AFG-Literaturkurs spielte Theater
Mit Spielwitz und Emotionen

Havixbeck -

Das Märchen „Dornröschen“ führte der Literaturkurs der Anne-Frank-Gesamtschule in einer veränderten Version auf. Das Publikum hatte seinen Spaß daran.

Donnerstag, 26.05.2016, 06:05 Uhr

Der Literaturkurs der Anne-Frank-Gesamtschule brachte das Märchen Dornröschen in einer von den Schülern veränderten Version auf die Bühne.
Der Literaturkurs der Anne-Frank-Gesamtschule brachte das Märchen Dornröschen in einer von den Schülern veränderten Version auf die Bühne. Foto: Dieter Klein

Dornröschen einmal anders. Ganz anders. So wollte es der Literaturkursus der Anne-Frank-Gesamtschule ( AFG ) und nahm sich des Märchens ein halbes Jahr lang an. Unter der Gesamtleitung ihrer Lehrerin und Theaterpädagogin Iris Adamzick zerpflückten die Schüler die ursprüngliche Geschichte um die Königstochter, die nach dem Fluch einer bösen Fee für alle Ewigkeit hinter einer undurchdringlichen Dornenhecke schlafen sollte. Doch dann kam – wie bekannt – ein junger Prinz, küsste die Prinzessin und schon hieß es: „Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute.“

AFG-Literaturkurs führt „Dornröschen“ auf

1/6
  • Foto: Dieter Klein
  • Foto: Dieter Klein
  • Foto: Dieter Klein
  • AFG-Literaturkurs führt „Dornröschen“ auf Foto: Dieter Klein
  • Foto: Dieter Klein
  • Foto: Dieter Klein

Die Schüler des Literaturkurses wollten wissen und auch spielerisch darstellen, wieso die dunkle Fee „Maleficent“ so gefährlich böse werden konnte und am Schluss – wie im gleichnamigen Hollywood-Streifen – letztendlich wieder gut wurde. Das Wie und Warum ging aber in dem Tohuwabohu des Bühnenspektakels nahezu unter. Egal. Das Publikum hatte seinen Spaß daran, mitzuverfolgen, wie die jungen Schauspieler mit Spielwitz und Emotionen auf der Bühne agierten. So war es vergnüglich zu sehen, wie die „kämpfende Truppe“ geschlagen in den Staub sank oder die drei guten Feen um die ihnen anvertraute Königstochter Dornröschen buhlten. Prächtig der Wald aus einer Handvoll erstarrter Darsteller, noch beeindruckender die Dornenhecke aus Mitspielern.

Alle drehten voll auf. Glossierten und persiflierten, mutig und beeindruckend, selbstsicher und temperamentvoll. Der Kuss des Prinzen konnte Dornröschen in diesem Stück nicht aufwecken. Doch da kam ihm die inzwischen auf die Seite der Guten gewechselte böse Fee zu Hilfe. Happy End.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4032611?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F4849039%2F4849047%2F
Tierschützerin muss Steuer für „Pflegehund″ zahlen
Muss auch jemand Hundesteuer zahlen, der ein Tier zur Pflege aufgenommen hat? Ja, sagt das Oberverwaltungsgericht Münster.
Nachrichten-Ticker