Mo., 25.01.2016

Lena Bröder Die Schönste in Westdeutschland

Havixbeck/nordwalde - 

Lena Bröder ist Referendarin an der Anne-Frank-Gesamtschule. Jetzt ist sie auch Miss Westdeutschland – und könnte Miss Germany werden.

Lena Bröder ist zur neuen Miss Westdeutschland gewählt worden. Die 26-Jährige hat sich damit die Teilnahme an der Miss-Germany-Wahl 2016 gesichert, die am 20. Februar im Europa-Park in Rust stattfindet. Lena Bröder ist angehende Lehrerin für die Fächer Hauswirtschaft und Katholische Religion an der Anne-Frank-Gesamtschule in Havixbeck und absolviert dort gerade ihr Referendariat.

Dazu ist die ursprünglich aus dem Harz stammende junge Frau vor einem Jahr ins Münsterland zu ihrem Freund Hendrik Kloppenborg nach Nordwalde gezogen.

Zur Vorbereitung auf die Miss-Germany-Wahl wird sie gemeinsam mit allen anderen Regionalsiegerinnen an einem dreiwöchigen Programm mit Fotoshootings, Lauf- und Sprechproben sowie einem Kniggekurs teilnehmen und für eine Woche nach Fuerteventura fliegen.

Fotostrecke: Angehende Lehrerin ist Miss Westdeutschland

Für Lena Bröder ist das nicht ganz neu, ist sie doch schon seit 2009 regelmäßig bei Misswahlen dabei, war sie bereits Miss Südharz, Miss Kassel und Miss Ammerland. Aufgeregt sei sie trotzdem, gibt sie zu. Schließlich geht es zum ersten Mal zur Miss-Germany-Wahl und wird damit ein Jugendtraum wahr.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

Mehr zum Thema

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3761161?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F