Ein ökumenischer Weihnachtsbaum
St. Benedikt-Arbeitsteam liefert ein schönes Exemplar an der Auferstehungskirche ab

Herbern -

Wie in jedem Jahr so holten auch dieses Mal wieder bewährte Männer Weihnachtsbäume für den Altarraum und die Krippe von St. Benedikt Herbern aus dem Wald.

Montag, 19.12.2011, 14:12 Uhr

Dabei kam die Idee auf, auch der Auferstehungskirche einen großen Weihnachtsbaum für den Kirchenraum zu bringen, als Zeichen der Verbundenheit und des Dankes für die gute Zusammenarbeit der beiden Kirchengemeinden in der Ortschaft.

Das Team,  das in jedem Jahr die Krippe in St. Benedikt aufbaut, wird am heutigen Dienstag die Weihnachtsbäume in St. Benedikt aufstellen und mit neuen Lichterketten schmücken. Das Moos für die Krippe, sowie besonders schöne Tannen- und Eichenzweige wurden schon besorgt.

Der Stall wird gemeinschaftlich unter fachkundiger Leitung von Bernhard Hohenhövel und Heinz Teigel aufgebaut werden.  Pfarrer Rudolf Kruse hat ein Auge darauf, dass alle Krippenfiguren ihren richtigen Platz einnehmen. Weihnachten werden dann  Jung und Alt die schöne, alte Herberner Krippe in der Pfarrkirche St. Benedikt wieder bewundern können.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/590230?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F697434%2F697435%2F
Lara Wübbeling startet bei den Deutschen Meisterschaften der Para-Reiter
Mit ihrem Pferd Florentine startet Lara Wübbeling erfolgreich bei den Reitern mit Behinderungen. Sie nimmt aber auch an Turnieren im Regelsport teil.
Nachrichten-Ticker