Mo., 04.01.2016

Karneval Gronauer Narren-Gilde feiert mit Volldampf

Beifall für und vom Viergestirn um Prinzessin Sandra I. Hoffstede (l., Bild oben). Die Tanzgarde der KG Stadtwacht Metelen beteiligte sich ebenso mit einem Auftritt (Bild Mitte rechts) wie ihre niederländischen Kolleginnen (Bild unten rechts).

Beifall für und vom Viergestirn um Prinzessin Sandra I. Hoffstede (l., Bild oben). Die Tanzgarde der KG Stadtwacht Metelen beteiligte sich ebenso mit einem Auftritt (Bild Mitte rechts) wie ihre niederländischen Kolleginnen (Bild unten rechts). Foto: Angelika Hoof

Gronau - 

Lautstark, mit Volldampf und einem dreifach kräftigen „Gronau helau“ sind die Karnevalisten der Gronauer Narren-Gilde (GNG) am Sonntag ins neue Jahr gestartet. Sie gaben den Besuchern des 36. Internationalen Frühschoppens so schon einmal einen Vorgeschmack auf die letzten heißen Wochen der kurzen Session.

Von Angelika Hoof

In farbenfrohen Kostümen hatten sich rund 2500 Jecken in der bunt geschmückten Bürgerhalle eingefunden, um den Aktiven der Gronauer Narren-Gilde ihre Aufwartung zu machen. Schon recht bald bemerkten diese, dass sich bei der GNG doch manches verändert hat.

Dort, wo sonst Mr. GNG, Gustav Salomon, durch das Programm führte, stand mit Kai Fastenau nun ein Neuer. Nach 25 Jahren als Präsident der GNG hatte sich Gustav Salomon nämlich im vergangenen Jahr in den wohl verdienten Ruhestand verabschiedet und sein Amt an den 24-Jährigen übergeben.

Nach dem Einmarsch der eigenen Garden und des Vorstands der GNG nahm der Internationale Frühschoppen, der seit Jahrzehnten als Treffpunkt vieler Karnevalsvereine fungiert, seinen gewohnt (chaotischen) Lauf.

Wie es beim Internationalen Frühschoppen üblich ist, brachten die mehr als 30 Gastvereine aus nah und fern ihre Geschenke in Form von Darbietungen für Auge und Ohr selbst mit und trugen mit Gesang, Tanz und Musik selbst zum guten Gelingen mit bei.

Insbesondere die zahlreichen Garden und Funkenmariechen wussten mit ihren Garde- und Showtänzen zu begeistern und tanzten sich ein ums andere Mal in die Herzen der Besucher. So bekam der Hit „Atemlos“ von Helene Fischer, den die Tanzgarde der Prinzenschützen Borghorst drei Minuten und 38 Sekunden lang aufopferungsvoll darboten, eine ganz andere Bedeutung.

Mit von der Partie waren natürlich auch die heimischen Garden der GNG (von der Küken- bis zur 1. Garde sowie das Duo mit Pia-Dora Kruck und Lena Lucas) und der Karnevalsfreunde Grün-Weiß (von den Tanzflöhen bis zur 1. Garde und Solomariechen Ashley), die mit viel Applaus bedacht wurden.

Außerdem waren Delegationen der Bachusjünger Epe und des Kolping-Karnevals vertreten, die sich die zweitgrößte Karnevals-Veranstaltung in Gronau nicht entgehen lassen wollten.

Den stimmungsvollen Rahmen nutzten Kai Fastenau und Gustav Salomon, um sich bei Hans Rosellen und Lothar Tantarn mit der blauen Ehrenmütze für deren je 30-jährige Tätigkeit im Komitee zu bedanken.

Wo Karneval in Gronau gefeiert wird, durfte die Frauen-Power aus den Reihen der Karnevalsfreunde Gronau “Grün Weiß” natürlich nicht fehlen. Zusammen mit dem besonderen Höhepunkt des Tages, den Gästen des Tanzkorps KG Dürscheder Mellsäck, zog das Frauen-Viergestirn um Prinzessin Sandra I. (Hoffstede) und den Hofdamen Julia (Rehbein) sowie Gudrun und Nicole (Stam) in die voll besetzte Bürgerhalle kurz nach 13 Uhr ein und bekam sodann Tanzsport der ganz besonderen Art zu sehen.

Was sich die Karnevalisten der Gronauer Narrengilde zum Abschluss des 36. Internationalen Frühschoppens wünschten, war klar: Gutes Wetter und einen bestens besuchten Karnevalsumzug, der sich schon in fünf Wochen, nämlich am 7. Februar, durch die Gronauer Innenstadt schlängeln wird.

Leserkommentare

Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3717319?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F