Mi., 14.12.2011

Feuer wurde gelegt Dachstuhlbrand: Polizeihund zeigte Brandbeschleuniger an

Wegen schwerer Brandstiftung ermittelt die Polizei jetzt im Zusammenhang mit dem Brand am Sonntag.Foto: (kw)

Wegen schwerer Brandstiftung ermittelt die Polizei jetzt im Zusammenhang mit dem Brand am Sonntag. Foto: kw

Gronau - 

Jetzt ermittelt die Polizei wegen des Verdachts auf schwere Brandstiftung: Der Dachstuhlbrand in einem Wohn- und Geschäftshaus an der Ochtruper Straße am Sonntag entstand nach Mitteilung der Polizei offenbar nicht durch einen technischen Defekt. Das Feuer, das am Sonntag gegen 18 Uhr ausbrach, richtete einen Schaden von rund 140 000 Euro an (WN berichteten).

Von Klaus Wiedau

Eine technische Ursache schließen die Ermittler nach der Untersuchung der Brandstelle durch Sachverständige und einen Brandmittelspürhund jedenfalls aus. Stattdessen zeigte der speziell darauf trainierte Hund der Polizei Spuren eines Brandbeschleunigers an.

Personen kamen durch das Feuer nicht zu Schaden. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Google-Anzeigen

Leserkommentare

 

Wie bewerten Sie diesen Artikel?

Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Nur eine Abstimmung möglich!

Ihre Bewertung wurde geändert.

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 0/5

1 Stern = überhaupt nicht gut; 5 Sterne = hervorragend


flohmarkt.ms Anzeigen

Angebote aus Ihrer Umgebung

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/282084?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F696929%2F696930%2F343514%2F