Mi., 15.11.2017

Neues Buch Versoffene Jugend

Hermann Wenning kehrt nicht zum ersten Mal nach Herbern zurück. Dieses Mal hat er sein neues Buch „Versoffene Jugend“ im Gepäck.

Hermann Wenning kehrt nicht zum ersten Mal nach Herbern zurück. Dieses Mal hat er sein neues Buch „Versoffene Jugend“ im Gepäck. Foto: Szkudlarek

Herbern - 

Hermann Wenning stellt sein neues Buch „Versoffene Jugend“ dort vor, wo er die Lebenswende schaffte: in der Drogenfachklinik Release in Herbern.

Der Buchautor Hermann Wenning, der früher in Coesfeld gelebt hat, wird am 25. November (Samstag) um 14 Uhr in der Fachklinik Release, Merschstraße 49, in Ascheberg-Herbern sein zweites Buch „Versoffene Jugend“ vorstellen. Hermann Wenning hatte vor über einem Jahrzehnt in der Fachklinik Release seine Alkohol- und Drogentherapie erfolgreich absolviert.

Hermann Wenning schreibt in seinem Buch: „Alkohol steht überall bei uns herum . . . in der Garage, im Keller, im Kühlschrank. Alkohol, die legale, gesellschaftlich anerkannte Volksdroge, ist überall und zu jeder Zeit zugänglich. Keine Feier, kaum ein Anlass in diesem Land wird ohne Alkohol bestritten. Stiefeltrinken im Fußballverein, Frustsaufen als Reaktion auf Überforderung und Versagensängste in der Schule und Ausbildung, Flatrate-Saufen auf Partys, Trinken aus Gruppenzwang – Alkohol ist im Leben vieler Jugendlicher dauerpräsent, dessen Konsum verselbstständigt sich schnell und führt zu Problemen im Alltag.“

So erlebt es auch Wenning, der im münsterländischen Legden aufwächst und bereits als Jugendlicher alkoholabhängig wird. Durch seine Alkoholsucht verlor er seinen Führerschein und musste auch seine Ausbildung zum Landwirt in Lüdinghausen vorzeitig beenden. Wenning war über 20 Jahre abhängig und konsumierte später neben Nikotin und Alkohol auch noch Cannabis, Ecstasy, LSD, Amphetamine und Heroin in großen Mengen. 2010 erschien Wennings erstes Buch „Lauf zurück ins Leben“ indem er das Abrutschen und schließlich auch den Ausstieg aus der Drogenszene beschreibt. Auch seine erfolgreiche Therapiezeit in Herbern hat er in seinem Buch eindrucksvoll beschrieben. Wenning war über ein Jahrzehnt als Läufer in der LG Coesfeld aktiv und hat immer noch einen Zweitwohnsitz in Billerbeck. Inzwischen ist er zwölf Jahre alkohol-, nikotin- und drogenfrei. Seit nunmehr sieben Jahren betreibt er aktiv Suchtprävention in Schulen, Kliniken und Gefängnissen.

Der Eintritt zu der öffentlichen Lesung ist frei und Interessenten sind eingeladen.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5288933?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F