Lachy Doley und Jackie Veson beim Blues-Festival
Fliegende Finger an der Orgel

Schöppingen -

Es wird wild am späten Samstagabend auf der Bühne am Vechtestadion. Denn wenn Lachy Doley an den Tasten steht, fliegen nicht nur seine Finger, sondern gerne auch mal seine Haare.

Donnerstag, 17.05.2018, 17:05 Uhr

Lachy Doley an der elektromechanischen Orgel, Jackie Venson an der Gitarre: Das bekommen die Gäste des Blues-Festivals am Wochenende geboten.
Lachy Doley an der elektromechanischen Orgel, Jackie Venson an der Gitarre: Das bekommen die Gäste des Blues-Festivals am Wochenende geboten. Foto: Lachy Doley Management

Auf seiner Internetseite wird der Musiker gerne als der „Jimi Hendrix der Hammond-Orgel“, beschrieben, einer elektromechanischen Orgel, benannt nach ihrem Erfinder Laurens Hammond. Und die wird selbstverständlich auch beim Auftritt der Australiers in Schöppingen am Pfingstwochenende nicht fehlen.

Dorthin kommt Lachy Doley zusammen mit seinen Bandmitgliedern Jackie Barnes, Joel Burton und Chris Pearson – und die sind voller Energie, wenn sie vor die Menge treten. Der Blues und der Soul sind ihre Musik, aber auch Rock und Funk sind den Musikern nicht fremd. Und mit seinen einzigartigen Orgeltönen hat Lachy Doley schon Musiker wie Joe Bonamassa und Jimmy Barnes begleitet.

„Die Hammond B3 wird dampfen, zischen, quietschen und wundervolle Klänge von sich geben, das Whammy Clavinet fasziniert, wenn Lachy Doley es bearbeitet und seine Stimme verzückt“, verspricht der Kulturring auf seiner Homepage.

Am gleichen Abend wird auch die Jackie Venson Band aus Texas auf der Bühne stehen. Hier steht mal kein Musiker, sondern die Musikerin Jackie Venson im Mittelpunkt, die den Blues mit voller Leidenschaft verkörpert. Die Singer-Songwriterin setzt auf sauberen Sound und einen authentischen Auftritt, sie spielt die Gitarre ebenso eindrucksvoll wie sie auch mit ihrer rauchigen Stimme überzeugt. Schon mit acht Jahren widmete sie sich der Musik, studierte schließlich jedoch erst das Klavier, bevor sie doch noch auf die Gitarre umschwenkte. Mit Erfolg.

Nach Schöppingen kommt sie nun mit drei weiteren Musikern, das Quintett steht dann zum ersten Mal überhaupt in Deutschland auf der Bühne.

► Tagestickets gibt es an den beiden Tagen jeweils für 40 Euro. Beginn ist um 14 Uhr. Die Tageskasse und die Bändchenausgabe sind am Samstag bereits ab 12 Uhr geöffnet.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5747029?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F156%2F3268851%2F
Staatsanwälte ermitteln wegen Waffenrecht-Verstößen
Das Urenco-Areal in Gronau aus der Vogelperspektive.
Nachrichten-Ticker