100 Achtklässler aus der Bardel nehmen teil
Religiöse Orientierungstage im Antonius-Hospital

Gronau/Bardel -

Knapp 100 Schüler des Missionsgymnasiums Bardel nehmen jährlich an den religiösen Orientierungstagen teil, die die Schule in den Jahrgangsstufen 8 seit mehr als 20 Jahren im St.-Antonius-Hospital organisiert. Gestern war mit der 8a die erste von insgesamt drei Klassen vor Ort.

Donnerstag, 22.02.2018, 09:02 Uhr

Schwester Richara begleitete die Schüler aus der Bardel auf ihrem Rundgang durch das Antonius-Hospital.
Schwester Richara begleitete die Schüler aus der Bardel auf ihrem Rundgang durch das Antonius-Hospital. Foto: Angelika Hoof

Neben einem Rundgang mit Schwester Richara durch die einzelnen Stationen berichtete Marianne Stübbe von ihren Aufgaben als Qualitätsmanagerin im St.-Antonius-Hospital, in dem sie sowohl für das Krankenhaus als auch für die Altenheime zuständig ist. „Neben der Überprüfung der Qualität der Arbeit, die die Ärzte und Krankenhausmitarbeiter abliefern, habe ich auch immer ein offenes Ohr für Beschwerden der Patienten. Diese versuchen wir gemeinsam durch offene Gespräche im Sinne des Patienten zu lösen“, so die Qualitätsmanagerin.

Danach fand in der Krankenhauskapelle eine Messe statt, die Pater Wilhelm hielt und in die Patientenzimmer übertragen wurde. „Christ zu sein, sollte nicht nur theoretisch, sondern vor allem praktisch umgesetzt werden. Genau dies sollen die Schüler hier im Krankenhaus lernen, denn auch Jesus stand immer auf der Seite der Leidenden und Kranken“, erklärte Pater Wilhelm. Da auch das Evangelium zum christlichen Handeln auffordert, nahmen sich die Gymnasiasten ein Beispiel und gestalteten den Gottesdienst mit. Nach der Messe besuchten die 22 Jungen und Mädchen Patienten, um mit ihnen persönliche Gespräche zu führen und ein wenig Abwechslung in den Krankenhausalltag zu bringen.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5541764?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
600 Hells-Angels-Rocker zu Trauerfeier erwartet
Am Samstag (23. Juni) werden bei der Trauerfeier für ein Hells-Angels-Mitglied 600 Trauergäster erwartet.
Nachrichten-Ticker