So., 15.01.2012

Keine Gnade für die Lachmuskeln Kolping-Laienspielschar präsentiert plattdeutschen Dreiakter mit Wortwitz, Herz und viel Talent

Keine Gnade für die Lachmuskeln : Kolping-Laienspielschar präsentiert plattdeutschen Dreiakter mit Wortwitz, Herz und viel Talent

Spielfreude, Mutterwitz und Lokalkolorit: Die Laienspielschar bescherte einen höchst amüsanten Theaterabend. Foto: hbm

Ascheberg - 

Wenn Laienspieler im Sommer ein Stück aussuchen, stecken sie ihre Nasen in viele Bücher. Die Laienspielschar der Kolpingsfamilie Ascheberg hat mit dem Stück „Mit Besen, Herz und Schnauze“ ein gutes Näschen bewiesen. Übertragen ins derbe Plattdeutsche und versehen mit feinen Ascheberger Spitzen sorgt es unter dem Titel „Met Bessem, Hiärt und graute Schnut“ für allerbeste Winterunterhaltung. Die meisten Premierenbesucher brachten es am Samstagabend so auf den Punkt: „Ich habe schon lange nicht mehr so viel gelacht!“

Von Theo Heitbaum

Der Dreiakter von Christa Bitzer lebt von den Pointen, die in jedem Dialog lauern. Das neue sprachliche Kleid des Stückes funktioniert Bestens. Was sich Christa Bitzer mit der westerwälder Schnauze vielleicht nicht zu sagen wagte, bringen die Ascheberger mit „graute Schnute“ deftig auf den Punkt. Wo es nicht möglich war, Pointen in die Muttersprache zu übersetzen, blieb das Hochdeutsche erhalten. Die Laienspielschar hat vor den Proben so gut Hand angelegt, dass jetzt kein Besucher mehr aus dem Lachen herauskommt.

Den Wortwitz auf die Bühne zu bringen, verlangt in jeder Rolle unterschiedliche Talente. Regisseurin Hanne Rehr ist es mit dem Team gelungen, sie passend zu besetzen. Heike Zobel wirbelt als Emma Piehl mit ihrem Besen und einer Dauerschnatter-Schnute über die Bühne. Die Putzfrau wirbelt Staub auf, wenn sie Harry Hinz die Schirmmütze klaut und selbst ermittelt. Dass ihr Mann Ernst-Klaus Piehl bei seiner Lebensgefährtin von Lebensgefahr spricht – die Besucher verstehen es. Allein kommt Piehl übrigens nie auf die Bühne. Bauer Günter Gülle ist immer dabei. Martin Weiß und Franz-Josef Nientiedt leben mit dem Duo, das an Statler und Waldorf aus der Muppet-Show erinnert, ihr schauspielerisches Talent aus. Urkomisch und treffsicher im Setzen der Pointen kennen sie keine Gnade mit den Lachmuskeln der Besucher.

Gleiches gilt für Ludger Heubrock als authentischer Polizist Harry Hinz, der für einige Überraschungen gut ist und sogar ein Sahnestück des Dreiakters aufgreift, den Polizisten-Rap seines Mitarbeiters Knut Kunz. Alex Rehr gibt vermutlich den ersten Plattdeutsch-Rapper in Uniform. Jonas Sellinghoff als Polizeidirektor und Silvia Naber als Pensionswirtin sind auf der Suche nach der großen Liebe.

Ganz speziell sind die Aufgaben von Verena Kirchhoff und Bärbel Vorrink. Kirchhoff muss dieses Jahr zwar nicht Plattdeutsch büffeln, aber es ist kein Vergnügen, verdrehte Sätze mit französischem Akzent zu sprechen. Die Debütantin aus dem Vorjahr schafft es mit Bravour. Vorrink darf als verwirrte Dorfschullehrerin alles, nur nicht wach und helle wirken. Sie tüddelt über die Bühne und lässt an passender Stelle die Lehrerinnen-Autorität raushängen.

Regisseur Rainer Wedel gibt Karl Mangels nach längerer Pause die Chance auf ein gelungenes Comeback. Abgerundet wird das Ensemble von Carolin Kirchhoff, die als Mädchen vom Amt bei zwei Kurzauftritten erfolgreich Bühnenluft schnuppert. Es souffliert Angelika Hömann, Michael Naber managt das Licht und fürs gute Aussehen sorgen Uta Borgmann und Christin Rehr. Max Olbrich und Albert Mangels schufen ein wunderbares Bühnenbild mit dem Ascheberger Pümpchen. Sie alle sind dafür verantwortlich, dass sich die künftigen Besucher auf wahrhaft vergnügliche Stunden mit Katergefahr für die Lachmuskeln einstellen dürfen.

Die nächsten Aufführungen finden wie folgt statt:

► Samstag (21. Januar), 19.30 Uhr; Sonntag (22. Januar), 14.30 Uhr;

► Samstag (28. Januar), 19.30 Uhr; Sonntag (29. Januar), 14.30 Uhr;

► Samstag (4. Februar), 19.30 Uhr.

Karten gibt es im Malergeschäft Mangels zum Preis von sieben Euro.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/595739?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F697427%2F697432%2F