Mo., 17.07.2017

Sasse soll Planungssicherheit bekommen Sondergebiet „Brennerei“ geplant

Die Feinbrennerei Sasse ist laut Bürgermeister Franz-Josef Franzbach ein florierendes Unternehmen und ein wichtiger Arbeitgeber in der Gemeinde Schöppingen.

Die Feinbrennerei Sasse ist laut Bürgermeister Franz-Josef Franzbach ein florierendes Unternehmen und ein wichtiger Arbeitgeber in der Gemeinde Schöppingen. Foto: Rupert Joemann

Schöppingen - 

Der Gemeinderat will die Erweiterungsabsichten der Brennerei Sasse ermöglichen. Deshalb hatten die Ratsmitglieder bereits Ende März einen Aufstellungsbeschluss zur Änderung des Flächennutzungsplans und zur Änderung des Bebauungsplans Münsterstraße gefasst.

Von Mareike Katerkamp

Nach den Worten von Bürgermeister Franz-Josef Franzbach in der jüngsten Ratssitzung sind „die planerischen Absichten der Gemeinde von dem Ziel getragen, die Erweiterung der Brennerei Sasse bauplanungsrechtlich zu ermöglichen, um den Betriebsstandort dieses florierenden Unternehmens und damit wichtigen Arbeitgebers langfristig zu sichern“.

Das beziehe sich nicht nur auf die aktuellen Erweiterungen. Die Brennerei solle auch Planungssicherheit für die nächsten zehn bis 15 Jahre haben. Dafür muss nach Angaben des Bürgermeisters der für das Betriebsgelände geltende Bebauungsplan umfassend geändert werden.

Deshalb hat sich die Verwaltung mit der Firma Sasse sowie dem Kreis Borken in Verbindung gesetzt und über die Anforderungen für den Bebauungsplan gesprochen. Demnach soll ein Sondergebiet „Brennerei“ festgesetzt werden. In diesem soll einerseits die „maßgeschneiderte Schaffung von Baurecht für den Betrieb der Brennerei“ ermöglicht werden, andererseits auch ein zielgerichteter Ausgleich mit den Belangen der Wohnbebauung im Geltungsbereich des Baugebiets Am Überweg.

Zunächst wird nun die Brennerei ihre Anlagenplanungen konkretisieren, danach wird das Planungsbüro Schemmer und Wülfing einen Entwurf für den Bebauungsplan erstellen. Zudem gibt die Gemeinde verschiedene Gutachten in Auftrag und stimmt sich mit den zuständigen Fachbehörden ab.

Über die weiteren Planungen werde die Verwaltung den Rat kontinuierlich informieren, so Franzbach.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5014271?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F156%2F