Di., 11.03.2014

1000 AFG-Schüler sind dabei 3. Havixbecker Sponsorenlauf

2011 erreichten die AFG-Schüler die Rekordsumme von 30 000 Euro bei ihrem Sponsorenlauf. Diese Marke wollen sie am 11. April toppen und suchen dafür viele Sponsoren.

2011 erreichten die AFG-Schüler die Rekordsumme von 30 000 Euro bei ihrem Sponsorenlauf. Diese Marke wollen sie am 11. April toppen und suchen dafür viele Sponsoren. Foto: Klaus de Carné

Havixbeck - 

„Wir bewegen uns für eine gute Sache“, so Schulleiter Dr. Torsten Habbel. Am letzten Tag vor den Osterferien (11. April) findet an der Anne-Frank-Gesamtschule (AFG) der dritte große Sponsorenlauf statt. Über 1000 Schüler und viele Lehrer werden daran teilnehmen.

In den kommenden drei Wochen werden die AFG-Schüler für diesen Lauf potenzielle Sponsoren ansprechen, die einen bestimmten Betrag pro gelaufene Runde spenden. Oma, Opa, Eltern, Geschwister, Verwandte, Freunde, Bekannte und Nachbarn – alle werden angesprochen.

„Wir wünschen uns, dass die jungen Läufer freundlich aufgenommen werden und eine große Resonanz finden“, richtet Schulleiter Dr. Torsten Habbel eine Bitte an die Havixbecker. Schon jetzt freut sich der Schulleiter über das große Engagement, mit der die Schule dieses Projekt angeht.

Schüler, Lehrer und Eltern beschlossen schon vor einiger Zeit im Rahmen der Schulkonferenz, wie das Geld aus dem Lauf vergeben wird. Die Hälfte des erlaufenen Geldes wird für die Neugestaltung des Schulhofes ausgegeben. Die Umgestaltung des AFG-Schulhofes zu einer schülergerechten Fläche hat im Jahr 2010 begonnen und ist noch nicht abgeschlossen.

Der nächste Ausbauschritt, die Neugestaltung des Eingangsbereiches, steht bevor. Hierfür hat die Gemeinde Havixbeck keine Gelder im Haushalt vorgesehen. Schulleiter Habbel: „Uns ist der Schulhof für unsere Schüler weiterhin sehr wichtig. Deswegen nehmen wir die Sache nun allein in die Hand, um das Projekt vorantreiben zu können.“

Ein Viertel des Erlöses ist für Havixbecker Bürger, die in Not geraten sind, bestimmt. Auf der Sponsorenkarte der AFG-Schüler ist zu lesen: „Armut in Deutschland nimmt immer mehr zu und auch in Havixbeck leben Menschen, die in Not geraten sind und dringend Hilfe benötigen.

Zusammen mit der Sozialpädagogin der Gemeinde Havixbeck, Martina Edelkamp, möchte die Schule unbürokratisch helfen. Martina Edelkamp wird jeweils in Absprache mit dem Sozialamt und dem Bürgermeister entscheiden, wer unterstützt werden soll. Schon beim letzten Sponsorenlauf im Jahr 2011 zahlten die AFG-Schüler 10 000 Euro in die Kasse der Sozialpädagogin ein. Auch in diesem Jahr soll das Geld für alltägliche Notwendigkeiten eingesetzt werden.

Ein weiteres Viertel ist bestimmt für das Straßenkinderprojekt Mutoto im Kongo. Schon seit vielen Jahren unterhält die AFG partnerschaftliche Kontakte zu dem Münsteraner Verein Mutoto und unterstützt dessen Kinderprojekte in diesem afrikanischen Land. So konnte eine Schule neu gebaut, die nun durch weitere Klassenräume ausgebaut werden soll. AFG-Schülersprecher Paul Kreuels: „Hier ermöglichen wir mit unserem Geld und unseren Aktivitäten, dass weitere Kinder im Kongo eine Zukunft haben.“

Leserkommentare

Google-Anzeigen

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2295668?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F2578046%2F2578049%2F