Mi., 04.06.2014

Sportfest der Anne-Frank-Gesamtschule Ehrenurkunden für 116 AFG-Schüler

Das Beachvolleyballfeld im Flothfeld-Sportzentrum zog etliche AFG-Schüler an, die sich zu kleinen Partien hinreißen ließen.

Das Beachvolleyballfeld im Flothfeld-Sportzentrum zog etliche AFG-Schüler an, die sich zu kleinen Partien hinreißen ließen. Foto: AFG

Havixbeck - 

Auf dem Programm stand der klassische Dreikampf: Weitsprung, Laufen und Werfen beziehungsweise für die älteren Teilnehmer Kugelstoßen.

Pünktlich mit dem Ende des letzten Turniers öffnete am Mittwochmittag der Himmel seine Schleusen und manch ein junger Sportler der Anne-Frank-Gesamtschule ( AFG ) nutzte den Regen als willkommene Dusche zum Abkühlen. Bis dahin zeigten die Schüler der AFG bei den 23. Bundesjugendspielen auf der Sportanlage im Flothfeld tolle Leistungen.

Auf dem Programm stand der klassische Dreikampf : Weitsprung, Laufen und Werfen beziehungsweise für die älteren Teilnehmer Kugelstoßen. Organisiert wurden die Spiele von der Fachkonferenz Sport, allen voran Kerstin Jedner, Irmhild Steffen und Jürgen Götte .

Gut vorbereitet im regulären Sportunterricht, gaben die Mädchen und Jungen ihr Bestes. Die Bilanz konnte sich sehen lassen: Von den 715 Teilnehmern der Bundesjugendspiele erhielten 405 Sportler eine Urkunde, davon 289 eine Siegerurkunde und 116 eine Ehrenurkunde .

„Auf die sportlichen Leistungen unserer Schüler sind wir stolz,“ freute sich Jürgen Götte, Organisationsleiter der Schule und Sportlehrer, über das Ergebnis. Zusammen mit Schülern und mit Informatiklehrer Günter Eshold hatte Götte in der Garage des Sportvereins ein digitales Wettkampfzentrum aufgebaut. Laptops und Laserdrucker sorgten dafür, dass die Einzelergebnisse der Wettkämpfe von den Riegenführern sofort eingegeben und ausgewertet werden konnten. Binnen weniger Minuten waren die Urkunden ausgedruckt.

Gleich nach dem Dreikampf wurden die erfolgreichsten Sportler der Schule ermittelt. Beste Sportlerin war mit 1132 Punkten Ella Guddorf aus der Klasse 5.4. Der beste Sportler der Schule war mit 1485 Punkten Jonas Wewers aus der Klasse 9.1.

Zum Ausklang der Bundesjugendspiele veranstalteten die einzelnen Jahrgänge noch Turniere. Die ganz jungen Schüler starteten mit einer Wassertransportstaffel. Beim Völkerball, Beachvolleyball, Beachsoccer und Fußball wurden in anderen Jahrgängen die Sieger ermittelt.

Auch für das leibliche Wohl war gesorgt: Das Schülercafé unter der Leitung von Christa Quinez hatte sich auf der Tribüne eingerichtet. Von Eltern wurde die Lehrerin dabei unterstützt. Die Schüler der Oberstufe halfen bei der Organisation der Spiele als Punktwerter oder als Riegenführer mit.

Schulleiter Dr. Torsten Habbel bedankte sich beim Sportverein Schwarz-Weiß dafür, dass dieser das Stadion für die AFG zur Verfügung stellte.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2496891?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F