So., 02.02.2014

Neues Gremium Pfarreirat gewählt

Stimmabgabe im Eggeroder Wahllokal.

Stimmabgabe im Eggeroder Wahllokal. Foto: Alfons Körbel

Schöppingen - 

Der erste Rat der im November neugegründeten Pfarrei St. Brictius ist gestern gewählt worden.

Von Anne Alichmann

Die zwölf Kandidaten mit den meisten Stimmen und damit die neuen Mitglieder des Gremiums sind: Margret Schulze Wasserkönig, Karola Große Lutermann, Martraud Thüner, Petra Kortüm , Theo Everding und Marita Homann (alle aus Schöppingen), Alfons Körbel, Thomas Frye, Mariele Schulze Sievert und Andrea Averesch (alle aus Eggerode) sowie Heinz Limberg und Helga Wolbeck (beide aus Gemen).

Wahlberechtigt waren in der gesamten Pfarrei 4184 Frauen und Männer, 568 gaben ihre Stimme ab – also etwa 13,6 Prozent. Angesichts der Tatsache, dass bei den Pfarreiratswahlen im November bistumsweit nur 7,1 Prozent ihr Stimmrecht wahrnahmen, sei das ein Wert, mit dem man zufrieden sein könne, so Pfarrer Thomas Diedershagen. „Das ist schon ganz gut.“

Der Pfarreirat (so der neue Begriff) ist auf vier Jahre gewählt.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2196678?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F156%2F2577972%2F2577980%2F