Mo., 07.07.2014

Kanu-AG auf Stromschnellen unterwegs Schneller Ritt durch die Wellen

Die zweitägige Abschlussfahrt der Kanu-AG führte die Schüler und ihre Begleiter zu einen Abschnitt der Lippe westlich von Paderborn.

Die zweitägige Abschlussfahrt der Kanu-AG führte die Schüler und ihre Begleiter zu einen Abschnitt der Lippe westlich von Paderborn. Foto: AFG

Havixbeck - 

Bei der zweitägigen Abschlussfahrt auf der Lippe westlich von Paderborn zeigten die Siebt- und Achtklässler, wie geschickt sie sich inzwischen auch in unruhigem Wasser bewegen können.

Wenn der Fluss flotter wird, sich kleine Stromschnellen auftun und Felsen geschickt umkurvt werden müssen, dann sind die fortgeschrittenen Kanuten der Anne-Frank-Gesamtschule ( AFG ) in ihrem Element. Bei der zweitägigen Abschlussfahrt auf der Lippe westlich von Paderborn zeigten die Siebt- und Achtklässler, wie geschickt sie sich inzwischen auch in unruhigem Wasser bewegen können.

Bevor die Wildwasserstrecke in Paderborn-Sande in Angriff genommen wurde, testeten die Schüler – gut geschützt mit Neopren-Anzug, Helm und Schwimmweste – vorsichtig und schrittweise den Streckenverlauf. „Denn jeder wagt nur soviel, wie er sicher bewältigen kann“, sagt Kanulehrer Wolfgang Weiser , der seit vielen Jahren die Kanu-AG an der AFG betreut. „Die Kanu-AG ist eines von vielen Beispielen, dass für unsere Schüler die AFG mehr bedeutet als reines Fächerlernen“, erläutert Schulleiter Dr. Torsten Habbel die Bedeutung der Ganztagsangebote seiner Schule: „Wir haben den ganzen Menschen im Blick!“

Daniel und Sebastian sind bei diesem Ausflug die ersten, die mit ihren Kajaks den schnellen „Ritt“ durch die Wellen wagen und unten angekommen stolz ihre Doppelpaddel in die Höhe recken. Weiter geht es über ruhigere Abschnitte der Lippe, die sich durch üppiges Baum- und Strauchwerk, was weit auf das Wasser ragt, schlängelt.

Ein Höhepunkt am zweiten Tag war für alle unversehens das Sportfest eines Kanuclubs auf der Paddelstrecke. Die riesige Bootsrutsche, über die die Kanuten den Steilhang hinab ins Wasser sausen durften, war für die Jugendlichen Spaß pur nach den rund zehn Kilometer langen Touren, die einige Eltern in Begleitbooten mit Kraft spendendem Proviant begleiteten.

Tolle Stimmung auch im Zeltlager in Mantinghausen: Beim gemeinsamen Grillabend ließen alle die Erlebnisse des Tages noch einmal Revue passieren. Und hier in Mantinghausen wurde auch der Manting-Burger kreiert: Ein Brötchen mit Salami, Krautsalat und einem Klecks Ketchup. Geht schnell, schmeckt gut und gibt Kraft, denn die nächste Wildwasser-Strecke kommt bestimmt.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland

  • Realschulrektor/in

    Schule, Universität, Aus- & Weiterbildung, Warendorf, Deutschland

  • Werkzeugmechaniker m/w

    Feinwerk- & Werkzeugtechnik, Otto-Diehls-Straße 11, 48291 Telgte, Deutschland

  • Berufskraftfahrer/in

    LKW- & Omnibusführung, Ochtrup, Deutschland

  • Mitarbeiter/in

    Medizinische & medizinisch-technische Assistenz, Hammer Straße 89, 48153 Münster,

  • Referent/in

    Pädagogik & Sozialarbeit, Weißenburgstraße 60-64, 48151 Münster, Deutschland

  • Auslieferungsfahrer m/w

    Auslieferung, Kurierdienst & Taxi, Otto-Diehls-Straße 11, 48291 Telgte, Deutschland

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2589656?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F