Fr., 19.12.2014

Serie: Kommunale Neuordnung Mit einer Bustour schließt das Kapitel

Aschebergs letzter Bürgermeister Walter Bose machte nach der Neuordnung als Ratsherr weiter (v.r.): Alfons Lohmann, Hans-Gunther Nitsche, Walter Bose, Heinz Freisfeld und Ignatz Wagemann.

Ascheberg - Mit einer Busfahrt durch die Gemeinde hat der Ascheberger Rat sich im Dezember 1974 von Alt-Ascheberg und Davensberg verabschiedet. Zum Auftakt einer Serie erinnert sich der damalige Ascheberger Bürgermeister Walter Bose an die kommunale Neuordnung. Die Zeitreise komplettieren Bilder aus dem WN-Archiv 1975. Von Theo Heitbaum mehr...

Fr., 19.12.2014

Ines Schulze Horn Vom beschaulichen Herbern nach Hongkong

Ines Schulze Horn hat es nicht bereut, fürs Auslandssemester die Herberner Kulisse gegen Hongkongs Skyline getauscht zu haben.

Herbern - Seit Ende August hat Ines Schulze Horn  die Kulisse vom kleinen, beschaulichen Herbern gegen die Skyline von Hongkong getauscht. Von Isabel Schütte mehr...


Fr., 19.12.2014

Stephan Ronge baut und repariert Gitarren „Ich tüftele und analysiere gerne“

Stephan Ronge präsentiert seine erste – vor knapp 30 Jahren selbst gebaute – Gitarre.

Herbern - „Probleme gibt es nicht, nur Herausforderungen“ lautet das Credo des passionierten Gitarrenbauers aus Herbern. Von Isabel Schütte mehr...


Do., 18.12.2014

Gemeinde Personalausgaben auf Rekordniveau

Die Personalausgaben der  Gemeinde Ascheberg aus den Haushaltsplanentwürfen dieses Jahrtausends und aus dem Jahr 1994 zeigen, dass eine neue Rekordhöhe ins Haus steht.

Ascheberg - Die höchste Kreisumlage, die höchsten Grundsteuern - im Ascheberger Etatentwurf ist auch eine andere Zahlenkurve auf Rekordkurs: Die Personalausgaben. Von Theo Heitbaum mehr...


Do., 18.12.2014

Radweg Bauarbeiter schaffen es bis Weihnachten nicht

Radweg : Bauarbeiter schaffen es bis Weihnachten nicht

Das Wetter hat die Arbeiter am Radweg zwischen Ascheberg und Herbern vorzeitig in die Weihnachtsferien geschickt. mehr...


Do., 18.12.2014

Weihnachtsgeschenk Heimatkalender zeigt Arbeitswelten

Ein Foto von Hof Krampe in Forsthövel ziert die Titelseite des aktuellen Heimatkalenders 2015 „Arbeitswelten“..

Herbern - „Arbeitswelten“ sind das Thema des Heimatkalenders 2015, der vom Heimatverein Herbern herausgegeben wird. mehr...


Mi., 17.12.2014

Neues Verfahren Anmeldekarte sorgt für Ruhe

So ruhig, wie  hier im Kindergarten gemalt und gebastelt wird, verlief auch die Anmeldung fürs nächste Kita-Jahr.

Ascheberg - Der Hysterie im Vorjahr folgte ein entspanntes Anmelden fürs nächste Kindergartenjahr. Das neue Verfahren trug im November Früchte. Von Theo Heitbaum mehr...


Mi., 17.12.2014

Basarteam hilft Spende für Kleine Raupe

Andrea Ringelkamp vom Davensberger Basarteam überreichte den Vorsitzenden Anja Klatt und Alice Marx eine Spende.

DAVENSBERG - Das Davensberger Basarteam unterstützt die Arbeit des Fördervereins „Die kleine Raupe“ mit einer Spende. Von Wiebke Becker mehr...


Mi., 17.12.2014

Vergebliches Warten in Ascheberg Nachtbus wird zum Phantom

Ob N2 oder N10: Im Winter wartet niemand gerne vergeblich auf den Nachtbus.

Ascheberg - Fahrer und Kontrolleur wollen die Tour planmäßig gefahren sein. Ein Fahrgast in Ascheberg wartete bei der finalen Runde aber vergeblich auf den Nachtbus. Von Theo Heitbaum mehr...


Di., 16.12.2014

Weltreisende aus Ascheberg in Sydney Globetrotter in Nähe der Geiselnahme

Ihre Weltreise führte Daniel Schröer und Nils Heubrock auch nach Sydney. In der Millionenstadt waren sie ganz in der Nähe des Tatortes der blutigen Geiselnahme.

Ascheberg - Daniel Schröer und Nils Heubrock führte ihre Weltreise auch nach Australien. Die beiden Ascheberger waren in Sydney, als die Geiselnahme blutig verlief. Ihrer Familie konnten die Globetrotter per Smartphone Entwarnung geben. Von Theo Heitbaum mehr...


Di., 16.12.2014

Adventsbesuche des Bürgermeisters Im Rettungsdienst werden Fachkräfte Mangelware

Kontaktpflege: Bürgermeister Dr. Bert Risthaus (M.) mit dem hauptamtlichen Vorstand des DRK-Kreisverbandes, Christoph Schlütermann (l.), und dem Leiter des DRK-Rettungsdienstes im Kreis Coesfeld, Michael Hofmann, vor der Wache in Ascheberg.

Ascheberg - Als letzte seiner sechs Stationen im Rahmen der Adventsbesuche schaute Bürgermeister Dr. Bert Risthaus in der DRK-Rettungswache hinter die Kulissen. Mit Vertretern der DRK-Führung wurde über die Entwicklung des Standortes sowie das künftige Berufsbild gesprochen. Von Dietrich Harhues mehr...


Mo., 15.12.2014

Ein etwas anderes Weihnachtskonzert MarziPan versüßt den Besuch

Die Gruppe „MarziPan“  begeisterte beim SuB-Weihnachtskonzert mit beschwingten Tönen, ungewöhnlichen Melodien, Kreativität und Einfallsreichtum.

Ascheberg - Die SuB-Band spielt bei ihrem Weihnachtskonzert „für lau“, die Gruppe MarziPan für caritative Zwecke. Beim gemeinsamen Konzert kamen jetzt 1000 Euro für die Hospizarbeit in Ascheberg zusammen. Von Tina Nitsche mehr...


Di., 16.12.2014

Unterstützung für Kita Bügelkamp „KünstlerBunt“ spendet Erlös für Nachwuchskünstler

Kreative Unterstützung: Walburgis Engels-Bigalke (hinten, l.) überreichte eine Spende an Ingeborg Stange, Leiterin des DRK Kindergartens Bügelkamp, und Maike Schlüter (hinten, r.).

Ascheberg - Die Gruppe „KünstlerBunt“ unterstützt die Nachwuchskünstler der Kita Bügelkamp. Der Erlös einer Verlosung im Rahmen einer Ausstellung kommt den Kindern zugute. Von Tina Nitsche mehr...


Di., 16.12.2014

Aufruf Autobahnmeisterei sucht Hundebesitzer

Aufruf : Autobahnmeisterei sucht Hundebesitzer

Ascheberg - Tote Hunde werden von der Autobahnmeisterei nicht sofort an die Firma Remondis übergeben. Weil sie oft Familienanschluss haben, wird nach dem Besitzer gesucht. Von Theo Heitbaum mehr...


Mo., 15.12.2014

Sternsinger Kinder probieren Kostüme an

Anne Stratmann  berät einen kleinen Sternsinger bei der Wahl eines passenden Gewands für die Aktion im Januar. Karin Grube nimmt Maß.

Davensberg - Ihr Kostümer probierten die Davensberger Sternsinger am Wochenende an. Von Wiebke Becker mehr...


Mo., 15.12.2014

Lebendiger Adventskalender Jeden Tag geht eine Tür auf

Die besinnlichen Momente des lebendigen Adventskalenders bereichern die Vorweihnachtszeit.

Herbern - 24 Tage im Advent - alle 24 Stunden öffnet sich beim lebendigen Adventskalender in Herbern ein Türchen. Von Isabel Schütte mehr...


Mo., 15.12.2014

Gedenktag in Davensberg Kolpingsfamilie begrüßt zwei neue Mitglieder

Anne Stratmann  berät einen kleinen Sternsinger bei der Wahl eines passenden Gewands für die Aktion im Januar. Karin Grube nimmt Maß

Davensberg - Zwei neue Mitglieder hat die Kolpingsfamilie Davensberg am Wochenende beim Kolpinggedenktag aufgenommen. Von Claudia Horstkötter mehr...


Mo., 15.12.2014

St. Katharina Berg und Tal Der Letzte landete die meisten Treffer

Stefan Suerhoff (re.) gewann das Weihnachtspreisschießen vor Hendrik Scholvin (mi.) und Bernhard Stiens.

Ascheberg - Stefan Suerhoff gewinnt Weihnachtspreisschießen mehr...


So., 14.12.2014

Theater-Aufführung im Bürgerforum: Zauberhafter Geist der Weihnacht

Der Geizhals William Goldtaler zog vor allem die kleinen Zuschauer im Bürgerforum in seinen Bann.

Ascheberg - Mit dem Stück „William Goldtaler der Zweite“ verzauberte das Theater „Don Kid`schote“ aus Münster die Zuschauer im Bürgerforum des Rathauses und brachte ihnen den Zauber der Weihnacht näher. Von Anja Kleykamp mehr...


So., 14.12.2014

94 Viertklässler beim Projekt der Profilschule: Spannende Exkursion in die Welt der Forscher

Mit Begeisterung waren die kleinen Forscher der Grundschulen bei der Sache. Als „Experten“ schauten ihnen Achtklässler der Profilschule über die Schulter.

Ascheberg - Mit naturwissenschaftlichen Phänomenen können sich in diesen Tagen 94 Viertklässler in der Profilschule auseinandersetzen. Die Durchführung der Experimente wird von „Experten“ aus dem achten Jahrgang begleitet. mehr...


Sa., 13.12.2014

Gemeinde St. Lambertus Neues Duo leitet Ferienlager

Christoph Wiedenhorst  und Georg Dornhegge (v.r.) übergeben nun die Lagerleitung des Ferienlagers der Pfarrgemeinde an Aloys Küter (l.) und Marc Bücker (2.v.l.).

Ascheberg - „Weil es gute Nachfolger gibt, ist der Abschied nicht ganz so schmerzhaft“, verabschiedeten sich Georg Dronhegge und Christoph Wiedenhorst jetzt als Lagerleiter. Von Tina Nitsche mehr...


Sa., 13.12.2014

DLRG Herbern Sieben neue Junior-Retter

Ausbilderin Claudia Gräwe  (zweite von links) gratuliert hier vier von sieben neuen Junior-Rettern der DLRG-Ortsgruppe Herbern..

Ascheberg/Herbern - Zwischenschritt erfolgreich gemeistert: Die DLRG Ortsgruppe Herbern hat sieben neuen Junior-Retter ausgebildet. Von Isabel Schütte mehr...


Fr., 12.12.2014

Altenheim-Besuchsdienst Vorsitzende verabschiedet

Jutta Rellmann  (li.) und Elfriede Müller (re.) wurden nach zehn Jahren als Vorsitzende des Altenheim-Besuchsdienstes von Hildegard Rellmann verabschiedet.

Ascheberg - Zehn Jahre haben Jutta Rellmann und Elfriede Müller den Altenheim-Besuchsdienst geleitet. Jetzt wurde das Duo verabschiedet. mehr...


Fr., 12.12.2014

Freitag, 18.30 Uhr Kompromiss ist möglich

Jedes Jahr streiten die Parteien um die Müllgebühren. Dabei bietet sich ein Kompromiss an. mehr...


Fr., 19.12.2014

Lüdinghauser Büro vom Bund Deutscher Architekten ausgezeichnet „Vorbildlichen Baustil“ renoviert

Rechte Winkel scheinen nicht das Ding des Architekten Hans Scharoun zu sein, wie das Bild der Schule zeigt. Für den baulichen und energetischen Umbau wurde das Lüdinghauser Büro ausgezeichnet. Unser Bild (r.) zeigt (v.l.): Architekt Björn Schreiber (BDA), Prof. Oskar Spital-Frenking, Bürgermeister Hans Wilhelm Stodollik (Stadt Lünen), Architektin Susanne Limena (Stadt Lünen), Architekt Manfred Becker (Stadt Lünen) und Vert. Prof. Michael Schwarz (Büro Spital-Frenking u. Schwarz).

Lüdinghausen/Lünen - „Geradezu archäologisch“ habe man die Architektur der Geschwister-Scholl-Schule in Lünen wieder zu einem Baukunst-Erlebnis gemacht, lautet die Meinung der Jury zur Arbeit des Büros Spital-Frenking und Schwarz. Von Werner Storksberger mehr...


1 - 25 von 250 Beiträgen

Facebook Empfehlungen

Folgen Sie uns auf Twitter