Fr., 18.01.2013

Plattdeutsch Gefühlte Muttersprache

Auch Geschichten von „Usse Bennätzken“ sind beim Plattkring beliebt.

Auch Geschichten von „Usse Bennätzken“ sind beim Plattkring beliebt. Foto: Helmut Schwietering

Heek-Nienborg - 

Von vielen Angehörigen der älteren Generation wird sie noch als gefühlte Muttersprache bezeichnet: Doch Plattdeutsch ist leider auch im Münsterland dabei auszusterben. Freunde dieser Sprache haben es sich zur Aufgabe gemacht, diese zu erhalten. Auch der Plattkring des Heimatvereins Nienborg hat dieses Ziel – und die Aktiven sind mit Feuereifer bei der Sache.

Von Helmut Schwietering

Maria Schlichtmann und Margret Steinweg können im Haus Hugenroth regelmäßig viele Frauen und Männer begrüßen, die das Plattdeutsche sozusagen schon in die Wiege gelegt bekommen haben und fest entschlossen sind, diese Sprache zu erhalten und andere dafür zu begeistern. Auch Freunde des Plattdeutschen, die dieses selbst nicht gelernt haben, sind aktiv dabei. So auch an diesem Montagabend.

Theo Franzbach und Hubert Steinweg zum Beispiel können Platt verstehen, das Sprechen ist allerdings noch mit einigen Mühen verbunden. Doch auch sie drücken „die plattdeutsche Schulbank“ und begeistern sich für das Thema.

Anekdoten, Gedichte und Dönekes werden beim Plattkring vorgetragen, und die Teilnehmer haben Bücher, Gedichtbände und ausgeschnittene Zeitungsartikel dabei, um daraus vorzulesen. Sie erzählen Geschichten von „usse Bennätzken“, „een Rüenbegräfnis“ und „de Speckschwoar“.

Viele dieser Erzählungen handeln oder stammen von Münsterländer Originalen, die durch ihren trockenen Humor heute noch die Einheimischen zum Lachen bringen.

„In Plattdeusch“, so Hubert Steinweg, „lässt es sich herrlich schimpfen.“ Und sogleich fallen den Teilnehmern Sprüche ein wie „Bloas mi an’t Chatt“ oder „Du häst nich ganz guett .“ Ins Hochdeutsche übersetzt ist der erste der beiden Aussprüche ein derbes Schimpfwort, aber auf Platt ein charmanter Hinweis, dass es Wichtigeres gibt, als sich in diesem Moment mit dem Gegenüber zu beschäftigen. Böse sein kann man aufgrund solcher Aussprüche ohnehin niemandem – und so hat die plattdeutsche Sprache auch etwas Besänftigendes.

Würdenträger bekommen ihr Fett weg

Da sind „de Piepenköpp von Jägers“, die seit Tagen hinter einem kapitalen Rehbock hinterher jagten, während dieser laut Aussage einer Bäuerin „in ussen Goanen an’t Kasselbeern döppen iss“, und das Gedicht von „Natz, de int Konzert geet und met de Posaune een Problem häw“. Auch die hohen Würdenträger aus Kirche und Politik bekommen in Versform oder in einer Geschichte sehr zur Belustigung der Zuhörenden sanft ihr Fett weg.

Jeder Teilnehmer kann an diesem Montag seinen plattdeutschen Senf dazugeben, und so wird es ein gemütlicher Abend mit Lachern am laufenden Band. Und der Feststellung, dass bereits in den beiden Dorfteilen Heek und Nienborg die Unterschiede im Plattdeutschen sehr groß sind: So wird der Vorname Bernhard in Nienborg „Beend“ gerufen, n Heek dagegen heißt ein Bernhard eben „Natz“.

„Eenen hebb ick oaber noch“, ertönt es am Ende dieses Montagabends aus der Runde. Eine Weisheit, die vor allen den Frauen zugedacht war: „Wenn de Fraulüede gleiwt, se sind datt Soalt von de Iärde, dann mött se sick nich wünnern, wenn de Mannslüede alltiedt so’nen Düörst häbbt.“

Die Verantwortlichen hoffen, dass sich weitere Interessenten finden, die an den Treffen (jeweils am zweiten Montag im Monat um 19.30 Uhr im Haus Hugenroth) teilnehmen möchten und so zum Erhalt dieser schönen Sprache beitragen wollen. Jeder ist herzlich willkommen. „To’t plattkuern iss man nie te old und te jung eerst recht nich“, so die einhellige Meinung im Haus Hugenroth.

"

»In Plattdeutsch lässt es sich herrlich schimpfen.«

Hubert Steinweg

"
"

»To’t plattkuern iss man nie te old und te jung eerst recht nich.«

Mitglieder des Plattkrings

"
Google-Anzeigen

Leserkommentare

 

Wie bewerten Sie diesen Artikel?

Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Nur eine Abstimmung möglich!

Ihre Bewertung wurde geändert.

  • Derzeit 5 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 5/5

1 Stern = überhaupt nicht gut; 5 Sterne = hervorragend


Mehr zum Thema

WN-Jobs Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1071979?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F27962%2F1779704%2F1779716%2F1428397%2F