. mehr...


1 - 25 von 250 Beiträgen

Facebook Empfehlungen

WN-Magazin

Di., 30.09.2014
Magazin
Gronau Magazin
Alle Veranstaltungen der nächsten zwei Monate auf einen Blick.

Folgen Sie uns auf Twitter