Mi., 19.10.2016

Gronauer Nikolausverein ehrt verdiente Mitbürger Eine schöne Bescherung

Ehrenamtlich tätige Menschen aus Gronau werden vom Nikolausverein Gronau für ihr Engagement geehrt.

Ehrenamtlich tätige Menschen aus Gronau werden vom Nikolausverein Gronau für ihr Engagement geehrt. Foto: Norbert Diekmann

Gronau - 

Die selbstgestellte Aufgabe eines Nikolausvereins ist es, am 6. Dezember mit kleinen Präsenten für freudige Überraschung zu sorgen. Hans Imping und seine Mitstreiter vom Gronauer Nikolausverein gehen einen Schritt weiter: Mit einem etwas großzügigeren Geschenk bedanken sie sich bei 14 Mitbürgerinnen und Mitbürgern, die sich in den vergangenen Jahren, oft auch schon über Jahrzehnte, für die Allgemeinheit ehrenamtlich engagiert haben. Sie werden im kommenden Sommer mit einer einwöchigen Fahrt nach Seeboden in Tirol belohnt.

Von Norbert Diekmann

Hans Imping, Vorsitzender des Nikolausvereins, sagte am Montagabend, dass es nicht leicht gefallen sei, die 14 Geehrten auszuwählen. „Viele andere wären genauso in Frage gekommen.“

Von den Ausgezeichneten verhindert war Maike Gries, die sich seit über 40 Jahren als Leiterin von Jugendrotkreuz und DRK-Leiterin engagiert und weiterhin als Erste-Hilfe-Ausbilderin tätig ist. Bei der Vorstellung der Geehrten anwesend waren Elke Mönsters und Clara Osseforth, die beide zu den langjährigen Mitarbeitern der Gronauer Tafel gehören. Wolfgang Pietrusiak engagiert sich mit dem „Weihnachtshäuschen“, dessen Erträge für gemeinnützige Zwecke gespendet werden. Heike Bevers ist seit vielen Jahren ehrenamtlich in der Handball-Abteilung von Vorwärts Gronau tätig.

Inge Kemper ist Mitgründerin des Gronauer Nikolausvereins, als dessen stellvertretende Vorsitzende sie zahlreiche Aufgaben übernimmt. Monika Smid engagiert sich im Nikolausverein ebenso wie Jan Appelmann, der als Stollenbäcker für das kommende Nikolausfest einen neuen Längen-Rekord anpeilt.

Bianca Roman hat die Leitung der Jugendfeuerwehr übernommen und opfert dafür einen großen Teil ihrer Freizeit. Unermüdlich für ihre Sportvereine sind Egon Schmerbeck und Bernhard Ströing tätig. Ersterer hat bei Arminia Gronau jahrelang als Jugendbetreuer und als Platzwart gearbeitet, Ströing ist seit über 60 Jahren ehrenamtlich im Fußball tätig, er war zunächst Betreuer und Kassierer bei Vorwärts Gronau, nach der Fusion der beiden Fußballvereine sind sie bei Fortuna Gronau diejenigen, die im Hintergrund als Platzwart und Helfer „für alles“ tätig sind.

Aus dem Kreis der Ehrenamtlichen von SG Gronau wird Detlef Schmitz ausgezeichnet, der seit über 15 Jahren ehrenamtlich als Mannschaftsbetreuer arbeitet. Heidi Klanke ist ebenfalls bei SG Gronau aktiv, seit 1970 übernimmt sie vielfältige Aufgaben zunächst bei den Handballerinnen, jetzt für die Fußballmannschaften.

Die Kleiderkammer, die Gruppe alleinerziehender Mütter und die Frauenschutzwohnung profitieren seit Jahrzehnten vom Engagement von Renate Lanfers, die sich bei dem Termin am Montagabend vertreten ließ.

Diese 14 Gronauerinnen und Gronauer werden in einer Festveranstaltung am 28. Januar in der Gronauer Bürgerhalle geehrt. Bei dieser Veranstaltung werden die Lightnings, Fred Tesco, Josef Hassing, Bauer Schulte-Brömmelkamp und Überraschungsgäste auftreten. Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr, Eintrittskarten für 20 Euro sind in der Adler-Apotheke, Neustraße, und in den Vereinen der Geehrten erhältlich.

Leserkommentare

Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4378034?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F