Jahresversammlung des Heimatvereins Herbern
Heimatkalender feiert seinen 40. Jahrestag

Herbern -

Wahlen, Jubiläen, Termine und Statistiken standen am Dienstagabend im Mittelpunkt der Jahresversammlung des Heimatvereins Herbern in der Gaststätte „Zum Wolfsjäger“.

Mittwoch, 14.03.2018, 19:03 Uhr

Bauer und Bäuerin im Team (v.l.): Franz Wemhoff, Renate Waltermann, Marita Heitbaum, Elfriede Neuhaus und Alfred Brochtrop Den Vorstand des Heimatvereins bilden Edeltraut Heitmann, Josef Bernsmann, Mathilde Forsthövel und Elisabet Naendrup.
Bauer und Bäuerin im Team (v.l.): Franz Wemhoff, Renate Waltermann, Marita Heitbaum, Elfriede Neuhaus und Alfred Brochtrop Den Vorstand des Heimatvereins bilden Edeltraut Heitmann, Josef Bernsmann, Mathilde Forsthövel und Elisabet Naendrup. Foto: iss

Die Homepage des Heimatvereins weist eine interessante Statistik auf. Vorstandsmitglied Tanja Bessler-Worbs erklärte, dass in den vergangenen zwölf Monaten neunzig Prozent der Besucher aus Deutschland, 60 Anfragen aus den USA und 15 Klicks aus den Niederlanden kamen. „Einzelne Besucher kamen aus Österreich, Brasilien, der Schweiz, dem Vereinigten Königreich und aus Russland. Die überwiegende Zahl der Zugriffe sei aus Westfalen zu verzeichnen. „Die meisten Abrufe hatten wir in den Monaten April, Mai und Juli – die Monate, in denen die Sonderausstellung startete und viele Radtouristen in nach Herbern kommen“, sagte Bessler-Worbs, nachdem der Vorsitzende des Vereins, Josef Bernsmann die anwesenden Mitglieder des Vereins begrüßt hatte.

Dass die Heimatfreunde eine sehr aktive Gemeinschaft bilden, zeigte sich beim Jahresrückblick, den Kassiererin Elisabeth Naendrup vortrug. Sie berichtete über die Jahresausstellung „Saubere Sachen“ im Heimathaus an der Altenhammstraße, das Volksliedersingen im Schlosshof sowie die Präsenz der Heimatfreunde auf dem Frühlings- und Kartoffelfest und dem Weihnachtsbasar im Dorf. In diesem Jahr werden sich die Heimatfreunde mit dem Ausstellungsthema „Komm spiel mit mir“ beschäftigen. Dass Langeweile bei den Heimatfreunden ein Fremdwort ist, zeigt der gut gefüllte Terminkalender. Am 15. Mai geht es ab 14 Uhr mit dem Rad zum Schloss Ermelinghoff. Der Abschluss wird beim „Café May“ in Ameke stattfinden. Selbstverständlich ist auch das offene Singen im Schlosshof Westerwinkel wieder in den Jahresplan aufgenommen worden.

Nach einem positiven Kassenbericht von Kassiererin Elisabeth Naendrup wurde der Vorstand entlastet. Bei anstehenden Neuwahlen wurde Mathilde Forsthövel als zweite Vorsitzende in ihrem Amt bestätigt. Als Schriftführerin wählten die Anwesenden Edeltraud Heitmann. Der Posten war ein Jahr lang unbesetzt und wurde zuvor von Veronika Möllers ausgeübt. Ludger Döbbe wurde als Kassenprüfer wiedergewählt. Ein großes Dankeschön gab Mathilde Forsthövel an dieser Stelle an Renate Waltermann weiter. Seit 20 Jahren war sie für den Heimatverein als Bäuerin unterwegs. Sie kann dieses Amt aus gesundheitlichen Gründen nicht weiter fortführen.

In diesem Jahr feiert der Herberner Heimatkalender seinen 40. Jahrestag. Das Thema des nächsten Kalenders wird an das 100-Jährige Vereinsjubiläum des SV Herbern angelehnt. Josef Illerhues, der für die Gestaltung der Kalender zuständig ist, ist derzeit noch auf der Suche nach geeignetem Bildmaterial. Abschließend informierte Bürgermeister Dr. Bert Risthaus die Heimatfreunde noch über Neuigkeiten aus dem Rathaus

Die meisten Abrufe auf unserer Homepage hatten wir in den Monaten April, Mai und Juli.

Tanja Bessler-Worbs
Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5591403?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F
600 Hells-Angels-Rocker zu Trauerfeier erwartet
Am Samstag (23. Juni) werden bei der Trauerfeier für ein Hells-Angels-Mitglied 600 Trauergäster erwartet.
Nachrichten-Ticker