Sa., 13.06.2015

Großeinsatz in der Innenstadt Familienstreit drohte zu eskalieren

Großeinsatz für die Polizei in der Gronauer Innenstadt, nachdem zwei verfeindete Gruppen aufeinander loszugehen versuchten.

Großeinsatz für die Polizei in der Gronauer Innenstadt, nachdem zwei verfeindete Gruppen aufeinander loszugehen versuchten. Foto: Lukas Wiedau

Gronau/Ochtrup - 

Ein massives Polizeiaufgebot ist am Samstagabend in der City nötig, um die Eskalation eines Streites zwischen zwei Personengruppen – insgesamt 20 bis 30 Menschen – zu verhindern.

Von Klaus Wiedau

Großeinsatz in der Innenstadt: Nur mit einem massiven Aufgebot an Einsatzkräften ist es der Polizei am Samstag gelungen, die Eskalation eines Streits zwischen zwei Personengruppen – insgesamt 20 bis 30 Menschen – zu verhindern. Neben Beamten aus Gronau wurden auch Unterstützungskräfte aus den Kreisen Borken und Steinfurt sowie aus Niedersachsen eingesetzt. Zudem eilten niederländische Polizisten zu Hilfe.

Immer wieder muss die Polizei drohend eingreifen, um die Streitenden getrennt zu halten.

Immer wieder muss die Polizei drohend eingreifen, um die Streitenden getrennt zu halten. Foto: Klaus Wiedau

Immer wieder suchten die verfeindeten Gruppen – nach Polizeiangaben zwei Clans aus Gronau und Ochtrup – die unmittelbare Auseinandersetzung. Polizisten gingen dazwischen, hielten die Parteien voneinander fern und versuchten, deeskalierend einzuwirken. Gleichwohl: Die Beamten hatten auch die Schlagstöcke griffbereit und drohten mit ihrem Einsatz. Brenzlig wurde es, als ein 27-Jähriger mit einem Messer auf die gegnerische Gruppe zustürmte. Er konnte entwaffnet werden, tauchte zunächst in der Menge unter, wurde aber später ermittelt.

Worum es bei dem Streit ging, konnte die Polizei am Wochenende nicht konkret sagen. Nur so viel: Auslöser des Tumults war ein Streit zwischen einem 22-jährigen Gronauer und dem 21-jährigen Betreiber einer Shisha-Bar in der Innenstadt. Beide Kontrahenten mobilisierten in der Folge Mitstreiter. Die ersten Polizeibeamten wurden gegen 17.30 Uhr in den Einsatz gerufen. Zuvor hatte eine Frau aus Ochtrup bei der Polizei im Kreis Steinfurt angerufen und auf den drohenden Streit hingewiesen.

Neben Polizeibeamten aus Gronau und dem Kreis Borken eilen auch Kräfte aus Steinfurt, Niedersachsen und den Niederlanden an die Einsatzstelle.

Neben Polizeibeamten aus Gronau und dem Kreis Borken eilen auch Kräfte aus Steinfurt, Niedersachsen und den Niederlanden an die Einsatzstelle. Foto: Klaus Wiedau

Erst gegen 20 Uhr entspannte sich die Lage. Ein Grund: Die Polizei eskortierte die Ochtruper Gruppe in einem Fahrzeug-Konvoi in die Nachbarstadt zurück. Auch gab es ein Versöhnungsgespräch zwischen den beiden Familienoberhäuptern. Die Polizei ermittelt jetzt wegen Landfriedensbruch und Bedrohung.

Zahlreiche Polizisten sind in der City im Einsatz.

Zahlreiche Polizisten sind in der City im Einsatz. Foto: Klaus Wiedau

Wie bewerten Sie diesen Artikel?

Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Nur eine Abstimmung möglich!

Ihre Bewertung wurde geändert.

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 0/5

1 Stern = überhaupt nicht gut; 5 Sterne = hervorragend

Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3319055?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F