Mi., 15.11.2017

Vereine brauchen mehr Geld Die Heeker sollen gesund bleiben

Neben den Jugendlichen, auf denen bisher der Schwerpunkt der Förderung lag, sollen künftig in Heek und Nienborg auch die Senioren verstärkt in den Blick genommen werden.

Neben den Jugendlichen, auf denen bisher der Schwerpunkt der Förderung lag, sollen künftig in Heek und Nienborg auch die Senioren verstärkt in den Blick genommen werden. Foto: Gluco Selene/dpa/gms

Heek - 

Der Kultur- und Sportausschuss der Gemeinde Heek berät heute Abend (15. November) über Antrag des Gemeindesportbundes und mehrerer anderer Vereine.

Von Bettina Laerbusch

Die Mitglieder des Ausschusses für Sport, Kultur und Tourismus beschäftigen sich in ihrer Sitzung heute Abend (15. November, 18 Uhr, Sitzungssaal) erneut mit dem Antrag des Gemeindesportverbandes über die Erhöhung der Pauschalen für die Mitgliedsvereine. Aus dem Jahr 2016 stammt dieser Antrag. Einen Beschlussvorschlag macht die Gemeindeverwaltung den Kommunalpolitikern nicht, das Beratungsergebnis des Abends ist entscheidend. Seit 2010, so der Gemeindesportbund, seien die Zuschüsse nicht mehr erhöht worden.

Warum ist bisher noch nichts entschieden worden? Ein kurzer Rückblick: Der Sport- und Kulturausschuss benannte im November 2016 zunächst eine Arbeitsgruppe, die im Januar 2017 erstmalig tagte. Gleich zu Beginn waren sich die Beteiligten einig, dass die finanziellen Belastung nicht einseitig erfolgen dürften. Die Sportvereine erklärten sich bereit, ihrerseits die Anhebung der Mitgliedsbeiträge zu überprüfen. In einem Workshop Anfang Oktober war dann auch die demografische Entwicklung ein Thema. Neben den Jugendlichen, auf die bisher der Schwerpunkt der gemeindlichen Förderung gesetzt worden sei, sollen künftig auch die Senioren verstärkt in den Blick genommen werden. Ein „mögliches Ziel der Sportförderung in Heek“ wurde so formuliert: „Wir wollen, dass die Menschen in Heek gesund sind!“ Die Arbeitsgemeinschaft einigte sich darauf, „für das Jahr 2018 die Sportrichtlinien zu überarbeiten“.

Die aktuellen Standpunkte der Gruppe: Der jährliche Zuschuss für jedes einzelne Mitglied bis einschließlich 18 Jahre soll neun Euro betragen; der jährliche Zuschuss für jedes einzelne aktive Mitglied über 60 Jahren soll ebenfalls bei neun Euro liegen.

Dieser Beschluss, würde er in der Sitzung des Sportausschusses heute Abend gefällt, hätte diese finanzielle Auswirkung: Bei den aktuell rund 1500 Mitglieder unter 18 Jahren in den Sportvereinen würde sich der Zuschuss um rund 1500 Euro erhöhen. Hinzukommen 428 Mitglieder über 60 Jahre: Geht man davon aus, dass von diesen rund ein Drittel auch wirklich aktiv sind, würde sich ein zusätzlicher Zuschuss von rund 1300 Euro ergeben.

Die Mitglieder der Arbeitsgruppe schlagen zudem vor, den angestoßenen Entwicklungsprozess mit den Sportvereinen in 2018 fortzuführen. Das mit dem Ziel, für jeden Verein eine Art Zukunftsvision oder -konzept zu entwickeln.

Schachclub

Darüber hinaus wird sich der Sportausschuss heute Abend unter anderem mit einem Antrag des Schachclubs Heek beschäftigen. Darin fordert der Verein „für die Bewirtschaftung des Schachhauses die Gewährung von Bewirtschaftungskosten in Höhe von zehn Euro je Quadratmeter Nutzfläche“, in der Summe 430 Euro. Der Beschlussvorschlag der Gemeindeverwaltung an die Kommunalpolitiker im Ausschuss sieht vor, diesen Antrag abzulehnen, „da bereits eine Ausnahmeregelung beschlossen wurde“, liefert die Verwaltung auch gleich die Begründung.

Angelverein Nienborg

Auch der Antrag des Angelvereins Nienborg Dinkel auf einen Zuschuss für eine Heizungsanlage ist ein Tagesordnungspunkt, ebenso wie der Antrag des SC Rot-Weiß Nienborg auf Errichtung einer Flutlichtanlage. Letzterer Antrag soll auf Bitte des Vereins aber zurückgestellt werden.

Heeker Tennisclub

Thema ist heute Abend außerdem der Antrag des Heeker Tennisclubs auf Gewährung eines Zuschusses für eine Bewässerung sowie der Antrag des SV 1920 Heek auf die Gewährung eines Zuschusses für die Sanierung des Kabinengebäudes im Jahr 2018.

SC RW Nienborg

Beraten wird der Ausschuss auch über den Antrag des SC RW Nienborg bezüglich der Errichtung einer zusätzlichen Beleuchtung vor dem Clubheim im Eichenstadion.

Rasen

Zu guter Letzt ist der „Rasenschnitt der Fußballplätze“ Thema.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5288625?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F27962%2F