Aktion an vier Abenden im Sommer
Abendmarkt „Dämmerschoppen“

Gronau -

Der Platz auf der Kircheninsel rund um den kleinen Wasserturm wird eigentlich viel zu selten genutzt. Dabei hat er ein besonderes Flair – was bei den Stadtfesten und Gourmetmeilen bislang immer gut zur Geltung gekommen ist. Diese Atmosphäre soll an vier Donnerstag-Abenden in den Sommermonaten ihre Wirkung entfalten. Beim Abendmarkt. Premiere ist am 14. Juni. Han Hilderink (Whisky & Cigar) und Frank Sibbing (Finne-Brauerei), hatten die Idee, und das Stadtmarketing war sogleich Feuer und Flamme.

Freitag, 18.05.2018, 08:05 Uhr

Stellten das neue Projekt vor: Johanna Klare, Katharina Detert, Elke Rinke (Stadtmarketing) sowie Han Hilderink und Claudia Eilers. Mitinitiator Frank Sibbing steckte im Stau.
Stellten das neue Projekt vor: Johanna Klare, Katharina Detert, Elke Rinke (Stadtmarketing) sowie Han Hilderink und Claudia Eilers. Mitinitiator Frank Sibbing steckte im Stau. Foto: Martin Borck

„Das Konzept funktioniert schon in anderen Städten“; sagt Elke Rinke vom Stadtmarketing. Auf dem Platz werden Marktbeschicker ihre Stände aufbauen. „Die Resonanz war gut. Mindestens 15 Anbieter beteiligen sich.“ Flohmarktcharakter soll der Markt ausdrücklich nicht haben. Klassische Marktprodukte wird es geben, „die komplette Bandbreite“.

Doch der Markt soll mehr bieten als nur Obst, Gemüse, Blumen, Brot und Hähnchenschnitzel. Nicht von ungefähr firmiert er unter dem Namen „Dämmerschoppen“. Die Besucher können gemütlich an Essständen einen Happen zu sich nehmen und/oder ein gepflegtes Feierabendbier trinken.

Auch Institutionen erhalten eine Plattform und können sich an einem Stand präsentieren. Wie beispielsweise die Bürgerstiftung Gronau, die „Chance“ oder der Wittekindshof, der Produkte aus seinen Werkstätten feilbieten könnte.

„Die Stunden von 17 bis 21 Uhr bieten Menschen die Möglichkeit, auf den Markt zu kommen, die an den anderen Markttagen arbeiten müssen“, sagt Rinke.

„Wir hoffen auch auf niederländische Gäste“, sagt Claudia Eilers, bei „Whisky & Cigar“ fürs Marketing zuständig. Besitzer Han Hilderink hat gute Kontakte ins Nachbarland. Auf jeden Fall werden auch niederländische Beschicker auf dem Markt präsent sein. „Für die in Gronau wohnenden Studenten ist der Dämmerschoppen bestimmt ebenfalls attraktiv.“ Angesichts des Kneipensterbens bietet der Dämmerschoppen-Markt sporadisch eine Alternative.

In unmittelbarer Nachbarschaft gibt es keine Abendmärkte, hat Claudia Eilers eruiert. Die nächsten sind in Gescher und Lingen, in den Niederlanden ist das Konzept ihren Worten zufolge unbekannt. Nach dem 14. Juni wird der Dämmerschoppen am 12. Juli, 9. August und 13. September stattfinden.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5747100?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Mehr als 58.000 Besucher sehen "Udos 10 Gebote"
Der Rockmusiker Udo Lindenberg.
Nachrichten-Ticker