Mi., 28.05.2014

Meinungsfreiheit ? Abstimmung an der Realschule

 

  Foto: Frank Zimmermann

Ein Viertel der Abschlussschüler an der Gronauer Realschule rechtsradikal? Wohl kaum. Das Ergebnis der Abstimmung ist offensichtlich Resultat eines Streichs, mit dem ein Teil der Schüler die Lehrer schockieren wollte. Warum also die Aufregung? Warum nicht einfach zur Tagesordnung übergehen? Warum bläst die Schulleitung den geplanten Tagesausflug ab?

Von Martin Borck

Wer sich mit der Ideologie der rechtsextremen NPD auseinandergesetzt hat (was ja ein Ziel des Unterrichts war), sollte mitbekommen haben, dass diese Partei fremdenfeindliche Positionen vertritt und ihren antidemokratischen Kurs nur mühsam verbrämt.

Die NPD darf in Deutschland ihre Meinung verbreiten. Sie profitiert von unserer pluralistischen Gesellschaft, die sie selbst ablehnt.

Zur Wahl- und Meinungsfreiheit in einer offenen Gesellschaft gehört ein verantwortlicher Umgang mit diesen Errungenschaften – und dass man Gegenmeinungen zulässt. Im Falle der NPD ist das sogar unabdingbar. Wer das rechtsextreme Gedankengut der NPD zur Kenntnis nimmt, ohne dazu Stellung zu beziehen, hat das Wesen der Meinungsfreiheit nicht begriffen. Die Reaktion der Schulleitung kann in diesem Sinne als deutliche Stellungnahme verstanden werden.

Ich frage mich: Wie werden die Verfolgten des Nazi-Regimes reagieren, von denen einige Überlebende auch in der Nansen-Realschule ihre Geschichte erzählt haben, wenn sie von der Abstimmung erfahren? Werden sie über diesen „Scherz“ lachen können?

Von Jugendlichen der zehnten Klasse, die ja gerne schon als erwachsen gelten wollen, hätte man mehr Fingerspitzengefühl erwarten können. Wer mit extremen Ideologien Scherze treibt, hat nicht kapiert, dass er mit Feuer spielt. | Martin Borck

Wie bewerten Sie diesen Artikel?

Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Nur eine Abstimmung möglich!

Ihre Bewertung wurde geändert.

  • Derzeit 2 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 1.9/5

1 Stern = überhaupt nicht gut; 5 Sterne = hervorragend

Google-Anzeigen

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2480509?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F2480501%2F