So., 25.09.2016

Nach Auseinandersetzung in der Bahnhofstraße Polizeihubschrauber kreist über der Stadt

Kurz nach 3 Uhr  hatte sich am Sonntag die Lage in der Gronauer Bahnhofstraße weitestgehend beruhigt.

Kurz nach 3 Uhr  hatte sich am Sonntag die Lage in der Gronauer Bahnhofstraße weitestgehend beruhigt. Foto: Martin Borck

Gronau - 

Der Lärm eines Hubschraubers brachte in der Nacht zu Sonntag Hunderte Gronauer um den Schlaf. Der Helikopter flog etwa eine Stunde lang über der Innenstadt. Grund war ein großer Einsatz der Polizei in der Bahnhofstraße.

Von Martin Borck

Dorthin waren Beamte gegen 1.30 Uhr nach einem Körperverletzungsdelikt gerufen worden. Die Beamten nahmen eine Person in Gewahrsam. „Eigentlich ein zunächst unspektakulärer Einsatz“, so ein Sprecher der Polizei in der Nacht gegenüber den WN. Nachdem der Tatverdächtige abtransportiert worden war, sammelte sich aber eine etwa 20 Personen starke Gruppe aus dessen Umfeld und kündigte an, gegen die Maßnahme vorgehen zu wollen. „Bevor sich die Lage verschärfen konnte, haben wir starke Kräfte hinzugezogen“, so der Polizeisprecher. Polizeikräfte aus dem Kreisgebiet Borken und Nachbarbehörden wurden angefordert. Auch der Polizeihubschrauber war ab etwa 2.15 Uhr an dem Einsatz beteiligt.

Die Beamten stellten die Personalien der betreffenden Personen fest. Danach wurden sie entlassen. Gegen sie wurden Platzverweise ausgesprochen. Zu weiteren Straftaten kam es nach Polizeiangaben nicht.

Gerüchte, denenzufolge im Zuge des Einsatzes Schüsse gefallen sein sollen, wies die Polizei am Sonntagmittag als haltlos zurück.

Kurz nach 3 Uhr hatte sich die Lage in der Bahnhofstraße weitestgehend beruhigt. Es gab allerdings noch lautstarke Diskussionen offenbar angetrunkener Personen.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4327328?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F4848750%2F4848754%2F