Nienborg
Schützen spenden 500 Euro an „Familie in Not“

Nienborg -

Traditionell am Mittwoch nach dem Schützenfest machen sich die Vorstandsmitglieder des Allgemeinen Bürgerschützenvereins Nienborg auf den Weg nach Asbeck, um die Königskutsche bei Josef Schiermann zu bezahlen. Für die Fahrradtour stärken sie sich zuvor stets bei Ortskaiser Bernfried Voss. Dort überreichte Präsident Markus Callenbeck stellvertretend für den Vorstand 500 Euro an Elisabeth Voss, Obfrau von „Familie in Not“.

Sonntag, 12.08.2018, 16:30 Uhr

Nienborg: Schützen spenden 500 Euro an „Familie in Not“

Das Geld stammt aus Sammlungen, die bei den Vorstandsversammlungen durchgeführt werden. Dort kümmert sich Bernfried Voss immer um das leibliche Wohl und spendet die Naturalien. Seine Vorstandskollegen geben dafür stets eine Spende. Passend zum diesjährigen Schützenfest war das Spendenschwein mit 500 Euro gefüllt. „Mit dem Geld können wir sehr vielen Menschen in Nienborg eine Freude machen“, dankte Elisabeth Voss den Spendern.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5970397?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F27962%2F
Stadt schaltet die ersten Pumpen ab
 Große Pumpanlagen führen dem Aasee Wasser zu. So soll der Sauerstoffgehalt im Wasser erhöht werden. Zu niedriger Sauerstoffgehalt hatte in der vergangenen Woche dazu geführt. dass 20 Tonnen Fisch verendet sind.
Nachrichten-Ticker