Dreikönigstreffen der Schützenvereine
Vorfreude auf zehn schöne Feste

Gronau -

Die Schützenfestsaison beginnt zwar erst im Mai. Doch schon jetzt haben sich die Schützen der Stadt zum traditionellen Dreikönigstreffen in der Gaststätte Concordia eingefunden.

Samstag, 13.01.2018, 09:01 Uhr

Dreikönigstreffen der Schützen: Die Präsidenten Rob van de Louw, Bernhard Fleer und Rainer Doetkotte (von links) hielten Rückschau und blicken schon mal auf die bevorstehenden Aktivitäten der Schützenvereine.
Dreikönigstreffen der Schützen: Die Präsidenten Rob van de Louw, Bernhard Fleer und Rainer Doetkotte (von links) hielten Rückschau und blicken schon mal auf die bevorstehenden Aktivitäten der Schützenvereine. Foto: Lars Strickmann

Die Schützenfestsaison beginnt zwar erst im Mai. Doch schon jetzt haben sich die Schützen der Stadt zum traditionellen Dreikönigstreffen in der Gaststätte Concordia eingefunden. Gastgeber des Abends war die Bürgerschützengilde Gronau. Präsident Rob van de Louw blickte auf ein – für alle Vereine aus Gronau und Epe – ereignisreiches Schützenjahr zurück. Besonders zollte er dem Schützenverein Hubertus Epe für das gelungene Jubiläumsschützenfest Respekt. „Es hat uns Freude gemacht, dabei zu sein“, sprach van de Louw im Namen aller Schützenfamilien.

Nach der Verlesung des Protokolls durch Schützenbruder Georg Fauth wurden die Schützenfesttermine für das gerade begonnene Jahr besprochen. Die Rentenburger starten mit ihrem Fest an der Eßseite am 9. Mai. Die letzte Majestät wird dann an der Kaiserstiege am 30. Juli beim Schöttelkotterhook ausgeschossen und damit die Jahreszeit der Schützenfeste abgeschlossen.

Zum Volkstrauertag am 18. November wird der Berger Schützenverein Epe bei der öffentlichen Gedenkveranstaltung der Stadt Gronau die Schützenvereine aus beiden Ortsteilen vertreten.

Schützenfest-Termine 2018 auf einen Blick

Die Schützenfesttermine 2018 in Gronau und Epe auf einen Blick:

► Der Schützenverein Nachbarschaft Rentenburg feiert vom 9. bis 12. Mai und eröffnet damit den Reigen der Schützenfeste in der Stadt;

► Es folgt die Schützengilde St. Katharina Epe, die vom 10. bis 12. Mai feiert.

► Der Schützenverein Hubertus Epe schließt sich an. Das Fest findet vom 19. bis 22. Mai statt.

► Im Gronauer Brook wehen anschließend die Schützenfahnen. Die Schützengesellschaft Brook-Spechtholtshook startet mit dem Kinderfest am 9. Juni; das Schützenfest schließt sich vom 15. bis 17. Juni an.

► Ein Sommerfest gibt es in diesem Jahr beim Berger Schützenverein Epe: Der Termin dafür ist der 16. Juni.

► Die Mitglieder der Bürgerschützengilde Gronau feiern vom 22. bis 25. Juni ihr Schützenfest.

► Der Schützenverein Kloster Epe wird in der Zeit vom 6. bis 8. Juli die alten und neuen Regenten gebührend feiern.

► In den Endspurt geht die Schützenfest-Saison unter anderem mit dem Fest des Schützenvereins Buterland-Beckerhook, der vom 14. bis  17. Juli feiern wird.

► Die Bürgerschützengilde St. Georgi Epe schließlich feiert vom 20. bis 24. Juli.

► Das Finale der Schützenfeste in der Stadt bestreitet der Schützenverein Schöttelkotterhook, Tiekerhook, Eßseite, der an der Kaiserstiege im Gronauer Stadtosten vom 27. bis 30. Juli feiern wird.

...

Präsident Bernhard Fleer von den Hubertus-Schützen hatte für jeden Verein noch ein nachträgliches Jubiläumsgeschenk im Gepäck. Er überreichte den umfangreichen Fotoband vom 125-jährigen Geburtstag an die teilnehmenden Vereine. „Mit euch als Freunde zu feiern, war für uns eine große Bereicherung“, so Fleer in seinen Dankesworten für die große Teilnahme an den vielfältigen Festveranstaltungen um Pfingsten. Das Festbuch und der Fotoband können in Epe bei Nova Buch an der Merschstraße, sowie die DVD zum Hubertus-Jubiläum bei der Videothek Epe an der Agathastraße erworben werden.

Wenn auf den Schützenplätzen der Stadt wieder gefeiert wird, sorgen die Gronauer Nachrichten mit einem „WN-Schützenfest-Quartett“ für Lokalkolorit und Unterhaltung vor den Zapfstellen in den Festzelten. Auf einer Sonderseite können die Schützenbrüder und -schwestern ihre Vereine miteinander vergleichen. Selbst kleinere Vereine können auftrumpfen. So ist die Bürgerschützengilde Gronau sicher bei der Frage nach der Anzahl der Schüsse beim letzten Königsschießen ganz weit vorn. Der Präsident der Schützen vom Brook-Specht holtshook, Rainer Doetkotte, stellte die pfiffige Idee der Lokalredaktion vor. „Dann lohnt sich auf jeden Fall ein Besuch beim Nachbarschützenverein, um sich nicht nur unter der Vogelstange zu messen“, freut sich schon der dienstjüngste Vereinspräsident über die geplante Aktion. Während des Dreikönigstreffens wurden die Fragebögen an die einzelnen Schützenvereine verteilt.

Am Ende des Abends gab es von den Schützenvertretern für Concordia-Wirt Cevdet Tuluk noch ein kräftiges Horrido für eine Runde zum neuen Jahr. Im kommenden Jahr treffen sich die Schützen wieder zur nächsten Auflage des Dreikönigstreffens: Am 9. Januar 2019 sind die Georgi-Schützen in Epe Gastgeber.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5420071?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Rennradfahrer von Auto erfasst
Tödlicher Unfall: Rennradfahrer von Auto erfasst
Nachrichten-Ticker