Mi., 16.07.2014

AFG-Schüler Lukas Splitthoff entdeckt die Naturwissenschaften „Mir wurden die Augen geöffnet“

Wenn es um Forschung geht, ist Lukas Splitthoff gerne dabei. NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze (l.) ließ sich von ihm und seiner Mitschülerin Lisa-Marie Schleicher (r.) informieren. Mit dabei Schulleiter Dr. Torsten Habbel.

Wenn es um Forschung geht, ist Lukas Splitthoff gerne dabei. NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze (l.) ließ sich von ihm und seiner Mitschülerin Lisa-Marie Schleicher (r.) informieren. Mit dabei Schulleiter Dr. Torsten Habbel. Foto: AFG

Havixbeck - 

Gerade mal 19 Jahre alt, mit der Schule fertig, den Kopf voller Pläne: Das klingt nach einem ganz gewöhnlichen Abiturienten. Doch als ganz so gewöhnlich kann man Lukas Splitthoff nicht beschreiben.

Von Klaus de Carné

Gerade mal 19 Jahre alt, mit der Schule fertig, den Kopf voller Pläne: Das klingt nach einem ganz gewöhnlichen Abiturienten. Doch als ganz so gewöhnlich kann man Lukas Splitthoff nicht beschreiben. „Mein Wunsch war es immer, mit 18 Jahren das Abiturzeugnis in den Händen zu halten. Und das ist mir auch gelungen“, erzählte der Schüler der Anne-Frank-Gesamtschule, der die Schule noch nicht ganz abgehakt hat. Dabei betont er keineswegs, dass er mit der Note 1,0 sein Reifezeugnis ausgehändigt bekommen hat. Bescheidenheit ziert den jungen Lukas. Bloß nicht mit seinem Wissen prahlen – einfach machen.

Am Ende der vierten Klasse bekam er von seiner Grundschule eine Realschulempfehlung. „Gymnasien kamen nicht in Frage. Also habe ich mit meinen Eltern eine Gesamtschule gesucht“, weiß Lukas noch genau wie alles begann. Neben anderen Schulen rückte die AFG in Havixbeck ins Blickfeld. „Als ich in die Mensa kam und so väterlich von Hannes Niehaus begrüßte wurde, da wusste ich, das ist meine Schule, da will ich hin!“, leuchten noch heute die Augen von Lukas Splitthoff, der von Jahr zu Jahr reifte und mit immer mehr Interesse zur Schule ging.

Er wohnt mit seiner Familie in Darup und musste jeden Schultag lange Busfahrten in Kauf nehmen. Je nach Schuljahr und Schülerzahlen sei er manchmal eineinhalb Stunden unterwegs gewesen. Im besten Fall seien es 45 Minuten, oder wie zum Schluss sogar nur 35 Minuten gewesen. „Zwischendurch habe ich mich schon mal bei der Gemeindeverwaltung in Havixbeck beschwert. Und das hat oft was bewirkt – im Sinne aller Schüler“, so Splitthoff im Gespräch mit den Westfälischen Nachrichten.

Lukas fühlte sich gut behütet in der Unterstufte. Er erinnert sich noch an seine Lehrer. „Die haben mir die Welt der Technik und Physik genauso eröffnet wie die Geografie. Da gingen mir die Augen auf, was es so alles gibt auf der Welt“, erzählt Lukas Splitthoff. Das Fach Physik begeisterte ihn immer mehr. In der neunten Klasse hospitierte er am Physikalischen Institut an der Uni Münster.

Vergessen hat er auch nicht, dass ein Schülerprojekt fast mal in die Hose gegangen wäre, weil einige Teile des Projekts nass geworden seien und die Messwerte nicht mehr passten. „Ich weiß noch genau, dass ich bis nach 1 Uhr in der Nacht in der Schule war und der Schließdienst mich rauswerfen wollte, aber ich konnte ihn überzeugen, dass es wichtig war. Mein Vater holte mich in der Nacht ab“, weiß Lukas noch, wie abenteuerlich es zuging, um am nächsten Tag in Köln nicht mit leeren Händen dazustehen. 15 Teams traten an und nach der Vorführung erreichte die AFG-Schülergruppe den zweiten Platz.

Die Liste der Wettbewerbe, an denen Lukas Splitthoff von September 2005 bis Juni 2014 teilgenommen und dort vorderste Plätze belegt hat, ist lang. Alleine elf Mal nahm er bei „Chemie entdecken“ mit tollen Erfolgen teil. Immer wieder ist auch das Fach Biologie vertreten: „Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm“ oder „Das Gelbe vom Ei“ beschäftigten ihn.

Wer jetzt nur den Naturwissenschaftler in dem jungen Mann sieht, der irrt sich. Lukas Splitthoff durfte Vorträge bei der Robert-Bosch-Stiftung halten. Zwei Bücher verfasste er bereits und wurde Chefredakteur der AFG-Schülerzeitung „Habicht“. Format sowie Layout veränderten sich und die Auflage stieg rasant. Die Schülerredaktion interviewte Politiker. Mit dabei waren NRW-Schulministerin Sylvia Löhrmann, Europabeauftragte Angelika Schwall-Düren und Ministerin Hannelore Kraft. „Aus der geplanten halben Stunde wurden eineinhalb Stunden, wobei wir Frau Kraft alles fragen konnten“, resümiert Lukas den Besuch in Düsseldorf.

Lukas Splitthoff würde immer wieder die Schulform Gesamtschule wählen. „Weil sich dort ein Abbild der Gesellschaft widerspiegelt, wo alle Kinder bis Klasse 10 dabei sind“, denkt er an seine Schulzeit zurück. Ausreichend Lehrer hätte er sich gewünscht. Er findet es schade, dass dabei immer noch so viel gespart würde.

Zurzeit ist Lukas Splitthoff mit dem Fahrrad nach Riga unterwegs. Dort sucht er mit seinem Onkel das Grab seines Urgroßvaters. Im Herbst beginnt er mit dem Studium der Physik an der Uni Münster. Vorstellen kann er sich auch, als Wissenschaftsjournalist zu arbeiten.

„Lukas hat eine fantastische Entwicklung gemacht. Er hat die Angebote der AFG wahrgenommen und konnte so sein persönliches Profil schärfen. Für die AFG war es eine große Freude ihn dabei begleiten zu dürfen“, zog Schulleiter Dr. Torsten Habbel sein Fazit.

"

Ich weiß noch, dass ich bis nach 1 Uhr in der Nacht in der Schule war und der Schließdienst mich rauswerfen wollte.

Lukas Splitthoff

"

Leserkommentare

Google-Anzeigen

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland

  • Realschulrektor/in

    Schule, Universität, Aus- & Weiterbildung, Warendorf, Deutschland

  • Werkzeugmechaniker m/w

    Feinwerk- & Werkzeugtechnik, Otto-Diehls-Straße 11, 48291 Telgte, Deutschland

  • Berufskraftfahrer/in

    LKW- & Omnibusführung, Ochtrup, Deutschland

  • Mitarbeiter/in

    Medizinische & medizinisch-technische Assistenz, Hammer Straße 89, 48153 Münster,

  • Referent/in

    Pädagogik & Sozialarbeit, Weißenburgstraße 60-64, 48151 Münster, Deutschland

  • Auslieferungsfahrer m/w

    Auslieferung, Kurierdienst & Taxi, Otto-Diehls-Straße 11, 48291 Telgte, Deutschland

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2618500?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F2578046%2F4849070%2F