Kunstwerk am Parkplatz
Bierkutsche in Niemanns Garten

Ascheberg -

Wer hat das gemalt? Diese WN-Leserfrage stellt sich im Rathausumfeld. Hier ist die Antwort.

Freitag, 15.06.2018, 08:00 Uhr

Der Blick auf diese Bierkutsche ist durch die Bauarbeiten am Zusatzparkplatz für das Ascheberger Rathaus möglich geworden.
Der Blick auf diese Bierkutsche ist durch die Bauarbeiten am Zusatzparkplatz für das Ascheberger Rathaus möglich geworden. Foto: hbm

Bei den Bauarbeiten für einen zusätzlichen Parkplatz am Ascheberger Rathaus an der Dieningstraße wurde der Blick auf ein Wandgemälde freigelegt. „Wer hat es geschaffen?“, lautete die Frage eines WN-Lesers. Reinhild Eickmeyer ist sicher, den Künstler zu kennen: „Das war Onkel Franz.“ Gemeint ist der vor vier Jahren verstorbene Bänker Franz Niemann. Dafür sprechen zwei Dinge. Einmal gehörte der Bereich früher zum Garten der Familie. Zudem hat Niemann gerne und viel gemalt und dabei auch großformatige Kunstwerke geschaffen. Andere Verwandte berichten von Malarbeiten im Keller, bei denen auch schon einmal ein Projektor zum Einsatz kam. Im Garten ist seinerzeit eine prächtige Bierkutsche in bunten Farben entstanden.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5819565?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F
Runder Tisch tagt noch im Sommer
Der Aasee stabilisiert sich, sagt die Stadt. Am Dienstagabend hatte das Wasser einen deutlichen Sauerstoffüberschluss.
Nachrichten-Ticker