Teilsperrung der A 1 bei Ascheberg nach Unfall
Lastwagen stießen zusammen - Lkw-Fahrer lebensgefährlich verletzt

Ascheberg -

Die Autobahn 1 war in Richtung Dortmund am Donnerstagmittag für mehrere Stunden gesperrt. Grund war ein Unfall zweier Lastwagen, bei dem einer der Fahrer lebensgefährlich verletzt wurde.

Donnerstag, 26.10.2017, 14:10 Uhr

Hinter der Auffahrt Ascheberg ist die A 1 gesperrt.
Hinter der Auffahrt Ascheberg ist die A 1 in Richtung Dortmund gesperrt. Foto: hbm

Der Unfall ereignete sich um 12.27 Uhr zwischen den Autobahn-Anschlussstellen Ascheberg und Hamm-Bockum/Hövel, berichtet die Polizei. Zwei Lastwagen waren kollidiert. Einer der Fahrer wurde im Führerhaus eingeklemmt und musste von Rettungskräften geborgen werden, er wurde beim Unfall lebensgefährlich verletzt. Ein Rettungshubschrauber transportierte den Mann zu einem Krankenhaus.

Lkw-Fahrer lebensgefährlich eingeklemmt

1/8
  • Eine Stunde benötigte die Freiwillige Feuerwehr Ascheberg, um einen schwer eingeklemmten Lkw-Fahrer zu befreien. Foto: hbm
  • Eine Stunde benötigte die Freiwillige Feuerwehr Ascheberg, um einen schwer eingeklemmten Lkw-Fahrer zu befreien. Foto: hbm
  • Eine Stunde benötigte die Freiwillige Feuerwehr Ascheberg, um einen schwer eingeklemmten Lkw-Fahrer zu befreien. Foto: hbm
  • Eine Stunde benötigte die Freiwillige Feuerwehr Ascheberg, um einen schwer eingeklemmten Lkw-Fahrer zu befreien. Foto: Feuerwehr
  • Eine Stunde benötigte die Freiwillige Feuerwehr Ascheberg, um einen schwer eingeklemmten Lkw-Fahrer zu befreien. Foto: Feuerwehr
  • Eine Stunde benötigte die Freiwillige Feuerwehr Ascheberg, um einen schwer eingeklemmten Lkw-Fahrer zu befreien. Foto: hbm
  • Eine Stunde benötigte die Freiwillige Feuerwehr Ascheberg, um einen schwer eingeklemmten Lkw-Fahrer zu befreien. Foto: hbm
  • Eine Stunde benötigte die Freiwillige Feuerwehr Ascheberg, um einen schwer eingeklemmten Lkw-Fahrer zu befreien. Foto: hbm

Der Verkehr staute sich zwischenzeitlich auf einer Länge von rund zehn Kilometern. Der Zeitraum der Aufräumarbeiten musste verlängert werden, nach einer Komplett-Sperrung über mehrere Stunden wurde gegen 16.45 Uhr eine Fahrspur wieder für den Verkehr freigegeben. Von der Sperrung betroffen war auch die A1-Auffahrt an der Anschlussstelle Ascheberg. Fahrzeuge, die an dieser Stelle auf die Autobahn auffahren wollten, wurden umgeleitet. Autofahrer werden gebeten, nach Möglichkeit die Unfallstelle ab dem Autobahnkreuz Münster-Süd zu umfahren.

Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. 

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5247698?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F
Innenminister Herbert Reul blickt zurück auf die Amokfahrt von Münster
Video-Interview: Innenminister Herbert Reul blickt zurück auf die Amokfahrt von Münster
Nachrichten-Ticker