Anzeige

Do., 01.12.2016

Saisonausklang Drei Radler teilen sich den Sportpreis des SV Herbern

Die Radsportler zeichneten beim Saisonanschluss einige Radler aus:

Die Radsportler zeichneten beim Saisonanschluss einige Radler aus: Foto: SV Herbern

Herbern - 

Beim Saisonausklang verteilten die Radsportler des SV Herbern die Früchte des Jahres.

Die Radlerinnen und Radler des SV Herbern ließen jetzt das Jahr 2016 im Tennisheim ausklingen. Viele Themen, die im Laufe des Jahres eine Rolle gespielt hatten, wurden in Erinnerung gerufen oder waren Gründe für Ehrungen und Geschenke.

Für alle Anwesenden waren auch an diesem Abend die Trainer der vier Trainingsabende diejenigen, denen besonders gedankt werden sollte. Hans-Ludwig Tyburzy, Martin Gröne, Reinhard Kober, Christian Bialetzki und Josef Soester machten erst die vielen Trainingskilometer möglich und wurden jeweils mit einem Gutschein beschenkt. An die wieder sehr erfolgreiche Radtouristikfahrt mit 1279 Teilnehmern erinnerten sich alle ebenso gerne, wie an die anderen Events, zum Beispiel Urlaube, Fahrt zum Hengsteysee, Teilnahme am Bundesradsporttreffen und die Jahresversammlung.

Nachdem sich Anne Wierling bei Jonas Struhkamp im Namen des Vorstandes für die Betreuung der Internetseite bedankt hatte, wurden die Wertungskartenfahrer geehrt. Günter Bögner mit den meisten gefahrenen Kilometern und der höchsten Punktzahl wurde mit einem Kalender beschenkt, genauso auch die weiteren Fahrer Christoph Hönig, Dieter Jankowiak, Heinz Ontrop, Reinhard Höhne, Frank Treidler und die einzige Fahrerin in diesem Kreis, Sabine Jankowiak.

Hans-Ludwig Tyburzy übernahm wieder gekonnt die Moderation, alle Trainingsergebnisse und die Trainingsbesten des Jahres zu präsentieren. Von allen Frauen war Anne Wierling die Trainingsfleißigste, Willi von der Halben der trainingsfleißigste Mann. Viele seiner Detailinformationen sorgten für Heiterkeit. Matthias Struhkamp hatte als Vorsitzender die Ehre den Sportpreis 2016 zu vergeben. Drei Radler waren vom Vorstand ausgewählt worden. Günter Bögner, der beim Jedermannrennen in Bremen den zweiten Platz in seiner Altersklasse erreichte, Dieter Jankowiak, der dieses Kunststück bei den Hamburg Cyclassics schaffte und Christoph Olk, der Zweiter bei der Mountainbike-Marathon-Trophy wurde, erhielten jeweils Tourkalender, ausgewählte Bilder ihrer Veranstaltungen und starken Applaus.

Mit dem Ausblick auf das Jahr 2017 endete der offizielle Teil des Abends.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4471530?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F