Mo., 07.12.2015

Anne-Frank-Gesamtschule Liebe zum Leben verbindet

Im Rathaus empfing Bürgermeister Klaus Gromöller die Austauschschüler aus Frankreich.

Im Rathaus empfing Bürgermeister Klaus Gromöller die Austauschschüler aus Frankreich. Foto: Daniel Vallejo Otero

Havixbeck - 

Austauschschüler aus Avion in Frankreich sind derzeit zu Gast in Havixbeck. Die Anne-Frank-Gesamtschule unterhält seit Langem internationale Kontakte. Der aktuelle Besuch stand auch im Zeichen der Terroranschläge von Paris.

„Bonjour et bienvenue à Havixbeck“, so begrüßte Bürgermeister Klaus Gromöller die französischen Austauschschüler aus Avion im Rathaus. Mit ihren Lehrern Sophie Cousin, Bernard Belgeule und Lionel Carpentier sind zurzeit 26 junge Franzosen Gäste der Anne-Frank-Gesamtschule (AFG).

Die AFG unterhält viele internationale Kontakte, so auch nach Frankreich zum Collège Sacré-Coeur in La Roche-sur-Yon (Vendée) und zu zwei Collèges in Avion (Nord-Pas-de-Calais). Mit diesen Schulen führt die AFG regelmäßig Austauschprogramme durch.

Auf dem Programm dieses Austausches stand zunächst ein Ausflug nach Köln. Beim zweiten Programmpunkt, dem Empfang im Havixbecker Rathaus, erzählte Bürgermeister Klaus Gromöller etwas über die Geschichte und die Sehenswürdigkeiten Havixbecks. „Ich freue mich wirklich jedes Jahr auf eine Besuchergruppe aus unserem Nachbarland“, sagte der Bürgermeister.

Zentrales Thema im anschließenden Gespräch waren die Terroranschläge in Paris. Gromöller brachte gegenüber den Franzosen sein Mitgefühl zum Ausdruck: „Die ganze Gemeinde Havixbeck trauert mit Ihnen.“ In so einer Situation dürfe man die enge Freundschaft zwischen Deutschland und Frankreich nicht vergessen.

Und dann erzählten die Gäste. Sie freuten sich, dass sie sehr gut aufgenommen worden seien und dass die AFG ein tolles Programm für sie organisiert habe. Sie bedankten sich bei den AFG-Französischlehrern Barbara Job und Heribert Oeing. Besonders oft wurde die große Gastfreundschaft erwähnt – und die vielen Fahrräder, die man in Havixbeck sehen könne.

Weiter ging es zur Sandsteinrallye. Mittags stand ein Treffen der französischen Delegation mit AFG-Schulleiter Dr. Torsten Habbel auf dem Programm. Der Schulleiter hieß die Schüler der Partnerschule willkommen und erinnerte daran, dass der Besuch wegen der Attentate in Paris fast hätte ausfallen müssen. Habbel: „Gut, dass es dann doch geklappt hat, dass ihr heute hier seid.“ Es sei für ihn ein sehr wichtiges Treffen. „Das, was Frankreich und Deutschland verbindet, ist die Liebe zum Leben“, so Habbel.

Am Freitag fuhren die AFG-Schüler mit ihren Gästen nach Münster. Dort besichtigten sie den Dom, die Lambertikirche und die Altstadt. Den schönen Schlusspunkt setzte der Besuch des Weihnachtsmarktes. Am Wochenende unternahmen die Gäste viel in den Gastfamilien.

Den heutigen Montag verbringen die Gäste in der Havixbecker Schule. Abends feiern alle ein Abschiedsfest. Am morgigen Dienstag fahren die Schüler wieder zurück nach Frankreich.

Zum Thema

Dieser Bericht wurde von Daniel Vallejo Otero und Daniel Kerger, Schüler des Pressekurses der Anne-Frank-Gesamtschule, in Zusammenarbeit mit unserer Zeitung verfasst.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3671992?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F