Di., 14.11.2017

Gastspiel in Ascheberg Immer mit einem Augenzwinkern

Frauenpower  vom Land: die „wa(h)ren Dorffrauen“ gastierten am Montag im lange ausverkauften Pfarrheimsaal. Mit auf der Bühne: die Aschebergerin Maria Feldmann (4.v.l.). Von der Bauerndeern  zur schmucken Frau von Welt: Hedwig Strohbücker zeigt, wie es geht.

Frauenpower  vom Land: die „wa(h)ren Dorffrauen“ gastierten am Montag im lange ausverkauften Pfarrheimsaal. Mit auf der Bühne: die Aschebergerin Maria Feldmann (4.v.l.). Von der Bauerndeern  zur schmucken Frau von Welt: Hedwig Strohbücker zeigt, wie es geht. Foto: nico

Ascheberg - 

Einen Abend zum Genießen versprach die Frauengemeinschaft Ascheberg am Montag. Die „Wa(h)ren Dorffrauen“ aus dem Kreis Warendorf lösten das Versprechen auch mit der Aschebergerin Maria Feldmann ein.

Von Nicole Klein-Weiland

Landfrauen tragen gerne Schürzen, backen ständig Kuchen und sind über den Nachbarschaftsklatsch immer bestens im Bilde. Oder? Die „wa(h)ren Dorf-Frauen“ wissen es besser. Mit Witz, Charme und ohne Blatt vor dem Mund räumen sie mit Klischees auf. Am Montag gastierte die Kabarett-Gruppe auf Einladung der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands im voll besetzten Saal des Pfarrheims St. Lambertus und begeisterte mit Tipps zur Alltagsbewältigung zwischen Klimaschutz und Rundumsanierung, Alterssicherung und Kuchenexzess.

Fotostrecke: Gastspiel der Dorffrauen

Es sind Szenen, die das Leben schreibt. Und die acht Damen der „wa(h)ren Dorf-Frauen“ treiben die Begebenheiten einfach weiter auf die Spitze. So lange, bis es ordentlich in den Lachmuskeln kitzelt und im Nachklapp eine Spur Nachdenklichkeit zurückbleibt. Warum sind Frauen eigentlich für das Priesteramt ungeeignet? Ein Putztrupp, der im wahrsten Sinne die Kirche entstaubt, weiß Antwort. Und wie wird man die Gatten wieder los, wenn er als Rentner ständig zuhause ist? Das Trio an der Bushaltestelle gibt Piccolo-unterstützt Antworten. Die „Herren der Schöpfung“ kriegen überhaupt auf die ein oder andere Art ihr Fett weg. Allerdings werden die alltäglichen männlichen Schwächen zwar durch den Kakao gezogen, dabei aber immer mit einem Augenzwinkern garniert. Natürlich werden auch die Geschlechtsgenossinnen nicht verschont. Solche, wie Frau von der Lippe, die für ihre „Rundumsanierung“ einen Kredit aufnehmen möchte. Und während die Dame bei der Renovierung ihrer beiden „hängenden Balkone“ nicht wirklich an eine bauliche Erneuerung denkt, tut die Bankberaterin eben genau das und löst mit ihrer Frage nach „eventuellen Undichtigkeiten im Kellergeschoss“ Lachanfälle bei den Gästen im Pfarrheim aus.

Doch auch Themen wie Umweltschutz, Altersvorsorge und überzogene Tierliebe nehmen die Kabarettistinnen mit spitzer Zunge ins Visier. Mal setzten sie die Motive mit Spielszenen, mal mit umgeschriebenen Liedern in Szene. Da wird „Aber bitte mit Sahne“ zum bösen Abgesang auf die Prada-tragende Nachbarin („Die will auch nicht backen!“), „In der Weihnachtsbäckerei“ mutiert zu „In der Schönheitschirurgie“ und der „Sound of Silence“ verwandelt sich in ein Klagelied über den Ehemann: „Du gehst mir auf die Nerven“.

Zum Abschluss zeigt dann Hedwig Strohbücker wie wandelbar Landfrauen sein können: Bei einem vermeintlichen Striptease rund um die Mistgabel wird die gebückte Bauerndeern zur schmucken Lady: „Bei diesem Outfit der Landfrau kommt der Vertreter pünktlich und der Tierarzt ist da, wenn man ihn braucht“. Die Besucher im Pfarrheim, darunter auch eine Handvoll Männer, amüsieren sich prächtig über das Spiegelbild, das ihnen die „wa(h)ren Dorf-Frauen“ vorhalten. Die Kabarett-Gruppe mit acht Akteurinnen aus dem gesamten Kreisgebiet Warendorf hat sich 2002 zusammengefunden; seit vier Jahren ist auch die Aschebergerin Maria Feldmann mit von der Partie. Ebenso wie ihre Kolleginnen ist sie mit sichtlichem Spaß bei der Sache. „Ähnlichkeiten mit real existierenden Lebewesen sind rein zufällig, aber beabsichtigt“, informieren die Landfrauen augenzwinkernd. Das glänzend unterhaltene Publikum im Pfarrheim bedankt sich mit anhaltendem Applaus für den Kabarettabend und wird mit Zugaben belohnt.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

Mehr zum Thema

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5288939?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F