Mi., 19.02.2014

Fahndung nach heroinabhängigem Tatverdächtigen Viktor K. gilt als hochgefährlich

Gronau/Glanerbrug - 

Nach dem bewaffneten Überfall auf eine Tankstelle in Glanerbrug fahndet die Polizei nach Viktor K., der in dringendem Verdacht steht diese und andere Taten begangen zu haben. Die Polizei stuft den Mann als sehr gefährlich ein

Am Montagabend war – wie berichtet – eine Tankstelle in der Kerkstraat in Glanerbrug überfallen worden. Ein Mann erbeutete unter Vorhalt einer Schusswaffe einen Geldbetrag und stieg danach in ein wartenden Auto, das von einer Frau gesteuert wurde. Das Fahrzeug entfernte sich mit hoher Geschwindigkeit vom Tatort in Richtung Deutschland. Gegen 18.30 Uhr wurde der Wagen verlassen in Gronau in der Fabrikstraße aufgefunden. Nach derzeitigem Ermittlungsstand zwang der Täter in Gronau einen Mann aus Enschede, ihn und seine Mittäterin zum Gronauer Bahnhof zu fahren.

Der polizeibekannte, stark heroinabhängige 29-jährige Viktor K. steht in dringendem Verdacht, neben dieser auch folgende Straftaten begangen zu haben:

► am 7. Februar den bewaffneter Überfall auf eine Poststelle in Ahaus,

► am 8. Februar den bewaffneten Raubüberfall auf eine Spielhalle in der Neustraße in Gronau,

► am 11. Februar den bewaffneten Raubüberfall auf ein Goldankaufgeschäft in Vreden und

► am 15. Februar den bewaffneten Raubüberfall auf die Lotto-Annahmestelle an der Gildehauser Straße in Gronau.

Darüber hinaus steht Viktor K. in dringendem Verdacht, am 28. Dezember 2im Bereich Cloppenburg einen bewaffneten Raubüberfall auf eine Spielhalle begangen zu haben. Der Verdacht ist so konkret, dass der zuständige Richter auf Antrag der Staatsanwaltschaft einen Haftbefehl erlassen und die Öffentlichkeitsfahndung angeordnet hat.

Viktor K. ist bewaffnet und wird von der Polizei als sehr gefährlich eingestuft. Es ist damit zu rechnen, dass er zur Finanzierung seiner Drogensucht weitere Raubüberfälle begehen wird. Mögliche Opfer sollten den rücksichtslosen Täter auf keinen Fall provozieren und auf seine Forderungen eingehen.

Der Gesuchte hat Kontakte in Gronau, im Großraum Enschede sowie in Cloppenburg. Wer Hinweise zum Aufenthalt des Gesuchten geben kann, wird gebeten, sofort unter ✆  110 die Polizei anzurufen.

Die Polizei Twente hat am Montagabend in Hengelo eine Frau und einen Mann festgenommen. Sie werden verdächtigt, an dem Überfall auf die Tankstelle in Glanerbrug beteiligt gewesen zu sein. Gegen 21.30 Uhr wurde zunächst die 30-jährige Frau festgenommen, kurz darauf ein 41-jähriger Mann. Beide wohnen in Hengelo.

Google-Anzeigen

Leserkommentare

 

Wie bewerten Sie diesen Artikel?

Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Nur eine Abstimmung möglich!

Ihre Bewertung wurde geändert.

  • Derzeit 4.5 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 4.4/5

1 Stern = überhaupt nicht gut; 5 Sterne = hervorragend


Mehr zum Thema

 

WN-Markt Anzeigen

Schnäppchen, Reisen und Bekanntschaften in Ihrer Nähe

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1453521?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F2239986%2F