Sa., 09.03.2013

„Informatik-Biber“-Wettbewerb Mit beachtlichem Erfolg dabei

havixbeck - 

18 Aufgaben mit einem unterschiedlichen Schwierigkeitsgrad galt es zu lösen – und zwar innerhalb von 40 Minuten. Auch wenn der Wettbewerb „Informatik-Biber“ heißt, mussten die Schüler aber keine Programmierkenntnisse beweisen.

Gefragt war vielmehr ein hohes Maß an strukturiertem und logischem Denkvermögen. Das brachten die Teilnehmer der Anne-Frank-Gesamtschule ( AFG ) offenbar mit: Sie erhielten nun Urkunden.

Wie schon in den Jahren zuvor beteiligten sich die Informatik-Kurse der Gesamtschule an dem bundesweit durchgeführten „ Informatik-Biber “-Wettbewerb. Der stellt einen Einstieg in den Bundeswettbewerb Informatik dar, ein vom Ministerium für Bildung und Forschung gefördertes Projekt, an dem alle weiterführenden Schulen und Altersklassen kostenlos teilnehmen können. Es verfolgt das Ziel, den Schülern zu zeigen, wie vielseitig und auch alltagsrelevant das Fach Informatik sein kann.

Die im Vergleich zu den vergangenen Jahren noch gestiegene Teilnehmerzahl von 185 055 Jugendlichen aus 1097 Schulen des gesamten Bundesgebietes zeigt, wie gut dieser Wettbewerb angenommen wird. Die AFG-Schüler seien „mit beachtlichem Erfolg“ dabei gewesen, heißt es in der Mitteilung der Schule. Sie haben wieder einige dritte Plätze und zahlreiche Ehrenplätze belegt. Den zehn Bestplatzierten übergab Schulleiter Dr. Torsten Habbel nun die Urkunden zusammen mit einem von der Schule gestifteten Sachpreis.

„Das Fach Informatik ist ein Qualitätsmerkmal unserer Schule“, so Habbel. „Ich freue mich darüber, dass die Schüler die anspruchsvollen Aufgaben, die die fundamentalen Voraussetzungen für dieses Fach testen, so gut gelöst haben.“

Leserkommentare

Google-Anzeigen

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1550822?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F1781001%2F1781125%2F