Di., 09.02.2016

Anne-Frank-Gesamtschule Über 150 Anmeldungen

Am Ende der Schullaufbahn an der Anne-Frank-Gesamtschule steht für viele Schülerinnen und Schüler die Erlangung der allgemeinen Hochschulreife.

Am Ende der Schullaufbahn an der Anne-Frank-Gesamtschule steht für viele Schülerinnen und Schüler die Erlangung der allgemeinen Hochschulreife. Foto: Klaus de Carné

Havixbeck - 

Vergangene Woche wurden über 150 Schüler für die Jahrgangsstufe 5 und über 100 Schüler für die gymnasiale Oberstufe angemeldet.

Von Klaus de Carné

Das Anmeldeverfahren an der Anne-Frank-Gesamtschule (AFG) ist abgeschlossen. Vergangene Woche wurden über 150 Schüler für die Jahrgangsstufe 5 und über 100 Schüler für die gymnasiale Oberstufe angemeldet. „Ich freue mich sehr über das ausgesprochene Vertrauen der Eltern“, resümiert Schulleiter Dr. Torsten Habbel rückblickend auf die zahlreichen Gespräche in der Anmeldezeit.

Mit 60 Anmeldungen aus der Baumberge-Grundschule meldeten sich erstmals seit 25 Jahren deutlich mehr als die Hälfte aller Viertklässler aus Havixbeck an der AFG an. Ein Drittel dieser Schüler haben eine Gymnasialempfehlung, von 22 Kindern besuchen bereits ältere Geschwister die AFG und 12 Schüler werden in die Bläserklasse gehen.

„Dieser unverkennbar gewachsene Zuspruch Havixbecker Eltern freut mich besonders. Die beiden Schulen des Ortes sind näher zusammengewachsen. Das spüre ich jedes Mal, wenn ich in der Grundschule bin und Schülern wie Kollegen begegne. Sicherlich wirkt sich dieser selbstverständliche Umgang miteinander auch positiv auf die Anmeldezahlen aus“, zeigt sich Habbel zufrieden.

Auch wenn mit Abstand die meisten Kinder aus Havixbeck kommen, so bleiben die Anmeldezahlen aus nördlichen und westlichen Umland wie Nottuln (17), Billerbeck (16), Laer (14) und Altenberge (10) vergleichbar hoch wie in den letzten Jahren. Vorhersehbar war der Rückgang aus dem westlichen Münster, da im Oberzentrum die dritte Gesamtschule an den Start geht.

„Da mehr als ein Drittel aller angemeldeten Kinder bereits ein älteres Geschwisterkind an der AFG haben, bestätigen diese Eltern ihre Entscheidung, dass die AFG die richtige Schule für ihr Kind ist“, deutet der Schulleiter die Zahl von 43 Geschwisteranmeldungen, die im Vergleich zum Vorjahr erneut leicht gestiegen sind.

Der Trend, dass tendenziell mehr Jungen als Mädchen angemeldet werden, setzte sich im aktuellen Anmeldeverfahren fort, fällt jedoch nicht so gravierend aus, wie im letzten Jahr.

Mit 35 Anmeldungen ist die Bläserklasse gut angewählt worden. „Für uns, aber besonders für die Schüler, ist die Bläserklasse sehr wertvoll“, zeigt sich Schulleiter Dr. Habbel über die stabile Anwahl erleichtert, da im letzten Jahr erstmalig die Bläserklasse auf weniger Interesse bei den Schülern stieß. „Gemeinsam mit Rainer Becker und den Bläserklassenlehrern Stefanie Kneip sowie Klemens Weißer haben wir das Konzept überarbeitet und konnten bereits am Tag der offenen Tür ein reges Interesse an unserer Bläserklasse beobachten“, erläutert Habbel die Hintergründe.

Doch so sehr die hohe Anmeldezahl Dr. Habbel erfreut, so sehr bedauert er den nun folgenden Schritt: „Leider müssen wir den Eltern von 40 Schülerinnen und Schülern sagen, dass sie sich eine andere Schule suchen müssen. Zwar können Geschwisterkinder mit einer Zusage rechnen, aber bei den anderen werden wir losen müssen!“ Dabei werde der Schulleiter darauf achten, dass am Ende mindestens ein Drittel aller Schüler eine Gymnasialempfehlung haben und dass gleich viele Mädchen wie Jungen aufgenommen werden.

Weiter stabil geblieben ist die Nachfrage interessierter Eltern und Schüler für das Oberstufenzentrum. 20 Anmeldungen von Gymnasiasten und Realschülern aus Münster und der Baumbergeregion konnte Jeanette Reineke, Leiterin der Sekundarstufe II, entgegennehmen. „Bei der Anmeldung zur Oberstufe ist immer noch etwas Bewegung möglich, da die Schüler erst im Sommer ihre Qualifikation erreichen können. Daher können sich interessierte Schüler für die Oberstufe weiterhin melden“, so die Oberstufenleiterin. Habbel ergänzt: „Wir bauen das Angebot im Oberstufenzentrum weiter aus. Zum nächsten Schuljahr bieten wir erstmals einen Leistungskurs in Pädagogik an.“

Leserkommentare

Wie bewerten Sie diesen Artikel?

Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Nur eine Abstimmung möglich!

Ihre Bewertung wurde geändert.

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 0/5

1 Stern = überhaupt nicht gut; 5 Sterne = hervorragend

Google-Anzeigen

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3799799?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F162%2F