Fr., 14.06.2013

„Habichte“ bei den WN Erst zuschauen – dann selber an die Arbeit

Am Anfang sahen die Schüler zu, wie in der Mantelredaktion der Westfälischen Nachrichten gearbeitet wird. Doch dann hieß es für sie: selbst recherchieren und selbst schreiben. Ein spannender Tag für die „Habicht“-Redakteure.

Am Anfang sahen die Schüler zu, wie in der Mantelredaktion der Westfälischen Nachrichten gearbeitet wird. Doch dann hieß es für sie: selbst recherchieren und selbst schreiben. Ein spannender Tag für die „Habicht“-Redakteure. Foto: Gunnar A. Pier

Münster/Havixbeck - 

Die Schülerzeitung „Habicht“ der Anne-Frank-Gesamtschule hatte beim Wettbewerb der Provinzial-Kulturstiftung gewonnen. Die besondere Belohnung: ein Tag bei den Profis der WN-Mantelredaktion.

Von Doerthe Rayen

Erst zugucken und plaudern, dann ran an die Recherche: Das Redaktionsteam der SchülerzeitungHabicht “ der Anne-Frank-Gesamtschule ( AFG ) war am Donnerstag zu Gast in der Mantelredaktion der Westfälischen Nachrichten in Münster . Der „Habicht“ hatte den Schülerzeitungswettbewerb der Provinzial-Kulturstiftung gewonnen – und damit den besonderen Gasttag bei den Profis der Zeitung.

Die Schüler nahmen an der Mantelkonferenz teil. Dr. Norbert Tiemann, Chefredakteur der Zeitungsgruppe Westfälische Nachrichten und Partner, nahm sich Zeit für die Jugendlichen und beantwortete ihre Fragen. Die wollten jede Menge wissen: Etwa wie er Chefredakteur geworden ist und was er an seinem Beruf so spannend findet.

Dann machten sich die Nachwuchsreporter an die Arbeit: Am heutigen Freitag (14. Juni) ist Weltblutspendetag. Die Schüler recherchierten rund um die Themen Blutspende, Blutgruppen und Blutkonserven. In der Innenstadt von Münster befragte ein Team Passanten, beim Blutspendedienst Münster durfte ein zweites Team einen Blick ins Service-Labor werfen. Und das dritte Team hat das Thema Blut für die Kinderseite „yango kids“ aufgearbeitet.

Aus den Recherchen der Schüler sind natürlich Beiträge für die Zeitung entstanden. In einem ersten Schritt haben die Jugendlichen von ihren Terminen Videos erstellt. Die sind online anzuschauen. In einem zweiten Arbeitsschritt folgen Texte für den Lokalteil. Das, was das Team für „yango kids“ erarbeitet hat, steht bereits heute in der Zeitung.

Den „Habicht“-Redakteuren hat der Tag bei den Blattmachern viel Spaß gemacht – auch wenn es turbulent war. „Die Einblicke in den Alltag von Journalisten waren für uns Schüler sehr wertvoll“, meinten Felix und Niklas.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

Mehr zum Thema

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1717036?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F1781001%2F1820034%2F