Do., 12.10.2017

Neues Angebot Energieberater startet im Ascheberger Rathaus

Andreas Deppe wurde gestern von Martin Wolf, Susanne Terwey und Klaus van Roje als unabhängiger Energieberater für Ascheberg vorgestellt.

Andreas Deppe wurde gestern von Martin Wolf, Susanne Terwey und Klaus van Roje als unabhängiger Energieberater für Ascheberg vorgestellt. Foto: hbm

Ascheberg - 

Heizung, Wasser, Strom – wie Energie eingespart werden kann, verrät den Aschebergern ab 7. November ein Experte im Rathaus. Er kommt anfangs einmal im Monat.

Von Theo Heitbaum

„Wir arbeiten hier nicht unser Klimaschutzkonzept ab, sondern schaffen ein tolles Angebot für die Bürger.“ Martin Wolf. Klimaschutzmanager der Gemeinde Ascheberg, freut sich, dass die Verbraucherzentrale Dülmen ab 7. November am ersten Dienstag im Monat von 14 bis 17.45 Uhr mit einer Energieberatung im Ascheberger Rathaus vertreten ist. „Das war eines der wichtigsten Anliegen in den Workshops. Die Leute wollen eine unabhängigen Beratung“, ergänzte Klaus van Roje, Fachbereichsleiter Wohnen und Bauen, gestern Nachmittag bei einem Pressetermin. Dort stellte das Verwaltungsduo mit Susanne Terwey, Leiterin der Verbraucherzentrale in Dülmen, Andreas Deppe als künftigen Berater vor. Ein 45-Minuten-Gespräch mit ihm kostet nur 7,50 Euro, weil das Projekt aus Bundesmitteln gefördert wird. Damit sich die Zeit lohnt, empfiehlt sich das Mitbringen von möglichst vielen Unterlagen. Ob Heizung, Wasser oder Strom; ob Abrechnung oder Baumaßnahmen – Deppe gibt unabhängige Tipps und Ratschläge, wie Themen vertieft werden können.

Zum Thema

Interessenten melden sich bei Martin Wolf (' 0 25 93/6 09 72, E-Mail: wolf@ascheberg.de an.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5216770?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F