Gronau
Navi-Diebe schlugen erneut zu

Gronau -

Unbekannte Täter waren auch am Wochenende wieder auf der Suche nach mobilen Navigationsgeräten. Fünf Fälle wurden der Polizei bislang gemeldet, bei denen die Täter die Seitenscheibe eines

Sonntag, 18.03.2018, 15:03 Uhr

Autos eingeschlagen hatten, um entsprechende Beute zu machen. In vier

Fällen hatten die Täter Erfolg. Die Taten im Einzelnen:

Auf der Enscheder Straße (zwischen Kreisverkehr

Hermann-Ehlers-Straße und Iltisstraße) wurde zwischen Samstag (19 Uhr) und Sonntag (7 Uhr) die Seitenscheibe der Fahrertür eines Wagens eingeschlagen und ein mobiles

Navigationsgerät (Tom-Tom) geraubt. Ebenfalls auf der Enscheder Straße (zwischen Iltisstraße und Am Brissenkamp schlugen zwischen Samstag (22 Uhr) und Sonntag (7.30 Uhr) Unbekannte die Seitenscheibe der Fahrertür eines Pkw ein und erbeuteten ein Navi der Marke Becker.

Eine ähnliche Tat gab es an der Volker-Grabkowsky-Straße zwischen Freitag (22 Uhr) und Samstag (12 Uhr). Hier wurde die Seitenscheibe der Beifahrertür eingeschlagen. Beute: Ein Tom-Tom-Navi. Auf der Königstraße (Parkplatz der Firmen Penny und Aldi) gab es zwischen Freitag (15 Uhr) und Samstag (17.30 Uhr) eine ähnliche Tat: Beifahrertür-Scheibe eingeschlagen, allerdings machten die Täter keine Beute. Auf der Zobelstraße hatten die Diebe zwischen Samstag (12 Uhr) und Sonntag (2.30 Uhr) mehr Glück. Sie schlagen ein Dreiecksfenster eines Pkw ein und ließen ein Tom-Tom-Navi mitgehen. Die Polizei rät erneut: „Lassen Sie Ihre mobilen Navigationsgeräte nicht im Fahrzeug.“ Hinweise zu allen Tagen an die Kripo Gronau, ✆ 02562 9260.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5600219?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Schnelle Reaktion ist überlebenswichtig
Westfalens erster Pedelec-Simulator ist in Münster im Einsatz (v.l.): Christoph Becker (Verkehrswacht), Frank Dusny (Brillux), Polizeipräsident Hajo Kuhlisch und Oberbürgermeister Markus Lewe.
Nachrichten-Ticker