„Torhaus am Kirchplatz“ eingeweiht
Präsent, wo die Menschen sind

Havixbeck -

Das neue „Torhaus am Kirchplatz“ der katholischen Kirchengemeinde ist im Beisein vieler Gäste feierlich eingeweiht worden.

Sonntag, 31.05.2015, 20:05 Uhr

Pfarrer Siegfried Thesing begrüßte die vielen Gäste, die bei der Einweihung dabei sein konnten.
Pfarrer Siegfried Thesing begrüßte die vielen Gäste, die bei der Einweihung dabei sein konnten. Foto: Klaus de Carné

So voll wie am Sonntagmittag wird die neue Begegnungsstätte „ Torhaus am Kirchplatz “ in den nächsten Tagen wohl nicht mehr werden. Hunderte Bürger waren dabei, als Pfarrer Siegfried Thesing dem neuen Gebäude seinen Segen gab. Anschließend wurden die Türen geöffnet und alle Gäste staunten über den soliden Neubau, der für alle Altersgruppen nun der Treffpunkt ist.

Schon im Gottesdienst ging Pfarrer Thesing auf das neue Haus ein. In der Kluft eines Zimmermanns präsentierte er sich der Gemeinde. Er dankte den vielen Handwerkern, die eine solide Arbeit abgeliefert hätten. Der Pfarrer stellte fest, dass sich das neue Torhaus gut in die Nachbarschaft mit den Giebelhäusern einordne. „Ich habe Albert Wöstmann gefragt, der immerhin schon 49 Jahre in Havixbeck lebt und direkt nebenan wohnt, wie der Neubau ihm so gefalle?“ Dieser habe spontan geantwortet: „Schön ist es geworden und so soll es auch bleiben.“ Mit einem zustimmenden Nicken unterstrich er dies am Sonntagmorgen, denn der 88-Jährige ließ es sich nicht nehmen, dabei zu sein.

Pfarrer Thesing verglich die Einweihung mit einer Taufe. Die Freude sei groß bei einem Neugeborenen und die Frage des Namens sei manchmal nicht so leicht zu finden. Aber auch diese Hürde nahm die Kirchengemeinde sehr gut. Sie ließ die Mitglieder Vorschläge einreichen und diskutierte diese ohne die Namen der Einreicher zu kennen, erklärte Mechthild Thiel, die auch die Namensnennung mitbegleitet hat. Sie präsentierte dann die Gewinner: Linus Menke sowie Pfarrer em. Albert Wöstmann wurden nach vorne gerufen und erhielten zum Dank einen Eisgut­schein. Da der Betrag für eine ganze Familie reicht, nimmt Wöstmann einige Helfer mit in die heimische Eisdiele.

 

„Mit der offenen Bauweise wollen wir die Menschen zu uns hinein bitten. Wir verstecken uns nicht hinter dicken Mauern“, erklärte Pfarrer Thesing das Ergebnis der vielen Überlegungen im Vorfeld. Eine abgespeckte Lösung hätte es später sein müssen, aber auch diese Probleme hätte ein ganzer Stab von Ehrenamtlichen mitgetragen. „Dafür danke ich allen Beteiligten, die sehr viel Freizeit für das neue Torhaus geopfert haben“, sagte Thesing. Die Kirchengemeinde sei dort präsent, wo die Menschen seien. Dies gelte für die Kirchen mit ihren Pfarrheimen in Havixbeck und Hohenholte. Dies gelte genauso für die Kindergärten in den Wohngebieten. „Alle Häuser sollen mit Leben gefüllt werden. Dafür stehen wir als Kirchengemeinde.“

Architekt Stefan Schopmeyer bedankte sich ebenfalls bei allen beteiligten Gremien für die Begleitung durch alle Bauphasen. „Bauleiter“ Klaus Gottschling verpasste er einen Bauhelm, „da er während des Bauens keinen getragen hat“, so Schopmeyer. Eva Wessels bekam einen kleinen Scheck für Anschaffungen in der KÖB. „Die Bücherei-Damen mussten in der Zeit viel einstecken und viel Geduld aufbringen.“ Für Pfarrer Thesing hatte der Architekt nicht den obligatorischen Schlüssel mitgebracht, „da er sowieso nicht passen würde“. Er bekam ein Originalstück vom Dach des münsterischen Paulus-Doms überreicht.

„Zeige mir, wie du baust, und ich sage dir, wer du bist“, zitierte Bürgermeister Klaus Gromöller Christian Morgenstern. Er nannte es mutig, dass am alt-ehrwürdigen Kirchplatz nun eine moderne Alu-Glas-Fassade errichtet worden sei. Dies sei eine Willensbekundung zu Transparenz und einer einladenden Atmosphäre der katholischen Kirchengemeinde. „Gut, wenn dies im Alltag und im Umgang miteinander gelebt wird“, so Gromöller. Er hatte ein Kreuz aus Sandstein für das Torhaus mitgebracht.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3291201?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F4849052%2F4849059%2F
Warmes Wetter lässt Wasserverbrauch steigen
Stadtwerke Münster: Warmes Wetter lässt Wasserverbrauch steigen
Nachrichten-Ticker