Posaunenchor Erlöserkirche tagte
Für 2018 viel vorgenommen

Gronau -

Sechs Konzerte und 16 Schützenfeste – diese Zahlen sind Teil der Veranstaltungsbilanz, die jetzt während der Jahreshauptversammlung des Posaunenchores und Spielmannszuges der Erlöserkirche im Rahmen des Geschäftsberichtes von Andreas Bürse-Hanning präsentiert wurden.

Freitag, 09.02.2018, 11:02 Uhr

Der neue Vorstand des Posaunenchores (v.l.): Tobias Egbringhoff, Ulla Sander-Stief, Sandra Deelen, Diana Uesbeck, Yannik Hollekamp, Anke Vaartjes-Lewandowski. Auf dem Foto fehlen Michael Sander und André Sander.
Der neue Vorstand des Posaunenchores (v.l.): Tobias Egbringhoff, Ulla Sander-Stief, Sandra Deelen, Diana Uesbeck, Yannik Hollekamp, Anke Vaartjes-Lewandowski. Auf dem Foto fehlen Michael Sander und André Sander. Foto: Posaunenchor der Erlöserkirche

Der Geschäftsführer erinnerte an einige Höhepunkte des Jahres, das mit einem Jubilarkonzert begann. Es folgten die Gestaltung von Gottesdiensten, der Besuch von Musikerfreunden aus der ungarischen Partnerstadt Mezöbéreny, der Auftritt mit der Band Timeless bei „Hertie tanzt“ im September und ein Gemeinschaftskonzert mit dem Chor Klangvoll zum Jahresausklang.

Zuvor hatte die Erste Vorsitzende Ulla Sander-Stief die Mitglieder zur Versammlung begrüßt. Danach verlas die Schriftführerin das Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung . Den Berichten des Geschäftsführers, der Kassenwartin und der Kassenprüfer folgte die Entlastung des Vorstandes. Auch Dirigent André Sander schaute sehr zufrieden auf die musikalische Leistung des Ensembles im Jahr 2017 zurück.

Im weiteren Verlauf der Versammlung gab der Vorstand einen Ausblick auf das Jahr 2018. Für April ist ein Kaffeekonzert geplant. Die Schützenfestsaison startet im niedersächsischen Samern und endet beim Schützenfest der Georgie-Spatzen in Epe . Im Rahmen des Schützenfests Brook-Spechtholtshook kommen zwei befreundete Kapellen aus der niederländischen Partnerstadt Epe, um mit dem Posaunenchor das Schützenfest musikalisch zu gestalten. Das traditionelle Weihnachtskonzert wird zusammen mit dem Chor Agatissimo (Leitung Jürgen Etzrodt) veranstaltet. Ein Gemeinschaftskonzert mit den Musikern von Wilhelmina Glanebrug und weiteren Gästen ist im Oktober geplant.

Die Ämter des Vorsitzenden, des Geschäftsführers, des Pressewarts und der Kassenprüfer wurden während der Versammlung neu besetzt. Ulla Sander-Stief wurde – im 20. Jahr als Vorsitzende des Vereins – einstimmig im Amt bestätigt. Andreas Bürse-Hanning und Silke Sander-Ladeur hörten als Geschäftsführer beziehungsweise Pressewartin aus privaten Gründen auf. Wobei Andreas Bürse-Hanning 15 Jahre und Silke Sander-Ladeur 20 Jahre im Amt waren. Zur neuen Geschäftsführerin wurde Diana Uesbeck einstimmig von der Versammlung gewählt. Ebenfalls einstimmig wurde der neue Pressewart, Tobias Egbringhoff, in den Vorstand aufgenommen. Die Vorsitzende dankte den scheidenden Vorstandskollegen für die geleistete Arbeit. Als erster Kassenprüfer wurde Sven Stickmann und als zweite Kassenprüferin Sandra Immink von der Versammlung gewählt.

Neu aufgenommen als aktive Mitglieder wurden Kerstin Westkamp (Saxofon), Jan Posthumus (Trompete) und André Posthumus (Posaune).

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5501699?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Am Hansaring brennt der Baum
Sehr aufmerksam waren die Zuhörer im Stadtwerke-Gebäude, als über die geplante Fällung von zwei Platanen am Hansaring diskutiert wurde. Stadtwerke-Chef Dr. Dirk Wernicke (r.) nahm Stellung zu den Vorwürfen.
Nachrichten-Ticker