Kaffeekonzert der Baumberger Männerchöre
„Ich bin das ganze Jahr vergnügt“

Havixbeck -

„Wenn man ein Kleeblatt mit vier Blättern findet, bedeutet das Glück“, sagte Bürgermeister Klaus Gromöller am Sonntagnachmittag im Forum der Anne-Frank-Gesamtschule. Besonderes Glück sei es auch, dass Zusammentreffen der vier Chöre aus den Baumbergen zu erleben, befand der erste Bürger der Gemeinde. Dass diese Meinung von ganz vielen Menschen geteilt wurde, zeigte der volle Saal anlässlich des Kaffeekonzerts der Baumberger Männerchöre.

Montag, 30.03.2015, 18:03 Uhr

Das Kaffeekonzert der Baumberger Männerchöre erfreute ein großes Publikum im AFG-Forum, das bei Kuchen und Getränken einen vergnüglichen Nachmittag erlebte.
Das Kaffeekonzert der Baumberger Männerchöre erfreute ein großes Publikum im AFG-Forum, das bei Kuchen und Getränken einen vergnüglichen Nachmittag erlebte. Foto: Marita Strothe

Die Sangesbrüder von Cäcilia Havixbeck richteten das Treffen in diesem Jahr aus, bei dem sie bereits zum 20. Mal mit den Chören Eintracht Appelhülsen, Cäcilia Bösensell und dem MGV Nottuln zusammen musizierten.

Nach der Begrüßung durch Havixbecks MGV-Vorsitzenden Franz Kückmann nahm die komplette Sängerschar Aufstellung und eröffnete mit dem Chorsatz „Musica zu Ehren“ von Wilhelm Heinrichs das Konzert.

MGV Appelhülsen.

MGV Appelhülsen. Foto: Marita Strothe

Anschließend gehörte die Bühne ganz dem gastgebenden Männerchor unter Leitung von Karl-Heinz Gerdemann. Mit der Filmmusik zu „1492 – Die Eroberung des Paradieses“ des griechischen Komponisten Vangelis starteten sie begleitet von Klavier- und Trommelklang und richteten danach mit „Ihr von Morgen“ von Udo Jürgens den Blick nach vorn. Mit vier Liedern verwöhnten die Havixbecker die Zuhörer, ehe sie ihre Freunde aus Appelhülsen nach vorne baten.

Die Sänger von „jenseits der Baumberge“, wie deren Vorsitzender Josef Holthaus schmunzelnd feststellte, hatten zwei Chorstücke von Franz Schubert mitgebracht und rundeten unter dem Dirigat von Reinhold Kollenberg ihren ersten Auftritt dieses Nachmittags mit dem „Liebeslied für Lu“ von Wilhelm Heinrichs ab.

MGV Bösensell

MGV Bösensell Foto: Marita Strothe

Nach der ersten Kaffeepause lud Chorleiter Gerdemann den ganzen Saal zum Singen ein. Unterstützt von Nottulns Chorleiter Peter Heinrich am Klavier und den kräftigen Männerstimmen der Chöre schmetterten alle gemeinsam „Ich bin das ganze Jahr vergnügt“.

Dabei hatten sich auch die Herren von Cäcilia Bösensell bereits eingesungen und schmeichelten unter Leitung von Martin Heinrichs mit „Gewiss, heut sind die Schönsten nur gekommen“ erst einmal dem Publikum. Aber weil schließlich die Gesundheit, die Hauptsache sei, so der Chorvorsitzende Günter Kolöchter, ließen sie das Lied „Geht es dir gut“ schnell folgen.

MGV Havixbeck.

MGV Havixbeck. Foto: Marita Strothe

Mit „Viva la musica“ schlossen die Bösenseller ihren ersten Part und machten Platz für die Nottulner Sangesbrüder.

Mit ihren ersten drei Liedern gingen diese zurück in die Gründungszeit, erklärte deren Vorsitzender Michael Küper. Vor 155 Jahren, in der Zeit der Romantik, wurde nicht nur der MGV Nottuln, sondern auch Cäcilia Havixbeck ins Leben gerufen, ein guter Grund, an diesem Tag auch auf das gemeinsame Jubiläum anzustoßen. Da konnten die Nottulner anschließend mit frisch geschmierten Kehlen beweisen, dass sie musikalisch auch im 20. Jahrhundert zu Hause sind.

MGV Nottuln.

MGV Nottuln. Foto: Marita Strothe

Nachdem die Bösenseller und Appelhülsener Sänger noch einmal mit weiteren Liedern das große Publikum unterhalten hatten, fanden sich zum guten Schluss wieder alle zusammen zum furiosen Finale ein.

Passend zur Frühlingszeit, vielleicht kommt die wärmere Zeit noch, wie Kückmann bemerkte, schlossen die Chöre mit dem Volkslied „Im grünen Wald“ und „Waldeslust“. Dabei konnten sie Nottulns Bürgermeister und Sangesbruder Peter Amadeus Schneider für ein Solo gewinnen.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3167990?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F4849052%2F4849062%2F
Kanzlerin beruft Karliczek und Spahn
Zwei Minister aus dem Münsterland: Kanzlerin beruft Karliczek und Spahn
Nachrichten-Ticker