Mi., 09.01.2013

Gerd Gorke aus Nottuln Musik und Fossilien

Gerd Gorke ist vielen Nottulnern vor allem als Musiker bekannt. Doch der gebürtige Steveraner ist auch ein leidenschaftlicher Mineralien- und Fossiliensammler.

Gerd Gorke ist vielen Nottulnern vor allem als Musiker bekannt. Doch der gebürtige Steveraner ist auch ein leidenschaftlicher Mineralien- und Fossiliensammler. Foto: Ulla Wolanewitz

Nottuln - 

Als Blues-Musiker ist der Nottulner Gerd Gorke vielen bekannt. Seit 30 Jahren steht er auf der Bühne.

Von Ulla Wolanewitz

Das Gold liegt für ihn nicht unbedingt auf der Straße, aber dennoch behauptet Gerd Gorke : „Ich bin in einer steinreichen Gegend aufgewachsen.“ Tatsächlich hat der waschechte Steveraner seinen ersten Bergkristall fast vor der eigenen Haustür gefunden. Da war er gerade mal acht Jahre alt. Mittlerweile hat er eine beachtliche Sammlung an Mineralien, Seeigeln, Haifischzähnen aus der Schapdettener Domkuhle, Schwämme, Muscheln und sogar Ammoniten erstaunlichen Ausmaßes zusammengetragen. „Ne gasse Dorschk“, flachst er und übersetzt den plattdeutschen Begriff mit: „Ein riesiger Haufen“. Denn auch, wenn es den passionierten Blues-Musiker, der vor 30 Jahren erstmalig auf der Bühne stand, häufig in die „unwiesen“ Staaten von Amerika zieht, ist ihm die Mundart seiner Heimat nach wie vor bestens vertraut.

Ja, Nachbarn und Menschen aus seinem Lebensumfeld mögen manchmal über den kleinen Gerd geschmunzelt haben, gesteht er. „Ik satt ümmer gään koppüöwer inne Driet“, amüsiert er sich. Stets habe er die Augen auf den Boden gerichtet, vor allem dort, wo gerade Erde aufgeworfen wurde.

Vom damaligen Revierförster Siebern bekam er ein entsprechendes Fachbuch geschenkt, das weiteres Interesse weckte. Auch nutzte er oft die örtliche Bücherei, um an noch mehr „Stein-Wissen“ zu gelangen. Als Stevern 1984 an die öffentliche Kanalisation angeschlossen wurde, habe ihm das eine Fundgrube geöffnet.

Nach neun Pflichtschuljahren an der Hauptschule ließ er sich im Hüfferstift in Münster zum Orthopädiemechaniker ausbilden. Was für ein Glück, dass sich unweit davon das alte Paläontologische Museum befand. Klar war er auch da ein häufig gesehener Gast in der Mittagspause.

Als das Sandsteinmuseum 1994 seine Pforten öffnete, „spielte Gerd nicht nur mit ‚Hootin‘ the Blues‘ bei der Eröffnung. Er hörte auch zu den ersten Leihgebern“, lässt Museumsleiter Joachim Eichler wissen. Der Umzug aus den „Tree Mountains (Baumbergen)“ in ein Apartment nach Münster habe ihn veranlasst, sich schon mal von einigen Exponaten zu trennen. „Metniemen kass ja doch nix und hier sind die Funde ja bestens aufgehoben“, lobt Gerd Gorke das Museum.

Bis heute hat sich an seiner Sammelpassion nichts geändert. Beim Bau der Umgehungsstraße in Darup habe er auch viel entdeckt und gefunden. Und überhaupt: Einmal die Woche muss er in die Baumberge. Dann durchforstet er – als Sammler und Jäger – auf der Suche nach faszinierenden Relikten vergangener Tage seine alten Heimatgefilde, nicht selten mit „‘nem kleinen Hammer unterm Arm“.

„Diese Leidenschaft hat mich einfach angeflogen, genauso wie die zur Musik. Ich glaube eher, man wird von den Leidenschaften ausgesucht als umgekehrt“, betrachtet es der 48-Jährige philosophisch. Obwohl sein paläontologisches Interesse Schwerpunktmäßig in den „Tree Mountains“ beheimatet ist, üben ausländische Gefilde trotz alledem ihren Reiz auf ihn aus. Selbst bei seinem Urlaub in Wyoming vergangenes Jahr hatte er einen kleinen Hammer im Gepäck. Vor Ort kontaktierte er Sammler und nahm den Yellowstone-Nationalpark unter die Sohlen auf der Suche nach versteinerten Baumrelikten. Und kommt er seinen Musikerkollegen bei der Tournee kurzfristig abhanden, wissen die meistens, wo sie ihn finden können: am Strand bei den Steinen und Muscheln.

 Sein Bühnenjubiläum feiert das Baumberger Urgestein am kommenden Samstag (12. Januar) um 20 Uhr im Havixbecker Sandsteinmuseum, zusammen mit Michael van Merwyk. Dann präsentieren „The Deltaboys“ das Programm ihrer neuen CD „Front Porch Stories“. Karten gibt es unter 0 25 07/15 96.

 

Leserkommentare

Google-Anzeigen

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1401159?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F