Mo., 29.05.2017

Frühschoppen Schießriege bejubelt Volltreffer

Am Sonntagmorgen  standen Ehrungen im Festzelt auf dem Programm. Präsident Andreas Reckel (hinten links), seine Stellvertreter Dietmar Panske (r.) und Patrick Drees hinten 3.v.l.) ehrten Jubelkönig Rainer Heubrock (v.l.) das Jubelkönigspaar Werner und Margret Krebs (M.) sowie Detlef Daweke (hinten 2.v.r.) und Manuela Weinrauter (vorne r.), die die Bürgerschützen vor 30 Jahren regierten. Zu den Gratulanten zählte auch das amtierende Königspaar Nysret Braimi (hinten 2.v.l.) sowie Königin Angelika Olschewski (vorne 2.v.l.).

Am Sonntagmorgen  standen Ehrungen im Festzelt auf dem Programm. Präsident Andreas Reckel (hinten links), seine Stellvertreter Dietmar Panske (r.) und Patrick Drees hinten 3.v.l.) ehrten Jubelkönig Rainer Heubrock (v.l.) das Jubelkönigspaar Werner und Margret Krebs (M.) sowie Detlef Daweke (hinten 2.v.r.) und Manuela Weinrauter (vorne r.), die die Bürgerschützen vor 30 Jahren regierten. Zu den Gratulanten zählte auch das amtierende Königspaar Nysret Braimi (hinten 2.v.l.) sowie Königin Angelika Olschewski (vorne 2.v.l.). Foto: tani

ASCHEBERG - 

Mit dem Frühschoppen endete am Sonntag das Ascheberger Bürgerschützenfest.

Von Tina Nitsche

Dass dieses Jahr für die Bürgerschützen Ascheberg besonders ist, ließ sich am Sonntagmorgen im Festzelt bereits an den Bierdeckeln ablesen. „50 Jahre Schießriege“ prangte in großen Lettern auf den kleinen Pappunterlegern. „Ja, wir feiern Geburtstag“, unternahm Schießriegenleiter Stefan Högemann einen kleinen Ausflug in die Geschichte der Schießriege. Diese wurde 1967 von Anton Baumhöver, Heinz Surmann, Hubert Uhlmann, Ernst Strüker, Eugen Stiens, Ulli Walz, Karl Ritz, Willi Geismann, Werner Butzlaff sowie Heini Mersmann und Berni Wielage gegründet. „Hier sollte einerseits das sportliche Potenzial, vor allem aber die Geselligkeit, die Gemeinschaft und der Spaß im Vordergrund stehen“, machte Högemann deutlich.

Dieser Maxime ist die Schießriege bis heute treu geblieben. Dass sie treffsicher sind, haben die Jungs der Schießriege mehrfach unter Beweis gestellt. Denn aus ihren Reihen ist mit Berni Wielage der erste Kaiser der Bürgerschützen Ascheberg hervorgegangen. Im Jubiläumsjahr haben sie sich mit dem Treffer von Nysret Braimi ihre ganz persönliche Krone aufgesetzt. „Unser Plan ist aufgegangen, mit „Nussi“ stellen wir jetzt im Jubiläumsjahr bereits das elfte Mal die Majestät“, war Högemann stolz. Er machte deutlich, dass die Mitglieder der Schießriege fest im Bürgerschützenverein verwurzelt sind. „Sie bekleiden unterschiedlichste Ämter im Verein, darunter auch im Vorstand.“

Im Vordergrund steht das Miteinander. In sportlicher Hinsicht, lassen die Jungs gerne mal eine kleine Portion Ehrgeiz walten. „Wir haben uns viel vorgenommen, dieses Jahr“, erzählte Högemann, dass der Grundstein dafür schon bei der Vogelersteigerung gelegt worden war, beim Pokalschießen die Treffsicherheit überaus erfolgreich unter Beweis gestellt worden ist und die Krönung am vergangenen Donnerstag folgte. „Mit unserem Nussi haben wir einen König, der wie auch Königin Angelika Olschewski durch eine mehr als positive Ausstrahlung besticht. Wir freuen uns auf ein unvergleichliches Königsjahr mit Euch“, gingen beste Wünsche an das Majestätenpaar.

Abschließend wurde dem Schießriegenleiter selbst eine Ehrung zuteil. Denn Christian Tillkorn zeichnete ihn als Vereinsmeister aus. Mit 97 Ringen verwies Stefan Högemann nach erfolgreichem Stechen Ludger Borgmann (97 Ringe) auf Platz zwei. Den dritten Platz sicherte sich Michael Mersmann (95 Ringe).

Präsident Andreas Reckel und sein Stellvertreter Patrick Drees nahmen dann Ehrungen ganz anderer Art vor. Zunächst einmal wurden der amtierende Kinderkönig Fabian Wolny und seine Königin Kaya Ibraim geehrt. Anschließend folgte die Ehrung des amtierenden Avantgarde-Königs Alexander Sparding und seiner Königin Ina Goßheger. „Vor 30 Jahren regierte ein ganz ganz junger König unser Schützenvolk, einer der noch heute in den Vorstandsreihen aktiv ist“, kündigte Reckel dann Detlef Daweke und seine damalige Königin Manuela Weinrauter an. Dem Jubelpaar wurde ebenso wie Werner und Margret Krebs, die 1992 das Königspaar waren, sowie Rainer Heubrock, der vor zehn Jahren regierte, eine Ehrung zuteil. In Abwesenheit wurde Detlef Brox, der vor 20 Jahren regierte, geehrt.

Zum Abschluss las Präsident Reckel den vielen Gästen im Zelt eine Mail vor, die die Bürgerschützen am Sonntagmorgen erreichte: „Wir möchten so gerne Mitglied in eurem Verein sein“, hieß es da. Mark und Marzena Schmeddinghoff wurden noch beim Frühschoppen offiziell als neue Mitglieder aufgenommen. Anschließend sorgten die Ascheberger Blaskapelle und der Kolpingspielmannszug musikalisch für einen munteren Ausklang des Festes.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4889188?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F