Landjugend Ascheberg
Leitungsteam lobt die Einsatzfreude der Mitglieder

Ascheberg -

Die Landjugend Ascheberg wählte bei ihrer Versammlung einen neuen Vorstand. Vor allem aber dankte das Führungsteam den Mitgliedern für ihre Einsatzfreude.

Montag, 12.03.2018, 17:03 Uhr

Das neue Führungsteam der Landjugend bilden: (obere Reihe, v. l.): Simon Kühnhenrich, Markus Kühnhenrich, Franziska Bomholt, Jana Honerpeick, Hannah Lohmann, Franziska Bomholt, Martin Hensmann, Bernd Mehring, Johannes Adamczyk, Tobias Maurer, Patrick Hammelmann, Stefan Schürmeyer sowie (untere Reihe, v.l.): Cornelius Grave (Protokollführer), Sara Küter, Andreas Heubrock, Antonius Bomholt
Das neue Führungsteam der Landjugend bilden: (obere Reihe, v. l.): Simon Kühnhenrich, Markus Kühnhenrich, Franziska Bomholt, Jana Honerpeick, Hannah Lohmann, Franziska Bomholt, Martin Hensmann, Bernd Mehring, Johannes Adamczyk, Tobias Maurer, Patrick Hammelmann, Stefan Schürmeyer sowie (untere Reihe, v.l.): Cornelius Grave (Protokollführer), Sara Küter, Andreas Heubrock, Antonius Bomholt Foto: lwo

Bei der Jahreshauptversammlung der Landjugend Ascheberg (KLJB) ging es locker zu, am Freitagabend wurde viel erzählt, viel gelacht und viel diskutiert. Als die Mitglieder und Gäste, darunter auch Präses Pfarrer Stefan Schürmeyer, vom Vorstand begrüßt wurden, bedankte sich das Leitungsgremium als erstes postwendend bei den Mitgliedern für das erfolgreiche Jahr und den vielen Helfern, die so viele tolle Aktionen überhaupt erst möglich gemacht hatten.

Das Resümee enthielt beispielsweise die Maiandacht bei Familie Grave, den Helferabend am 2. Juni und das Swinggolfen mit anschließender Biergarten-Tour knapp drei Wochen später. Der Helfer-Abend war für alle Mitglieder, welche schon mindestens drei Mal bei diversen Aktionen geholfen haben. Ein riesiges Fest stieg anlässlich des 70-jährigen Bestehens im Juli mit 150 Mitgliedern auf dem Hof Lohmann. Viel Freude kam auf, als an den Grillabend bei Siesmann im August und das Schützenfest im September erinnert wurde. Die größte Begeisterung riefen jedoch die Sternsinger- und die Tannenbaum-Aktion hervor. Großes positives Staunen gab es auch bei der Verkündung der Mitgliederzahl. Nach der Neujahrsaufnahme mit anschließender Winterwanderung am 27. Januar betrug die Zahl der KLJB-Mitglieder 127.

Nach dem recht positiven Kassenbericht standen die Vorstandswahlen an, sie wurden geheim von den Bezirksvorsitzenden Daniel Entrup-Lödde und Fabian Klaas durchgeführt. Erster Vorsitzender ist nun Simon Kühnhenrich, der nach fünf Jahren David Siesmann ablöst. Als sein Stellvertreter fungiert Antonius Bomholt. Erste Vorsitzende ist derweil Franziska Bomholt, sie wird vertreten von Hanna Küter. Neuer Kassierer ist Johannes Adamczyk, sein Vertreter heißt Bernd Mehring. Schriftführerin ist Jana Honerpeick. Im Anschluss wurden noch Medienwart, ein Beisitzer und ein Ansprechpartner für die kirchlichen Belange gewählt, jeweils besetzt von Martin Hensmann, Hannah Lohmann und Sara Küter. Getränkewarte sind Markus Kühnhenrich und Andreas Heubrock.

Nach den Wahlen erinnerten die Bezirksvorsitzenden noch einmal an ihren Gala-Abend und an den Katholiken-Tag in Münster, für den sie sich auch viel Unterstützung aus der Landjugend wünschen. Angekündigt wurde zudem eine laut Vorstand „größere Feier“ auf dem Hof Naber bei Hammelmann.

Die letzte anstehende Aktion wurde hingegen verhaltener aufgenommen: Es geht um das St. Georg Oldtimer-Treffen, für das Parkplatzwärter und Helfer an der Theke gesucht werden.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5586669?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F
„Satudarah“-Mitgründer bald unter Auflagen frei
Michel B. ist Mitbegründer des niederländischen Chapters von Satudarah. Die Gruppierung gibt es auch in Deutschland.
Nachrichten-Ticker